1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Payback: Student wegen…

Wie wird das eigentlich festgestellt...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird das eigentlich festgestellt...

    Autor: divStar 07.12.12 - 13:30

    ... immerhin erfordert DDoS ja mittlerweile keine Spezial-Hardware, sondern man geht auf eine Seite - und das eben hundert oder mehr mal. Manchmal wird dies sogar vollkommen automatisch gemacht, indem man AJAX benutzt und somit Requests ohne Ende absetzen kann ohne dabei die Seite refreshen zu müssen.

    Wie kann man dafür dann haftbar gemacht werden?! Für Hacking (wenn man nicht intelligent genug ist die Spuren zu verwischen) kann ich mir schon vorstellen, dass man verklagt wird (ob es nun zurecht oder zu unrecht ist und ob das Strafmaß angemessen ist - ist dabei eine ganz andere Frage). Aber für sagen wir "viele" Requests an eine Seite über einige Stunden hinweg?

    Das ist ja so als dürfte ich vor dem Geschäft (samt einer breiten Masse an Leuten) nicht stehen, weil ich damit den möglichen Eingang zum Geschäft verdecke. Gibts da auch Klagen? Das ist ja quasi wie ein Sitzboykott, der bestraft wird.

    Und es werden dadurch garantiert nicht weniger Leute das tun, was sie tun, denn das, was Leute tun, die an der Macht sind, ist nicht nur moralisch verwerflich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie wird das eigentlich festgestellt...

    Autor: Husten 07.12.12 - 13:55

    also wenn du das mit einem rechner machst, werden sie dich nicht mal drankriegen. ich weiss es jetzt nur von dem jungen in den niederlanden, der hatte zugriff auf mehrere server, und hat diese durchgehend losfeuern lassen. die verklagen schon nicht jeden der dabei war, sondern die die richtig gas gegeben haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Gigaset: Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus
    Gigaset
    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

    Die frühere Siemens-Marke Gigaset wird noch in diesem Jahr eigene Smartphones entwickeln und herstellen. Produziert werden sie in China.

  2. Legacy of the Void: Starcraft 2 geht in die Beta
    Legacy of the Void
    Starcraft 2 geht in die Beta

    Ein neuer Spielmodus, überarbeitete Multiplayergefechte mit automatisierten Turnieren und die Suche nach einer weiteren Einheit für die Terraner: Blizzard hat den Betatest von Starcraft 2 - Legacy of the Void eröffnet.

  3. Streaming: Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste
    Streaming
    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

    Netflix weitet sein Herstellerprogramm für die Netflix-Taste auf Fernbedienungen in Europa aus. Dabei wird, offenbar gegen Zahlungen an die Hersteller, eine Taste in Fernbedienungen eingebaut.


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00