Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentprozesse: Motorola will…

Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

    Autor: trolling3r 20.11.12 - 09:46

    "Es sei seinen Kunden nicht zuzumuten, ihnen den vollen Funktionsumfang in ihren Geräten oder ihrer Software zu verweigern, sagen Microsofts Anwälte."
    Wenns um FAT geht, juckt euch das doch auch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 10:05

    Es geht nicht um FAT, sondern nur um lange Dateinamen in FAT, soweit ich weiß.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

    Autor: /mecki78 20.11.12 - 10:36

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um FAT, sondern nur um lange Dateinamen in FAT, soweit ich
    > weiß.

    Doch, es geht auch um FAT; genauer um FAT32. Wobei FAT32 einfach nur ein FAT System ist, bei dem halt 32 Bit Clusternummern verwendet werden, während das klassische FAT nur 16 Bit Clusternummern für Festplatten und sogar nur 12 Bit Clusternummern für Disketten verwendete. Es gibt dann noch ein paar weitere, kleinere Unterschiede, aber keines der drei System definiert lange Dateinamen.

    Lange Dateinamen sind eine FAT-Erweiterung, namens VFAT. Tatsächlich ist VFAT gänzlich unabhängig vom FAT Typ, d.h. VFAT geht theoretisch auch mit FAT16 oder FAT12.

    Microsoft hat auf beides Patente, auf FAT32 und auch auf VFAT. In den meisten Patentfällen ging es aber primär um FAT32 und VFAT wurde nur so "nebenbei" auch erwähnt, und das hat auch einen Grund: Das VFAT Patent steht auf sehr wackeligen Füßen. Bereits 3 Jahre, bevor Microsoft VFAT offiziell erfunden hatte, haben zwei Entwickler in einer Newsgroup ein sehr ähnliches Verfahren diskutiert, mit dem man FAT lange Dateinamen beibringen könnte. Der eine Entwickler ist relativ unbekannt, aber ich wette den anderen kennst du. Es war niemand geringeres als Linus Torvalds höchstpersönlich. Zieht man diesen Beitrag als Prior Art her, dann ist das VFAT Patent sofort Geschichte (was es spätestens 2015 sowieso ist). Daher klagt Microsoft primär auf der Basis des FAT32 Patents, da hierfür keine Prior Art bekannt ist.

    /Mecki

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 10:43

    Okay, wieder was gelernt :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nun lernt MS hoffentlich mal wie sich die FAT-Patentopfer fühlen

    Autor: a user 20.11.12 - 12:05

    FAT bzw FAT32 wurde 2007 sogar wegen prior art das patent entzogen. (oder war's 2005?). ohne viel aufsehen bekamen sie es dann doch wieder. die umstände dazu zu recherchieren überlasse ich jedoch dem interessierten selber.

    im übrigen ist die patentierung von FAT selbst (welches erst gekauft wurde und dann später erst durch MS patentiert wurde) mehr als nur fragwürdig.

    aber wie wir ja schon alle wissen sind trivialpatente schon sehr lange gang und gebe. man greift patente nicht direkt an, man wehrt sich einfach mit einer eigenen masse an patente. es ist wieder der kalte krieg: jeder bewaffnet sich mit einer masse an patenten (egal ob sie legitim sind oder nicht). keiner geht das risiko ein damit zu feuern, da keiner vorher weiß, wieviele blindgänger dabei sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Network Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Leiter/in Informationstechnologie
    Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung Service Gesellschaft mbH, Wolfsburg
  3. IT-Projektleiter/-in im Bereich Produktionssteuerung
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Berater IT-Strategy (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt a.M. oder München

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. NEU: VTX3D Radeon R9 390, 8GB GDDR5
    279,99€
  2. Google Nexus 5X
    349,00€ statt 429,00€
  3. 50€ Rabatt auf ausgewählte Lenovo-Notebooks
    Gutscheincode "Lenovo50"

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Overwatch: Stufenlos schöner - aber nicht stärker
    Overwatch
    Stufenlos schöner - aber nicht stärker

    Blizzard hat das Fortschrittssystem von Overwatch vorgestellt: Spieler sammeln Erfahrungspunkte und bekommen bei jedem Stufenaufstieg neue virtuelle Gegenstände, die aber keine Auswirkungen auf die Charakterwerte oder -fähigkeiten haben sollen.

  2. Opensuse: Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden
    Opensuse
    Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden

    In nur drei Wochen haben Opensuse-Entwickler das Konfigurationstool Yast gründlich überarbeitet. Dabei wurden unter anderem die Module zum Erstellen neuer User sowie Core, Network und Update überarbeitet.

  3. Internet der Dinge: Dein Kühlschrank beobachtet dich
    Internet der Dinge
    Dein Kühlschrank beobachtet dich

    Der US-Geheimdienstdirektor James Clapper will Menschen über das Internet der Dinge überwachen. Wen glaubt er wohl, im vernetzten Haushalt ausspionieren zu können?


  1. 16:00

  2. 15:56

  3. 15:14

  4. 14:34

  5. 14:17

  6. 14:00

  7. 12:38

  8. 12:30