Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Persönlichkeitsrecht: Heimliche…

Lustig. Die eigenen PCs sind Tabu. Unsere nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustig. Die eigenen PCs sind Tabu. Unsere nicht

    Autor: Sharra 07.12.12 - 16:29

    Das heisst, sämtliche Schnüffeleinheiten (das Urteil dürfte ja wohl analog für alle gelten) dürfen auf ihren eigenen PCs nicht rumsuchen, sehr wohl aber auf denen der gemeinen Bürger.

    Ich melde meinen PC dann ab sofort als Aussenstelle einer Behörde an.

  2. Re: Lustig. Die eigenen PCs sind Tabu. Unsere nicht

    Autor: modd 07.12.12 - 17:28

    seit wann darf auf deinem PC der BND einfach rumschnüffeln?
    In Ausnahmefällen durch Richterbeschluss ist das auch bei den BND Dienstrechnern erlaubt nur eben nicht einfach mal so

  3. Re: Lustig. Die eigenen PCs sind Tabu. Unsere nicht

    Autor: Sharra 07.12.12 - 17:33

    Der BND sowieso nicht, weil der nur Auslandsbefugnisse hat, und im Land selbst eigentlich nicht. Ich bezog mich allerdings auf alle Ermittlungsbehörden, denn für die gilt das Urteil im Grunde genauso.

  4. Re: Lustig. Die eigenen PCs sind Tabu. Unsere nicht

    Autor: aktenwaelzer 07.12.12 - 18:07

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst, sämtliche Schnüffeleinheiten (das Urteil dürfte ja wohl analog
    > für alle gelten) dürfen auf ihren eigenen PCs nicht rumsuchen, sehr wohl
    > aber auf denen der gemeinen Bürger.

    Komisch. Das Recht gilt auch für BND-Mitarbeiter.

    > Ich melde meinen PC dann ab sofort als Aussenstelle einer Behörde an.

    Hahaha. +1 +1 +1 +1 ;)))) Hahaha.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  2. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. 109,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  2. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.

  3. Free 2 Play: US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War
    Free 2 Play
    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

    Ein US-Amerikaner war von dem Free-2-Play-Spiel Game of War offenbar derart begeistert, dass er rund eine Million US-Dollar in das Spiel investierte. Das Problem: Er spielte nicht mit seinem Geld, sondern mit dem seines Arbeitgebers, den er um fast 5 Millionen US-Dollar betrog.


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03