1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Data: OpenplanB…

Entwickler_innen....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwickler_innen....

    Autor Wissard 09.09.12 - 10:13

    Allein dafür sollte man den Aktivisten_innen deren Hintern versohlen. „Entwicklern“ ist Mehrzahl und wurde bis vor kurzem ('68 vermutlich) als per se Geschlechtsneutral aufgefasst. Aber diese Gender-Fanatiker_innen müssen immer alles übersexualisieren und auf biegen und brechen überall eine weibliche und männliche Pluralform reininterpretieren.

    Wie kann man[1] die deutsche Sprache nur so verschandeln. Das ist stillos.

    [1] Was mache ich jetzt korrekter Weise bei man? Das sieht ja Mann so ähnlich dass man es Gender-Verschandeln müsste um kein schlechtes Gewissen zu kriegen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.12 10:15 durch Wissard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Entwickler_innen....

    Autor marqu1s_de_sade 09.09.12 - 11:54

    Ich lache mir immer den Allerwertesten ab, wenn ich mich erinnere, wie Alice Schwarzer Günther Jauch angepöbelt hat. Seine große Krawatte wäre ja nur ein Phallussymbol und er müsste damit etwas kompensieren.

    Schade das Sigmund Freud nicht mehr lebt, er hätte seinen Spaß daran gehabt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Entwickler_innen....

    Autor Der Spatz 09.09.12 - 15:07

    Das "man" wird einfach durch fra ersetzt.

    Beim 'man' fehlt ja auch die letzte Buchstabin und da fra "man" schon seit Jahrhunderten schreibt ist es ja nur gerechtfertigt der femininer Form für die nächsten Jahrhunderte zu schreiben.

    * der femininer, da die feminie weiblich ist und im Rahmen der Geschlechtsumkehrung - Gleichberechtigung geht in beide Richtungen - eine männliche Form des weiblichen verwendet werden muss.
    *Der Buchstabe ist auch seit Ewigkeiten männlich, das muss auch geändert werden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Entwickler_innen....

    Autor Der Spatz 09.09.12 - 15:16

    Ich kann mich so vage an eine Diskussionrunde im ÖR erinnern, bei dem Frau Schwarzer und Frau Feldbusch (die Verona) diskutierten.

    Vom Pathos abgesehen hat Frau Schwarzer da kaum Land gesehen. Istz halt doof wenn die PErson "die die Gleichberechtigung um Jahhunderete zurück wirft" die Anschuldigung sie würde von den Männern als Sexsymbol ausgenutzt kontra gibt und argumentiert"Wieso soll ich die Tatsache, das ich die Männer um die Finger wickeln kann und sie dazu bringe für einen Arschwackler von mir ihre Ersparnisse zu verschleudern nicht nutzen. Eigentlich nutze ich die natürlichen Instinkte der Männer aus um gut leben zu können und was wäre die Alternative? - Soll ich eine Woche lang bei Aldi an der Kasse sitzen, wo ich daselbe in 5 Minuten verdienen kann durch Ausnutzung der Männer mit Hilfe meiner weiblichen Reize?" (Sinngemäß).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

  1. Smartwatch: Pebble senkt die Preise
    Smartwatch
    Pebble senkt die Preise

    Der Smartwatch-Hersteller Pebble hat die Preise für seine Uhren gesenkt. Mit neuen Funktionen will sich die Firma Apple entgegenstellen.

  2. Überhitzungsgefahr: Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil
    Überhitzungsgefahr
    Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil

    Amazon muss ein Netzteil aus eigener Produktion zurückrufen, das eventuell zu heiß werden kann. Käufer des Amazon-Basics-USB-Ladegeräts werden informiert, doch damit werden nicht die erreicht, die sich das Netzteil schenken ließen.

  3. Gapgate: Spalte im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt
    Gapgate
    Spalte im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    Die Spalte zwischen Display und Metallrahmen des Samsung Galaxy Note 4 ist laut Hersteller nicht nur Absicht - sie kann sogar im Laufe der Zeit größer werden. Das steht in der Bedienungsanleitung des 700 Euro teuren Geräts.


  1. 07:54

  2. 07:35

  3. 07:26

  4. 07:15

  5. 22:28

  6. 20:32

  7. 19:30

  8. 18:21