Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München…

Oberlandesgericht München: Bestätigungsmail ist unberechtigte Werbung

Ein Münchner Gericht sieht in der Zusendung von E-Mails zur Einwilligung in ein Newsletterabo einen unmittelbaren Eingriff in den Gewerbebetrieb. Einige fürchten, damit sei das Ende des Double-Opt-in-Verfahrens gekommen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Richter = Internetausdrucker ? 7

    NobodzZ | 23.11.12 16:30 26.11.12 11:59

  2. und wie soll das sonst gehen? 6

    profi-knalltüte | 23.11.12 18:08 26.11.12 11:54

  3. Quark 5

    armakuni | 24.11.12 11:22 26.11.12 11:47

  4. lächerlich 16

    crazypsycho | 23.11.12 20:57 26.11.12 11:25

  5. wer den ganzen artikel liest 4

    kalleknackwurschd | 23.11.12 23:29 26.11.12 11:20

  6. Richtiges Urteil (Seiten: 1 2 ) 23

    aktenwaelzer | 23.11.12 17:24 26.11.12 11:18

  7. Hab nur ich das richtig verstanden?! 8

    MrNice | 23.11.12 21:39 26.11.12 11:15

  8. Damit wir das alle verstehen 6

    Elektrodampf | 26.11.12 09:41 26.11.12 11:09

  9. Re: und wie soll das sonst gehen?

    ruamzuzler | 26.11.12 09:35 Das Thema wurde verschoben.

  10. Auftragsbestätigung? 7

    Hassashin | 23.11.12 18:09 26.11.12 09:29

  11. @Golem: Bitte um Ergänzung - siehe Begründung 6

    heftklammer | 24.11.12 12:51 26.11.12 09:05

  12. Kleine Umfrage 1

    attitudinized | 25.11.12 13:45 25.11.12 13:45

  13. Email-Provider könnten gegen die Post klagen... 4

    peppit | 23.11.12 16:47 23.11.12 21:09

  14. FvG... 1

    Herr Lich | 23.11.12 18:51 23.11.12 18:51

  15. Nur mit nPA bestellbar! 3

    Wary | 23.11.12 16:41 23.11.12 18:33

  16. Und nun? -> Berufung und Urteil ist rechtswidrig 1

    spambox | 23.11.12 17:24 23.11.12 17:24

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  2. Software Architect Microsoft.NET (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden (bei Düsseldorf)
  3. Digital Design Engineer (m/w) System-on-Chip für ASICs
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. Professional System Engineer (m/w) für Microsoft Exchange
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€
  2. NEU: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Google: Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit
    Google
    Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit

    Android-Wear-Smartwatches liefern keine Daten an Apples Gesundheitsplattform Healthkit. Stattdessen wird Googles Fitnessplattform Fit verwendet - aber es mangelt an der passenden iOS-App. Ob Google Healthkit unterstützen wird, ist offen.

  2. Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
    Autonomes Fahren
    Wer hat die besten Karten?

    Autonome Autos können ohne digitales Kartenmaterial nicht navigieren. Doch wie genau und aktuell müssen die Daten sein? In dieser Frage verfolgen die Autohersteller und Kartendienste unterschiedliche Konzepte.

  3. Verschlüsselung: Microsoft, Google und Mozilla schalten RC4 2016 ab
    Verschlüsselung
    Microsoft, Google und Mozilla schalten RC4 2016 ab

    Es ist ein überfälliger Schritt: Microsoft, Google und Mozilla haben angekündigt, den unsicheren Verschlüsselungsalgorithmus RC4 ab 2016 in ihren Produkten endgültig nicht mehr zu verwenden. Ein konkretes Datum nennt bislang jedoch nur Mozilla.


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:54

  5. 11:53

  6. 11:25

  7. 10:59

  8. 10:51