Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München…

wer den ganzen artikel liest

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer den ganzen artikel liest

    Autor: kalleknackwurschd 23.11.12 - 23:29

    stellt schnell fest dass die klägerin recht hat.

    und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: crazypsycho 25.11.12 - 14:05

    Nö sie hat nicht einmal im Ansatz Recht. Der Richter hat nur Double-Opt-In nicht verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: SelfEsteem 25.11.12 - 14:38

    kalleknackwurschd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der
    > anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)


    Falsch, du hast schlicht null verstanden.

    Kläger und Richter behaupten hier, dass der Angeklagte die Initialen Anmeldedaten zu speichern hat, womit sie Double-Opt-In schlicht nicht verstanden haben.
    Und da hilft es auch nicht, dass jeden Tag ein neuer ankommt, der die Philosophie hinter dem Verfahren nicht schnallt.
    Es geht ja gerade darum, dass im Falle von Double-Opt-In der Account nach dem Klick auf den Link in der Mail überhaupt irgendeine Gültigkeit hat.

    Es ist somit absolut _positiv_ zu sehen, wenn eine Webseite eher zu wenig als zu viel speichert. Die IP wird einfach nicht gebraucht - ich sehe es eher kritisch, wenn Dinge gespeichert werden, die nicht benötigt werden.

    Auch zieht das Argument nicht, Spammer könnten sonst fröhlich drauf los schicken, da bei DOI der Mail-Empfänger reagieren muss - tut er es nicht, passiert einfach nichts.

    Bitte sich mal kurz mit den Ideen beschäftigen, die der Onkel Richter hier mit Wucht in die Tonne tritt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: contentmafia 26.11.12 - 11:20

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalleknackwurschd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der
    > > anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)
    >
    > Falsch, du hast schlicht null verstanden.
    >
    > Kläger und Richter behaupten hier, dass der Angeklagte die Initialen
    > Anmeldedaten zu speichern hat, womit sie Double-Opt-In schlicht nicht
    > verstanden haben.
    > Und da hilft es auch nicht, dass jeden Tag ein neuer ankommt, der die
    > Philosophie hinter dem Verfahren nicht schnallt.
    > Es geht ja gerade darum, dass im Falle von Double-Opt-In der Account nach
    > dem Klick auf den Link in der Mail überhaupt irgendeine Gültigkeit hat.
    >
    > Es ist somit absolut _positiv_ zu sehen, wenn eine Webseite eher zu wenig
    > als zu viel speichert. Die IP wird einfach nicht gebraucht - ich sehe es
    > eher kritisch, wenn Dinge gespeichert werden, die nicht benötigt werden.
    >
    > Auch zieht das Argument nicht, Spammer könnten sonst fröhlich drauf los
    > schicken, da bei DOI der Mail-Empfänger reagieren muss - tut er es nicht,
    > passiert einfach nichts.
    >
    > Bitte sich mal kurz mit den Ideen beschäftigen, die der Onkel Richter hier
    > mit Wucht in die Tonne tritt.

    Interessant, woher kommt das? Weder die Wortbestandteile "initial" noch "Anmelde" tauchen im Urteil überhaupt auf. http://openjur.de/u/566511.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg
  2. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  3. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Operations Expert (m/w) - Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee, Berlin

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Xbox One Limited Edition Halo 5: Guardians Bundle
    499,00€
  2. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Datenschutz: Spotify bessert nach - ein bisschen
    Datenschutz
    Spotify bessert nach - ein bisschen

    Für seine neuen Datenschutzbedingungen hat der Musikstreamindienst im August viel Kritik eingesteckt. Spotify gelobte Besserung und legte jetzt nach: Die neuen Regelungen sollen vor allem für Laien besser verständlich sein und erklären, warum der Konzern bestimmte Informationen haben will.

  2. Kopenhagen: Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte
    Kopenhagen
    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

    Bus, Bahn - und Elektroauto: In Kopenhagen gilt die Kundenkarte des öffentlichen Nahverkehrs als Identifizierung bei einem Carsharing-Anbieter.

  3. The Witcher 3: Romantik-Optimierung per Patch
    The Witcher 3
    Romantik-Optimierung per Patch

    Im Grunde ihres Herzens sind Computerspieler offenbar Romantiker: Weil viele mit den Dialogoptionen über die Herzensangelegenheiten in The Witcher 3 nicht zufrieden sind, hat Entwickler CD Projekt Red nun Besserung mit dem nächsten Update angekündigt.


  1. 15:15

  2. 14:44

  3. 14:41

  4. 14:13

  5. 14:00

  6. 13:46

  7. 12:59

  8. 12:37