1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namensstreit in Mexiko: iFone…

Namensstreit in Mexiko: iFone gewinnt gegen iPhone

In Mexiko hat ein Gericht den Antrag Apples erneut abgelehnt, den Markennamen "iFone" des gleichnamigen mexikanischen Unternehmens für ungültig zu erklären. Die Telekommunikationsfirma erwägt eine Gegenklage und will ein Verkaufsverbot für das iPhone in Mexiko durchsetzen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Markenname Iphone bei Apple?!? 3

    Aviarium | 02.11.12 19:39 13.11.12 15:38

  2. Wie man in den Wald... hihi 7

    hotzenklotz | 02.11.12 18:22 05.11.12 11:00

  3. Die Stadt heißt Mexiko-Stadt... 9

    George99 | 02.11.12 18:10 04.11.12 12:03

  4. WTF sind Klasse 9, 28 und 38? 4

    Atalanttore | 03.11.12 21:28 03.11.12 22:29

  5. Wenn Steve das noch erleben könnte.. 5

    deutscher_michel | 03.11.12 11:20 03.11.12 21:41

  6. Namensänderung? 6

    Garius | 02.11.12 19:04 03.11.12 18:16

  7. Was ausser bashen sollte man da tun? (Seiten: 1 2 ) 26

    SoniX | 02.11.12 18:23 03.11.12 15:15

  8. mmd =) 4

    tomate.salat.inc | 02.11.12 19:54 03.11.12 13:51

  9. Besser recherchieren @golem 4

    StefanKehrer | 02.11.12 21:57 03.11.12 11:07

  10. Hier können Mexikaner das iPhone 5 kaufen. Es gibt kein Verkaufsverbot 6

    Der Supporter | 02.11.12 22:32 03.11.12 11:00

  11. Die sind doch gar nicht gleich, können die nicht nebeneinander existieren? 2

    Fizze | 03.11.12 10:23 03.11.12 10:26

  12. Re: mmd =)

    Dampfplauderer | 03.11.12 09:17 Das Thema wurde verschoben.

  13. Schmuggel 3

    metalheim | 02.11.12 19:30 03.11.12 05:53

  14. Sie kamen, klagen und .. 3

    StefanGrossmann | 02.11.12 19:40 02.11.12 21:59

  15. Es gibt kein Verkaufsverbot für das iPhone 5 in Mexico 1

    Der Supporter | 02.11.12 21:36 02.11.12 21:36

  16. 40% des Verkaufserlöses 3

    Shadewalkerz | 02.11.12 18:39 02.11.12 19:00

  17. Am besten stur sein und wirklich keine iPhones verkaufen... 1

    anhpod | 02.11.12 18:37 02.11.12 18:37

  18. @golem erstes iPhone 1

    yast | 02.11.12 18:16 02.11.12 18:16

Neues Thema Ansicht wechseln



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.

  3. Operation Volatile Cedar: Spionagesoftware aus dem Libanon
    Operation Volatile Cedar
    Spionagesoftware aus dem Libanon

    Die Malware der Operation Volatile Cedar ist nicht leicht aufzuspüren, auch wenn sie sich nicht mit ausgereifter Spionagesoftware vergleichen lässt - denn die Angreifer setzen sie nur gezielt ein und entwickeln sie akribisch weiter.


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45