1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Prism-Skandal: Bundestag…

Wir sind keine Demokratie

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir sind keine Demokratie

    Autor FranzBierlein 28.08.13 - 17:15

    und wenn doch dann nur wenn es den eigenen Interessen der politischen Elite zugute kommt oder diesen nicht zuwieder läuft. Die "Demokratie" ist somit ein formidables mittel die wahren Herrschaftsverhältnisse zu verschleiern und zu stabilisieren.

    Solange alle Bürger weiter alle 4 Jahre ihre Stimme abgeben und danach nichts mehr zu melden haben. Sie dazu verurteilt sind in der passiven Rolle zuzusehen die Parteien dann ihre Wahlversprechen brechen um "Alternativlose" Politik zu machen.

    Von daher, "Demokratie" ist ein Herrschaftsinstrument um den leuten glauben zu machen sie könnten angeblich mitbestimmen und sie somit ruhig zu halten. Nur echte Demokratie existiert eben nicht, denn das Volk hat in diesem System nichts zu sagen. Also ist das was wir momentan haben keine Volksherrschaft sondern eine als Demokratie getarnte Parteien und Kapital Oligarchie.

    Solange die Menschen weiterhin naiv glauben sie würden in einer Demokratie leben und könnten mitbestimmen, solange wird es auch nicht möglich sein dieses System zu überwinden.

    http://www.piratenpartei.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 18:34

    Was eine parlamentarische Demokratie weißt du aber schon oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor currock63 28.08.13 - 18:47

    Eine eingeschränkte Demokratie. Also keine Demokratie.
    So einfach ist das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 18:54

    @currock63
    @FranzBierlein

    Wie sieht für euch denn eine nicht eingeschränkte Demokratie aus?

    Bitte auch mal konstruktive Vorschläge zu bringen…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor McCoother 28.08.13 - 19:01

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine eingeschränkte Demokratie. Also keine Demokratie.
    > So einfach ist das.


    Direkte Demokratie? In einem Land, wo die BILD-Zeitung die höchste Auflage aller Zeitungen hat? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor azeu 28.08.13 - 19:19

    Und dabei ist die BILD noch nicht mal eine richtige Zeitung, sondern nur ein Klatschblatt welches in Form einer Zeitung gedruckt wird...

    Jaja, das Land der Dichter und Denker :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor currock63 28.08.13 - 19:54

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht für euch denn eine nicht eingeschränkte Demokratie aus?
    >
    > Bitte auch mal konstruktive Vorschläge zu bringen…

    Wenn Du Dich mit dem Thema befasst hast, solltest Du die Antworten kennen, und auch die Antworten darauf u.s.w.

    Was unsere angebliche Demokratie zur einer Deppenveranstaltung macht:

    -5% Hürde - Minderheiten werden unterdrückt/vernachlässigt.
    -Wenn 51% als Mehrheit zählt, die die anderen 49% regieren kann, ist das Irrsinn.
    -Kein direkter Einfluss auf politische Entscheidungen durch die Bevölkerung.
    -Keine Möglichkeit, Politiker oder Amtsinhaber abzuwählen.
    -Das Listenwahlrecht.
    -Parteidisziplin/Koalititonszwang.
    ...

    Das sind nur ein paar Beispiele, die in einer Demokratie nicht vorkommen dürfen.

    Demokratie = Herrschaft des Volkes

    So etwas haben wir hier nicht. Daß andere das auch nicht haben, ist kein Grund, es erst gar nicht mehr zu versuchen.

    Aber diese Leute sollten wenigstens so ehrlich sein, die vorhandene Regierungsform nicht als Demokratie zu bezeichnen, wenn es keine ist.

    Daß überhaupt noch jemand solche Leute wählt... Ich will mit keinem von denen auf einem Foto sein, das würde meinem Ruf schaden.

    Asozial sind nicht die Hartz 4 - Empfänger, sondern Hartz 4 an sich und seine Macher.
    Nur mal so um darzustellen, daß die meisten Menschen den Begriffen schon völlig falsche Bedeutungen geben, die Gehirnwäsche wirkt leider bei den meisten.
    Ein Skandal nach dem Anderen, und das BILD-Volk wählt immer noch die gleiche Matrone und ihre Höflinge... Wie tief sind wir gesunken.
    Aber vielleicht haben die Menschen wegen fortgesetzter Blödheit gar keine Demokratie verdient....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 20:21

    currock63 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du Dich mit dem Thema befasst hast, solltest Du die Antworten kennen,
    > und auch die Antworten darauf u.s.w.

    Es gibt nicht DIE LÖSUNG™ und was du beschreibst ist auch nicht perfekt und nicht ein mal unbedingt besser.


    > -5% Hürde - Minderheiten werden unterdrückt/vernachlässigt.

    Ein Blick ins Geschichtsbuch kann helfen das zu verstehen. Kleiner Tipp: Splitterparteien sind nicht selten extremistisch…

    > -Wenn 51% als Mehrheit zählt, die die anderen 49% regieren kann, ist das
    > Irrsinn.

    Das ist doch gerade der Sinn von Wahlen! Wie stellst du dir das denn sonst vor?

    > -Parteidisziplin/Koalititonszwang.

    Das machen die Abgeordneten freiwillig um ihre Partei nicht zu diskreditieren. Vorgeschrieben ist das nicht.


    > Demokratie = Herrschaft des Volkes

    Demokratie heißt aber nicht, das es eine wöchentliche Volksabstimmung zur Novellierung des Hundefutterinhaltsstoffegesetzes gibt.

    > So etwas haben wir hier nicht. Daß andere das auch nicht haben, ist kein
    > Grund, es erst gar nicht mehr zu versuchen.

    Was haben andere nicht? Was muss versucht werden?

    > Aber diese Leute sollten wenigstens so ehrlich sein, die vorhandene
    > Regierungsform nicht als Demokratie zu bezeichnen, wenn es keine ist.

    Nur weil du das denkst ist es nicht so.


    > Asozial sind nicht die Hartz 4 - Empfänger, sondern Hartz 4 an sich und
    > seine Macher.

    "Asozial" ist ein Wort, dass mit man besser sparsam umgehen sollte.

    > Nur mal so um darzustellen, daß die meisten Menschen den Begriffen schon
    > völlig falsche Bedeutungen geben, die Gehirnwäsche wirkt leider bei den
    > meisten.

    Du hast einfach nur ganz utopische Vorstellungen und glaubst anscheinend an DIE LÖSUNG™, die alles besser macht…

    > Ein Skandal nach dem Anderen, und das BILD-Volk wählt immer noch die
    > gleiche Matrone und ihre Höflinge...

    Das Bildvolk ist dann immer noch da auch wenn man die 5% hürde abschafft und täglich Volksabstimmungen macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor GodsBoss 28.08.13 - 20:35

    > > Eine eingeschränkte Demokratie. Also keine Demokratie.
    > > So einfach ist das.
    >
    > Direkte Demokratie? In einem Land, wo die BILD-Zeitung die höchste Auflage
    > aller Zeitungen hat? :)

    Demokratie? In einem Land, wo die BILD-Zeitung die höchste Auflage aller Zeitungen hat?

    Habe deine Frage mal angepasst. Wie wäre es mal mit einem Argument gegen direkte Demokratie, dass nicht auch gegen Demokratie gerichtet ist? Wäre das Erste, dass ich in meinem Leben lese (und ich habe schon einige solcher Diskussionen mitgemacht).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DasVerderben 28.08.13 - 20:40

    currock63 schrieb:

    > Aber vielleicht haben die Menschen wegen fortgesetzter Blödheit gar keine
    > Demokratie verdient....

    Bingo!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor azeu 28.08.13 - 21:01

    Direkte Demokratie wurde in Deutschland abgeschafft, weil die Deutschen anscheinend "zu doof" zum Wählen sind.

    Siehe die Wahlergebnisse der letzten Jahre/Jahrzehnte. In Frankreich z.B. gehen die Menschen sofort auf die Strasse, wenn die Politik irgend welche Rechte der Bürger zu beschneiden versucht. In Deutschland wird einfach der gleiche Mist weitergewählt.

    Man kommt hier noch nicht mal auf die Idee, wenigstens bei einer Wahl seine Stimme einer komplett unbekannten, kleinen Partei zu geben, einfach um den Etablierten mal eine Ohrfeige zu verpassen. Nein, man regt sich lieber 4 Jahre über die "bösen Politiker" auf, nur um sie dann doch wieder zu wählen. Weil man ja so einen Heiden Schiss - auf deutsch gesagt - hat, davor, dass bei einer Umstrukturierung in der Politik sofort das Land vor die Hunde gehen könnte. Wie soll sich denn was ändern, wenn sie nie was ändert?

    Ich wette mit Dir, dass die Merkel im Kanzleramt bleibt - einfach "aus Mangel an Alternativen". Obwohl sie eigentlich dafür gar nicht taugt. Aber die Merkel ist halt die perfekte Politikerin für den Deutschen. Der Sitzt am Liebsten auch alles aus.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 21:02

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Eine eingeschränkte Demokratie. Also keine Demokratie.
    > > > So einfach ist das.
    > >
    > > Direkte Demokratie? In einem Land, wo die BILD-Zeitung die höchste
    > Auflage
    > > aller Zeitungen hat? :)
    >
    > Demokratie? In einem Land, wo die BILD-Zeitung die höchste Auflage aller
    > Zeitungen hat?
    >
    > Habe deine Frage mal angepasst. Wie wäre es mal mit einem Argument gegen
    > direkte Demokratie, dass nicht auch gegen Demokratie gerichtet ist? Wäre
    > das Erste, dass ich in meinem Leben lese (und ich habe schon einige solcher
    > Diskussionen mitgemacht).


    Sehr geehrter Herr GodsBoss,

    wie jede Woche bitten wir sie auch in der nächsten Woche zur Teilnahme an den üblichen Volksabstimmungen. Über folgende Themen wird abgestimmt:

    * Vorschlag Novellierung des Hundefutterinhaltsstoffegesetzes
    * Änderung Windkraftanlagenschallemissionsverordnung
    * Einführung Terrorismusbekämpfungsbeschleunigungsgesetz
    * Zulassung Kältemittel DXY5183467+(3416)
    * Festlegung Höchstmiete von 5¤ pro Quadratmeter
    * Änderung Lebensmittelbeschriftungsverordnung
    * Mindestbetriebslaufzeit von neuartigen runfunkempfangsähnlichen Gerätschaften

    Wahlhelfer werden dringend gesucht!

    Die Wahlleitung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor currock63 28.08.13 - 21:05

    DrWatson schrieb:

    > Das Bildvolk ist dann immer noch da auch wenn man die 5% hürde abschafft
    > und täglich Volksabstimmungen macht.

    Ja. Deine Erwiederungen kenne ich schon. Du gehörst auch zu diesen Leuten, die Demokratie nicht wollen und immer mit den gleichen Standardargumenten kommen.

    Danke, wir brauchen uns nicht weiter zu unterhalten, da wir unterschiedliche Interessen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor GodsBoss 28.08.13 - 21:09

    > Direkte Demokratie wurde in Deutschland abgeschafft, weil die Deutschen
    > anscheinend "zu doof" zum Wählen sind.
    >
    > Siehe die Wahlergebnisse der letzten Jahre/Jahrzehnte. In Frankreich z.B.
    > gehen die Menschen sofort auf die Strasse, wenn die Politik irgend welche
    > Rechte der Bürger zu beschneiden versucht. In Deutschland wird einfach der
    > gleiche Mist weitergewählt.
    >
    > Man kommt hier noch nicht mal auf die Idee, wenigstens bei einer Wahl seine
    > Stimme einer komplett unbekannten, kleinen Partei zu geben, einfach um den
    > Etablierten mal eine Ohrfeige zu verpassen. Nein, man regt sich lieber 4
    > Jahre über die "bösen Politiker" auf, nur um sie dann doch wieder zu
    > wählen. Weil man ja so einen Heiden Schiss - auf deutsch gesagt - hat,
    > davor, dass bei einer Umstrukturierung in der Politik sofort das Land vor
    > die Hunde gehen könnte. Wie soll sich denn was ändern, wenn sie nie was
    > ändert?
    >
    > Ich wette mit Dir, dass die Merkel im Kanzleramt bleibt - einfach "aus
    > Mangel an Alternativen". Obwohl sie eigentlich dafür gar nicht taugt. Aber
    > die Merkel ist halt die perfekte Politikerin für den Deutschen. Der Sitzt
    > am Liebsten auch alles aus.

    Ein Paradebeispiel für die von mir genannte Sorte von Argumenten gegen Direkte Demokratie. Wenn die Deutschen zu doof zum Wählen sind, ist das natürlich auch ein Argument gegen Demokratie selbst, nicht bloß direkte Demokratie!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor GodsBoss 28.08.13 - 21:22

    > Sehr geehrter Herr GodsBoss,
    >
    > wie jede Woche bitten wir sie auch in der nächsten Woche zur Teilnahme an
    > den üblichen Volksabstimmungen. Über folgende Themen wird abgestimmt:
    >
    > * Vorschlag Novellierung des Hundefutterinhaltsstoffegesetzes
    > * Änderung Windkraftanlagenschallemissionsverordnung
    > * Einführung Terrorismusbekämpfungsbeschleunigungsgesetz
    > * Zulassung Kältemittel DXY5183467+(3416)
    > * Festlegung Höchstmiete von 5¤ pro Quadratmeter
    > * Änderung Lebensmittelbeschriftungsverordnung
    > * Mindestbetriebslaufzeit von neuartigen runfunkempfangsähnlichen
    > Gerätschaften
    >
    > Wahlhelfer werden dringend gesucht!
    >
    > Die Wahlleitung

    Die Realität straft dich Lügen. In diversen (allen?) Bundesländern gibt es direkte Demokratie in Form von Volksentscheiden, trotzdem wird dort nicht jede Woche abgestimmt, es sind eher seltene Ereignisse. Ich habe übrigens seinerzeit am Volksentscheid zum Nichtraucherschutzgesetz teilgenommen und es war in meinem gesamten Leben das einzige Mal, dass meine Stimme tatsächlich Wert hatte und nicht zum Hinternabputzen verwendet wurde (und ich war bisher bei jeder Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahl, an der ich teilnehmen durfte, dabei, und habe auch diverse Petitionen unterschrieben).

    Eine ganz andere Frage wäre übrigens, ob dieses ständige Herumdoktern an Gesetzen und diese riesigen Berge an Text, die umhergeschoben werden, wirklich so nötig werden. Das Problem, dass du hier darstellst, ist übrigens längst real: Die Abgeordneten sind aufgrund der schieren Menge an Material, dass durch die Parlamente geschoben wird, gar nicht in der Lage, sich damit zu beschäftigen.

    Zur Frequenz: Selbst wenn es zu vielen Volksentscheiden käme, müsste man nicht zu jedem hin. Wem eine Entscheidung egal ist, der geht eben nicht.

    Warum funktioniert es eigentlich in der Schweiz?

    Einen allerletzten habe ich noch: Verordnungen sind Sache der Exekutive, nicht der Legislative. Letztere ermächtigt nur Erstere dazu.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor azeu 28.08.13 - 21:36

    Die Frage war eher, ob die Deutschen überhaupt noch demokratisch sind, was ich bezweifle.

    Ich mein, jemand der immer dieselbe Partei wählt, ganz unabhängig davon, was diese Partei so macht, der ist genau genommen kein richtiger Demokrat. So kann man auch in einer Monarchie, Diktatur etc. leben.

    Versteh mich nicht falsch, ich argumentiere nicht gegen direkte Demokratie an sich. Aber Du musst doch zugeben, dass direkte Demokratien auch Gefahren bürgen.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor GodsBoss 28.08.13 - 21:45

    > Die Frage war eher, ob die Deutschen überhaupt noch demokratisch sind, was
    > ich bezweifle.
    >
    > Ich mein, jemand der immer dieselbe Partei wählt, ganz unabhängig davon,
    > was diese Partei so macht, der ist genau genommen kein richtiger Demokrat.
    > So kann man auch in einer Monarchie, Diktatur etc. leben.
    >
    > Versteh mich nicht falsch, ich argumentiere nicht gegen direkte Demokratie
    > an sich. Aber Du musst doch zugeben, dass direkte Demokratien auch Gefahren
    > bürgen.

    Mein Punkt ist: Ich sehe nicht, wo direkte Demokratie Gefahren bergen soll, wo nicht-direkte Demokratie keine birgt. Wir haben aber nunmal in Deutschland eine Demokratie. Damit ist jedes Argument, dass sich gegen direkte Demokratie wendet, aber genau so auf nicht-direkte Demokratie anwendbar ist, hinfällig, denn bei Letzterer werden ja offenbar die Gefahren in Kauf genommen.

    Auch an dich die Frage: Warum funktioniert es in der Schweiz?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 21:46

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Realität straft dich Lügen.

    Aber du hast verstanden was ich meine und darum ging es.

    > In diversen (allen?) Bundesländern gibt es direkte Demokratie in Form von Volksentscheiden

    Damit widersprichst du dem TE, der behauptet es gäbe überhaupt keine Demokratie, weder in DE noch in irgendeinem anderen Land. Anscheinend hat er und currock63 auch keine Vorstellung wie es sein sollte, er weiß lediglich was er nicht will.

    Bevor hier der falsche Eindruck entsteht: Ich halte viel von direkter Demokratie, besonders das Schweizer Modell gefällt mir. Man muss es bloß nicht übertreiben wie in meinem Beispiel.

    > Eine ganz andere Frage wäre übrigens, ob dieses ständige Herumdoktern an
    > Gesetzen und diese riesigen Berge an Text, die umhergeschoben werden,
    > wirklich so nötig werden.

    Volle Zustimmung!

    > Zur Frequenz: Selbst wenn es zu vielen Volksentscheiden käme, müsste man
    > nicht zu jedem hin. Wem eine Entscheidung egal ist, der geht eben nicht.
    >
    > Warum funktioniert es eigentlich in der Schweiz?
    >
    > Einen allerletzten habe ich noch: Verordnungen sind Sache der Exekutive,
    > nicht der Legislative. Letztere ermächtigt nur Erstere dazu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor azeu 28.08.13 - 21:54

    Muss ich Dich an die Geschichte mit dem Minarett-Verbot erinnern?

    Die Entscheidung dagegen war zwar demokratisch, weil vom Volk, aber ist diese Entscheidung überhaupt noch rechtsstaatlich? Das Schweizer Volk - die Mehrheit - hat sich hier eindeutig gegen Religionsfreiheit ausgesprochen.

    Natürlich kann man jetzt damit argumentieren, dass die islamischen Länder auf dem Gebiet der Religionsfreiheit noch nicht mal ansatzweise angekommen sind, nur, macht es die Schweizer besser?

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wir sind keine Demokratie

    Autor DrWatson 28.08.13 - 22:17

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch an dich die Frage: Warum funktioniert es in der Schweiz?


    Antwort an dich und azeu:
    Zur Demokratie gehört auch eine demokratische Kultur und eine politische und geschichtliche Bildung – Ich würde behaupten, dass die Bevölkerung Deutschlands bis in die 60er Jahre nicht gerade demokratisch war und die Alliierten es den Deutschen aufzwängen mussten. In den 70ern und 80ern war das Interesse deutlich größer, während es danach wohl wieder abebbte. Zumindest haben wir zu dieser Wahl 2 neue Parteien, die auf sich aufmerksam machen und mindestens 4 Parteien, die sich für mehr direkte Demokratie einsetzen. (Piraten, FDP, Linkspartei, Grüne)

    Dazu gehört allerdings auch politische Bildung an den Schulen und durch die Medien, sowie eine politische Kultur die gelebt wird und kein "Es ändert sich ja eh nichts"

    Zu azeu muss ich sagen, dass sich Demokratie aber auch nicht durch ewiges hin und her auszeichnen muss, sondern es auch Kontinuität geben kann, wenn es durch das Volk gewünscht wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


  1. Quartalsbericht: Google kann Gewinn nur leicht steigern
    Quartalsbericht
    Google kann Gewinn nur leicht steigern

    Google hat im ersten Quartal 3,45 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Die Analysten waren mit einigen Angaben nicht zufrieden, und der Kurs der Aktie fiel.

  2. Maynard: Wayland-Shell für den Raspberry Pi
    Maynard
    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

    Um künftig auch Wayland-Anwendungen auf dem Raspberry Pi nutzen zu können, entwickelt ein Team eine eigens geschriebene Desktop-Shell, die bereits als Paket getestet werden kann.

  3. BGH-Urteil: Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige
    BGH-Urteil
    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

    Ein Elektromarkt darf nicht mit unspezifischen Geräteangaben werben. Technische Details in den Anzeigen reichen nach Ansicht des BGH nicht aus.


  1. 22:36

  2. 17:41

  3. 17:16

  4. 17:09

  5. 16:19

  6. 16:14

  7. 15:55

  8. 15:43