1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Data: OpenplanB…

Entwickler_innen....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwickler_innen....

    Autor: Wissard 09.09.12 - 10:13

    Allein dafür sollte man den Aktivisten_innen deren Hintern versohlen. „Entwicklern“ ist Mehrzahl und wurde bis vor kurzem ('68 vermutlich) als per se Geschlechtsneutral aufgefasst. Aber diese Gender-Fanatiker_innen müssen immer alles übersexualisieren und auf biegen und brechen überall eine weibliche und männliche Pluralform reininterpretieren.

    Wie kann man[1] die deutsche Sprache nur so verschandeln. Das ist stillos.

    [1] Was mache ich jetzt korrekter Weise bei man? Das sieht ja Mann so ähnlich dass man es Gender-Verschandeln müsste um kein schlechtes Gewissen zu kriegen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.12 10:15 durch Wissard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Entwickler_innen....

    Autor: marqu1s_de_sade 09.09.12 - 11:54

    Ich lache mir immer den Allerwertesten ab, wenn ich mich erinnere, wie Alice Schwarzer Günther Jauch angepöbelt hat. Seine große Krawatte wäre ja nur ein Phallussymbol und er müsste damit etwas kompensieren.

    Schade das Sigmund Freud nicht mehr lebt, er hätte seinen Spaß daran gehabt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Entwickler_innen....

    Autor: Der Spatz 09.09.12 - 15:07

    Das "man" wird einfach durch fra ersetzt.

    Beim 'man' fehlt ja auch die letzte Buchstabin und da fra "man" schon seit Jahrhunderten schreibt ist es ja nur gerechtfertigt der femininer Form für die nächsten Jahrhunderte zu schreiben.

    * der femininer, da die feminie weiblich ist und im Rahmen der Geschlechtsumkehrung - Gleichberechtigung geht in beide Richtungen - eine männliche Form des weiblichen verwendet werden muss.
    *Der Buchstabe ist auch seit Ewigkeiten männlich, das muss auch geändert werden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Entwickler_innen....

    Autor: Der Spatz 09.09.12 - 15:16

    Ich kann mich so vage an eine Diskussionrunde im ÖR erinnern, bei dem Frau Schwarzer und Frau Feldbusch (die Verona) diskutierten.

    Vom Pathos abgesehen hat Frau Schwarzer da kaum Land gesehen. Istz halt doof wenn die PErson "die die Gleichberechtigung um Jahhunderete zurück wirft" die Anschuldigung sie würde von den Männern als Sexsymbol ausgenutzt kontra gibt und argumentiert"Wieso soll ich die Tatsache, das ich die Männer um die Finger wickeln kann und sie dazu bringe für einen Arschwackler von mir ihre Ersparnisse zu verschleudern nicht nutzen. Eigentlich nutze ich die natürlichen Instinkte der Männer aus um gut leben zu können und was wäre die Alternative? - Soll ich eine Woche lang bei Aldi an der Kasse sitzen, wo ich daselbe in 5 Minuten verdienen kann durch Ausnutzung der Männer mit Hilfe meiner weiblichen Reize?" (Sinngemäß).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

IMHO: Mars One wird scheitern
IMHO
Mars One wird scheitern
  1. Raumfahrt Raumsonde New Horizons knipst Pluto-Monde
  2. Saturnmond Titan Nasa baut ein U-Boot für die Raumfahrt
  3. Kamera der Apollo-11-Mission Neil Armstrongs Souvenirs von der Mondreise

Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext
  2. Private Schlüssel Gitrob sucht sensible Daten bei Github
  3. Nachrichtenagentur Nordkoreanische Webseite bietet Malware zum Download

  1. MotionX: Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple
    MotionX
    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

    Schweizer Uhrenhersteller wollen nicht tatenlos zusehen, wie der Smartwatch-Markt ohne sie wächst: Mit der Plattform MotionX lassen sich ihre klassischen Uhrengehäuse nutzen. Drei Hersteller haben bereits Modelle angekündigt, doch Displays sucht man vergebens.

  2. Grafikfehler: Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland
    Grafikfehler
    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

    Apple hat nun auch in Deutschland sein kostenloses Reparaturprogramm für Besitzer des Macbook Pro mit Grafikproblemen gestartet. Wer sein Notebook schon früher auf eigene Rechnung reparieren ließ, wird entschädigt.

  3. Uber: Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter
    Uber
    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

    Uber will seine Mitfahrdienste nicht in weiteren deutschen Städten anbieten. Der Taxikonkurrent zieht auch andere Konsequenzen aus dem Streit mit Behörden und Taxiunternehmen.


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46