1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism: SPD fordert "humanitäre…

Wirtschaftsspionage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirtschaftsspionage

    Autor: firstwastheblub 03.07.13 - 13:20

    Deutschland brauch unbedingt eine neue Behörde, eine Art Wirtschafts Abschirmdienst.
    Dieser sollte nicht föderal strukturiert sein, sondern nur vom Bund gestellt und kontrolliert werden.

    **Man sieht beim Verfassungsschutz, wie ineffizient föderal strukturierte Geheimdienste sind.**

    Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein paar Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand zu nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.

    **Auf Rechnern ohne Internet Anschluss arbeiten ist nicht die Heils bringende Lösung, es wird ja auch auf anderen Wegen Spionage betrieben und abgehört.**


    Es liegt im Interesse Deutschlands, dass es einen ordentlichen Schutz der Wirtschaft und gegen Spionage gibt.


    -Das ist meine Meinung dazu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.13 13:23 durch firstwastheblub.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wirtschaftsspionage

    Autor: Nephtys 03.07.13 - 15:32

    firstwastheblub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland brauch unbedingt eine neue Behörde, eine Art Wirtschafts
    > Abschirmdienst.
    > Dieser sollte nicht föderal strukturiert sein, sondern nur vom Bund
    > gestellt und kontrolliert werden.
    >
    > **Man sieht beim Verfassungsschutz, wie ineffizient föderal strukturierte
    > Geheimdienste sind.**
    >
    > Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein paar
    > Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand zu
    > nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.
    >
    > **Auf Rechnern ohne Internet Anschluss arbeiten ist nicht die Heils
    > bringende Lösung, es wird ja auch auf anderen Wegen Spionage betrieben und
    > abgehört.**
    >
    > Es liegt im Interesse Deutschlands, dass es einen ordentlichen Schutz der
    > Wirtschaft und gegen Spionage gibt.
    >
    > -Das ist meine Meinung dazu.

    Aha... es ist also das Ziel eine Behörde zu schaffen, die die wichtigsten digitalen Informationen des gesamten Landes ohne irgendwelche Übersicht oder Kontrolle betrachtet, filtert, zensiert und gegen Diebstahl verteidigt...
    Wie wäre es wenn wir dem ganzen noch ne tolle Abkürzung geben wie NSA? Und das ganze Projekt nennen wir einfach wie ein physikalisches Objekt das ähnliches tut... hmm... PRISMA klingt unverbraucht.

    Ja, das ist endlich mal eine innovative Entscheidung!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wirtschaftsspionage

    Autor: firstwastheblub 03.07.13 - 17:08

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > firstwastheblub schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deutschland brauch unbedingt eine neue Behörde, eine Art Wirtschafts
    > > Abschirmdienst.
    > > Dieser sollte nicht föderal strukturiert sein, sondern nur vom Bund
    > > gestellt und kontrolliert werden.
    > >
    > > **Man sieht beim Verfassungsschutz, wie ineffizient föderal
    > strukturierte
    > > Geheimdienste sind.**
    > >
    > > Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein
    > paar
    > > Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand zu
    > > nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.
    > >
    > > **Auf Rechnern ohne Internet Anschluss arbeiten ist nicht die Heils
    > > bringende Lösung, es wird ja auch auf anderen Wegen Spionage betrieben
    > und
    > > abgehört.**
    > >
    > >
    > > Es liegt im Interesse Deutschlands, dass es einen ordentlichen Schutz
    > der
    > > Wirtschaft und gegen Spionage gibt.
    > >
    > >
    > > -Das ist meine Meinung dazu.
    >
    > Aha... es ist also das Ziel eine Behörde zu schaffen, die die wichtigsten
    > digitalen Informationen des gesamten Landes ohne irgendwelche Übersicht
    > oder Kontrolle betrachtet, filtert, zensiert und gegen Diebstahl
    > verteidigt...
    > Wie wäre es wenn wir dem ganzen noch ne tolle Abkürzung geben wie NSA? Und
    > das ganze Projekt nennen wir einfach wie ein physikalisches Objekt das
    > ähnliches tut... hmm... PRISMA klingt unverbraucht.
    >
    > Ja, das ist endlich mal eine innovative Entscheidung!


    Ich hatte eher daran gedacht in der Hinsicht das BSI weiter auszubauen und mehr Kompetenzen zu geben.

    Und nicht das was sie hier unterstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wirtschaftsspionage

    Autor: Trockenobst 03.07.13 - 17:12

    firstwastheblub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein paar
    > Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand zu
    > nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.

    Ein Ex-Kollege von mir arbeitet bei so einer Firma. Die haben Patente bis zur Hutkrampe. Ohne diese wären sie von den US-Firmen längst enteignet. Alles ist bei denen verschlüsselt, ihre Laptops sind bei USA-Pflichtterminen leer, alles geht per VPN. Sogar die Handys sind durchverschlüsselt und werden nur mit den Daten geladen die für den Trip notwendig sind. (Seit Android ist das viel einfacher als noch mit Nokia oder iPhone). Auch die Firmenzentrale ist ein Bollwerk, bis runter zu Fingerabdruck-Scannern.

    Vor ein paar Jahren hat gegenüber ihrem Werk ein asiatischer Import/Export für kurze Zeit sein Lager aufgeschlagen. Auf den Überwachungskamera sehen sie Abends immer wieder mal Leute aus dem anderen Lager "vorbei schlendern" die mit absoluten High-End Kameras ihr abgesichertes Werk fotografieren. Als wäre es eine Touristenattraktion.

    Seit dem sie das mit der Security durchziehen, gab es schon mehrfach gestohlene Laptops, Einbrüche in die Firmenzentrale etc. Wenn es um 50-100 Millionen pro Jahr geht, ist die Konkurrenz nicht zimperlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wirtschaftsspionage

    Autor: firstwastheblub 04.07.13 - 13:32

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > firstwastheblub schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein
    > paar
    > > Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand zu
    > > nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.
    >
    > Ein Ex-Kollege von mir arbeitet bei so einer Firma. Die haben Patente bis
    > zur Hutkrampe. Ohne diese wären sie von den US-Firmen längst enteignet.
    > Alles ist bei denen verschlüsselt, ihre Laptops sind bei
    > USA-Pflichtterminen leer, alles geht per VPN. Sogar die Handys sind
    > durchverschlüsselt und werden nur mit den Daten geladen die für den Trip
    > notwendig sind. (Seit Android ist das viel einfacher als noch mit Nokia
    > oder iPhone). Auch die Firmenzentrale ist ein Bollwerk, bis runter zu
    > Fingerabdruck-Scannern.
    >
    > Vor ein paar Jahren hat gegenüber ihrem Werk ein asiatischer Import/Export
    > für kurze Zeit sein Lager aufgeschlagen. Auf den Überwachungskamera sehen
    > sie Abends immer wieder mal Leute aus dem anderen Lager "vorbei schlendern"
    > die mit absoluten High-End Kameras ihr abgesichertes Werk fotografieren.
    > Als wäre es eine Touristenattraktion.
    >
    > Seit dem sie das mit der Security durchziehen, gab es schon mehrfach
    > gestohlene Laptops, Einbrüche in die Firmenzentrale etc. Wenn es um 50-100
    > Millionen pro Jahr geht, ist die Konkurrenz nicht zimperlich.


    Sehr interessant, ich denke aber trotzdem das die USA mehr Wirtschaftsspionage betreiben als die Chinesen nur sind die Chinesen eben nicht so professionell wie die USA und es fällt eher auf.

    TV tipp für morgen:

    http://programm.tagesschau24.de/eid_2872110178936159

    Plusminus

    Wirtschaftsspionage: Auch bei deutschen Unternehmen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wirtschaftsspionage

    Autor: firstwastheblub 04.07.13 - 13:57

    firstwastheblub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trockenobst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > firstwastheblub schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Viele kleine mittelständische Weltmarktführer und davon haben wir ein
    > > paar
    > > > Tausend können es sich einfach nicht leisten so viel Geld in die Hand
    > zu
    > > > nehmen und sich richtig gegen Wirtschaftsspionage zu schützen.
    > >
    > > Ein Ex-Kollege von mir arbeitet bei so einer Firma. Die haben Patente
    > bis
    > > zur Hutkrampe. Ohne diese wären sie von den US-Firmen längst enteignet.
    > > Alles ist bei denen verschlüsselt, ihre Laptops sind bei
    > > USA-Pflichtterminen leer, alles geht per VPN. Sogar die Handys sind
    > > durchverschlüsselt und werden nur mit den Daten geladen die für den Trip
    > > notwendig sind. (Seit Android ist das viel einfacher als noch mit Nokia
    > > oder iPhone). Auch die Firmenzentrale ist ein Bollwerk, bis runter zu
    > > Fingerabdruck-Scannern.
    > >
    > > Vor ein paar Jahren hat gegenüber ihrem Werk ein asiatischer
    > Import/Export
    > > für kurze Zeit sein Lager aufgeschlagen. Auf den Überwachungskamera
    > sehen
    > > sie Abends immer wieder mal Leute aus dem anderen Lager "vorbei
    > schlendern"
    > > die mit absoluten High-End Kameras ihr abgesichertes Werk fotografieren.
    > > Als wäre es eine Touristenattraktion.
    > >
    > > Seit dem sie das mit der Security durchziehen, gab es schon mehrfach
    > > gestohlene Laptops, Einbrüche in die Firmenzentrale etc. Wenn es um
    > 50-100
    > > Millionen pro Jahr geht, ist die Konkurrenz nicht zimperlich.
    >
    > Sehr interessant, ich denke aber trotzdem das die USA mehr
    > Wirtschaftsspionage betreiben als die Chinesen nur sind die Chinesen eben
    > nicht so professionell wie die USA und es fällt eher auf.
    >
    > TV tipp für morgen:
    >
    > programm.tagesschau24.de
    >
    > Plusminus
    >
    > Wirtschaftsspionage: Auch bei deutschen Unternehmen?

    ----------

    Wurde ja schon ausgestrahlt.

    hier bitte

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/432744_plusminus/15684038_datenklau-in-der-wirtschaft

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  2. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an
  3. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext

Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

  1. Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
    Nachruf
    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

    Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der ersten Star-Trek-Serie, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bevor er ins All flog, ritt er in Western-Serien. Später führte er Regie bei zwei der Star-Trek-Filme.

  2. Click: Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen
    Click
    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

    Für die Apple Watch gibt es austauschbare Armbänder, doch Apple hat dafür gesorgt, dass keine x-beliebigen Bänder genutzt werden können und kurzerhand ein eigenes System entwickelt. Das Projekt Click will das ändern und einen Adapter bauen.

  3. VLC-Player 2.2.0: Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme
    VLC-Player 2.2.0
    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

    Der VLC-Player kann in Version 2.2.0 digitale Kinofilme im DCP-Formate abspielen. Zudem werden Videos automatisch rotiert, der Blu-ray-Support ist erweitert worden, und die Addons können leichter verwaltet werden. Das Team hat auch einen häufigen Fehler beim Darstellen von bestimmten Porno-Filmen behoben.


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46