Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namensstreit in Mexiko: iFone…

Markenname Iphone bei Apple?!?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: Aviarium 02.11.12 - 19:39

    Seit wann hat Apple denn die Rechte an dem Namen Iphone in seinem Besitz? Laut dem Artikel haben sie ihn seit 2007. Das ist aber dann recht schlecht recherchiert, da Cisco 2008 glaube ich die Markenrechtsklage eingereicht hat, da sie durch Linksys den Markennamen Iphone in ihren besitz bekommen haben. Linksys hatte die Marke 2003 angemeldet. Apple hat den Namen dann von Cisco (genauso wie IOS), nur lizensiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: fool 05.11.12 - 11:03

    Das ursprüngliche iPhone kam von Infogear Ende der 90er, 2000 hat Cisco Infogear übernommen und die Marke zunächst noch eine Weile als "Linksys iPhone" genutzt. 2007 haben Apple und Cisco ihren Streit mit einem Abkommen beendet, nach dem beide Firmen die Marke für ihre Produkte nutzen dürfen und dafür auf irgendeine Art kooperieren (haben sie auch gemacht, iOS unterstützt z.B. Cisco VPN nativ, keine Ahnung ob das deshalb war oder weil es einfach nur sinnvoll ist...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Markenname Iphone bei Apple?!?

    Autor: simpletech 13.11.12 - 15:38

    Betreff Ähnlichkeiten zu IPhone. 1948 wurde die Fa. AIPhone gegründet.
    Ob das Apple schon bemerkt hat. Theoretisch könnte diese Japanische Firma ja wegen Namensgleichheit klagen oder? Stellt schließlich Kommunikationssysteme her.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 15:38 durch simpletech.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Administrator SAP (m/w)
    CureVac GmbH, Tübingen
  2. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin
  4. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Serien bis zu 40% reduziert
    (u. a. Downton Abbey 4. Staffel 19,97€, Eureka Season 5 nur 19,97€)
  2. Blu-ray Filme reduziert
    (u. a .Into the Wild 8,97€, Black Hawk Down 8,97€, Act of Valor 7,99€)
  3. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37