1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München…

wer den ganzen artikel liest

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer den ganzen artikel liest

    Autor: kalleknackwurschd 23.11.12 - 23:29

    stellt schnell fest dass die klägerin recht hat.

    und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: crazypsycho 25.11.12 - 14:05

    Nö sie hat nicht einmal im Ansatz Recht. Der Richter hat nur Double-Opt-In nicht verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: SelfEsteem 25.11.12 - 14:38

    kalleknackwurschd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der
    > anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)


    Falsch, du hast schlicht null verstanden.

    Kläger und Richter behaupten hier, dass der Angeklagte die Initialen Anmeldedaten zu speichern hat, womit sie Double-Opt-In schlicht nicht verstanden haben.
    Und da hilft es auch nicht, dass jeden Tag ein neuer ankommt, der die Philosophie hinter dem Verfahren nicht schnallt.
    Es geht ja gerade darum, dass im Falle von Double-Opt-In der Account nach dem Klick auf den Link in der Mail überhaupt irgendeine Gültigkeit hat.

    Es ist somit absolut _positiv_ zu sehen, wenn eine Webseite eher zu wenig als zu viel speichert. Die IP wird einfach nicht gebraucht - ich sehe es eher kritisch, wenn Dinge gespeichert werden, die nicht benötigt werden.

    Auch zieht das Argument nicht, Spammer könnten sonst fröhlich drauf los schicken, da bei DOI der Mail-Empfänger reagieren muss - tut er es nicht, passiert einfach nichts.

    Bitte sich mal kurz mit den Ideen beschäftigen, die der Onkel Richter hier mit Wucht in die Tonne tritt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: wer den ganzen artikel liest

    Autor: contentmafia 26.11.12 - 11:20

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalleknackwurschd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > und nicht wie in den vielen kommentaren zu entnehmen ist wird nur der
    > > anfang gelesen ... also nochmal von oben und zwar komplett :-)
    >
    > Falsch, du hast schlicht null verstanden.
    >
    > Kläger und Richter behaupten hier, dass der Angeklagte die Initialen
    > Anmeldedaten zu speichern hat, womit sie Double-Opt-In schlicht nicht
    > verstanden haben.
    > Und da hilft es auch nicht, dass jeden Tag ein neuer ankommt, der die
    > Philosophie hinter dem Verfahren nicht schnallt.
    > Es geht ja gerade darum, dass im Falle von Double-Opt-In der Account nach
    > dem Klick auf den Link in der Mail überhaupt irgendeine Gültigkeit hat.
    >
    > Es ist somit absolut _positiv_ zu sehen, wenn eine Webseite eher zu wenig
    > als zu viel speichert. Die IP wird einfach nicht gebraucht - ich sehe es
    > eher kritisch, wenn Dinge gespeichert werden, die nicht benötigt werden.
    >
    > Auch zieht das Argument nicht, Spammer könnten sonst fröhlich drauf los
    > schicken, da bei DOI der Mail-Empfänger reagieren muss - tut er es nicht,
    > passiert einfach nichts.
    >
    > Bitte sich mal kurz mit den Ideen beschäftigen, die der Onkel Richter hier
    > mit Wucht in die Tonne tritt.

    Interessant, woher kommt das? Weder die Wortbestandteile "initial" noch "Anmelde" tauchen im Urteil überhaupt auf. http://openjur.de/u/566511.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

  1. Autoeinbruch: BMW Connecteddrive gehackt
    Autoeinbruch
    BMW Connecteddrive gehackt

    Der ADAC hat eine Sicherheitslücke bei der Connecteddrive-Funktion von BMW gefunden, die auch bei Mini und Rolls Royce verwendet wird. Damit lässt sich das Auto aus der Ferne auch von Unbefugten öffnen. BMW hat für seine Fahrzeuge ein Sicherheitsupdate verteilt.

  2. Satelliten: Das Internet hebt ab
    Satelliten
    Das Internet hebt ab

    Oneweb, Virgin Galactic, SpaceX, Google: Alle wollen Internet vom Himmel auf die Erde funken. Der Aufwand ist gewaltig - die Zielgruppe aber auch. Golem.de gibt einen Überblick.

  3. Jugendschutz: Jugendmedienschutz fordert Filter für Facebook und Youtube
    Jugendschutz
    Jugendmedienschutz fordert Filter für Facebook und Youtube

    Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) ist mit bestehenden Filtern nicht zufrieden und fordert, die Entwicklung von Filterlösungen für Social-Media-Plattformen wie Youtube oder Facebook voranzutreiben.


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:59

  4. 11:50

  5. 11:23

  6. 11:13

  7. 11:09

  8. 10:14