Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Petition: Anonymous fordert…

So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

    Autor: HerrMannelig 10.01.13 - 17:19

    ... was Anonymous aber wohl egal wäre.

  2. Re: So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

    Autor: Robind 10.01.13 - 17:39

    was viele firmen und politiker machen auch nicht

    was genau meinst du ? was genau ist den nicht vereinbar

  3. Re: So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

    Autor: froechrissi 10.01.13 - 17:58

    evtl. meinst du damit freie Meinungsäußerung?! Pressefreiheit?
    Oder inwiefern sollen DDoS Attacken gegen die Verfassung sein?

  4. Re: So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

    Autor: d8m4 10.01.13 - 20:17

    Verfassung?
    So etwas haben wir doch garnicht...
    Wir haben ein Grund Gesetz und das würde durch eine solche Petition nicht angetastet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 20:18 durch d8m4.

  5. Re: So etwas wäre gar nicht mit unserer Verfassung zu vereinbaren...

    Autor: AlexanderSchäfer 10.01.13 - 20:27

    Je nachdem wer der Betroffene ist, könnte man sich wohl auf verschiedene Grundrechte berufen. Für Unternehmen oder Firmen wie PayPal wäre dies Art. 12 I GG, da DDoS Attacken ihre Geschäftsausübung hindern bzw. einschränken könnten. Sonst wäre je nach Inhalt oder Person auch noch Art. 5 I / II GG möglich oder im Zweifelsfalle auch noch Art. 2 I GG.

    Aber egal in welchen Schutzbereich auch eingegriffen werden würde, wäre der Eingriff sicherlich nicht verhältnismäßig oder gar notwendig und somit auch verfassungswidrig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. noris network AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...
  2. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33