Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple sagt miesen…

Wann hört Apple mal auf...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann hört Apple mal auf...

    Autor: volkskamera 15.02.13 - 12:27

    ... sich in alles einzumischen?

    Vielleicht will ich ja im Rahmen meiner künstlerischen Freiheit auch unscharfe oder verwackelte Aufnahmen machen?

    Die sollten sich endlich wieder auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Ach nein, geht ja nicht, da ist ja Samsung auf dem Vormarsch....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: Thug 15.02.13 - 12:41

    Oder wie Samsung das beste Bild markieren, aber dem Nutzer noch die Möglichkeit geben ein anderes auszusuchen :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: neocron 15.02.13 - 12:45

    und wann hoeren leute auf sich ueber ungelegte eier aufzuregen, oder rein auf spekulationen basiert kritik zu ueben ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: Thug 15.02.13 - 12:48

    Was ist daran spekuliert? Der Patentantrag ist real

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: neocron 15.02.13 - 12:53

    richtig ... allerdings nicht die implementierung in einem telefon!
    wer sagt, dass durch dieses patent der nutzer keine auswahlmoeglichkeit mehr haben wird? wer sagt, dass dieses feature nicht deaktiviert werden kann?
    wer sagt ueberhaupt, dass das patent jemals zur anwendung kommt?

    der TE hat eine aussage gemacht:
    "Wann hört Apple mal auf...

    ... sich in alles einzumischen?

    Vielleicht will ich ja im Rahmen meiner künstlerischen Freiheit auch unscharfe oder verwackelte Aufnahmen machen? "
    gerade letzteres ist ueberhaupt nicht thema des patents!?
    nirgends steht geschrieben, dass dieses szenario nicht mehr moeglich sein wird!?
    und das impliziert das patent auch nicht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: Stereo 15.02.13 - 13:15

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sich in alles einzumischen?
    >
    > Vielleicht will ich ja im Rahmen meiner künstlerischen Freiheit auch
    > unscharfe oder verwackelte Aufnahmen machen?
    >
    > Die sollten sich endlich wieder auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Ach
    > nein, geht ja nicht, da ist ja Samsung auf dem Vormarsch....


    Nur interessehalber, hast du ein iPhone?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: Anonymster Benutzer 15.02.13 - 14:12

    Patentantrag abgelehnt ! Begründung: Wurde in anderen Handys schon vor mehr als 5 Jahren umgesetzt (z.B. in Modellen von Sony Ericsson).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: neocron 15.02.13 - 14:48

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patentantrag abgelehnt ! Begründung: Wurde in anderen Handys schon vor
    > mehr als 5 Jahren umgesetzt (z.B. in Modellen von Sony Ericsson).
    haeh?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wann hört Apple mal auf...

    Autor: Netspy 15.02.13 - 16:59

    Und nur weil du »künstlerischen Freiheit« willst und trotzdem unbedingt ein iPhone für deine »künstlerisch wertvollen Aufnahmen« nutzen musst, darf Apple nicht für den Rest der (Apple-) Welt für bessere Aufnahmen sorgen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  2. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,50€
  2. 69,95€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Ransomware: Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
    Ransomware
    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

    Ein Windows-Update wiegt die Nutzer in Sicherheit, haben sich die Hersteller des Erpressungstrojaners Fantom wohl gedacht. In diesem Fall ist jedoch besondere Vorsicht geboten.

  2. Megaupload: Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA
    Megaupload
    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

    Kim Dotcom geht vor Gericht gegen die drohende Auslieferung an die USA vor. Derweil hat das FBI wieder einmal die Kontrolle über eine der beschlagnahmten Megaupload-Domains verloren.

  3. Observatory: Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites
    Observatory
    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

    Wie sicher ist die eigene Internetseite? Der Test mit einem neuen Tool von Browserhersteller Mozilla könnte für viele Betreiber ernüchternd sein.


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33