Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism und Tempora: Demonstration…

Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: Analysator 28.06.13 - 18:16

    Und was will Angela machen?
    Das Internet abschalten, damit der Brite nichts mehr mit liest?
    Die USA boykottieren?

    Da können die Deutschen lange rumdemonstrieren.
    Vielleicht lieber für etwas demonstrieren, wo die bundesdeutsche Regierung auch was tun könnte...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: teenriot 28.06.13 - 18:22

    Die Regierung könnte endlich mal ihren Mund aufmachen.
    Es kann nicht sein das Bündnispartner jegliches Recht brechen was in Deutschland gut und teuer ist. Es kann nicht sein das Bündnispartner wie Feinde behandelt werden. Und das muss jetzt endlich mal eindeutig kommuniziert werden.

    Das nichts passiert spricht Bände über die eigenen Verstrickungen.

    Was meinst wie der Laden gebrodelt hätte wenn es Russland oder China gewesen wäre?
    Da wären unlängst die Botschafter einbestellt worden und man hätte unlängst bestimmte Kooperationen auf Eis gelegt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.13 18:23 durch teenriot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: Pwnie2012 29.06.13 - 09:41

    hat angie nicht sogar angekündigt, dass man mehr überwachung im netz braucht? dieses land wird sich NIEMALS gegen ausländische eingriffe wehre. irgendwie hat die deutsche regierung angst, sie könnte "rechte" verlieren, wenn sie kritisch gegen eingriffe vorgeht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: Noppen 29.06.13 - 11:08

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was will Angela machen?
    > Das Internet abschalten, damit der Brite nichts mehr mit liest?
    > Die USA boykottieren?

    Ein guter Start wäre es, wenn Fr. Merkel unserem Innenminister mitteilt, dass er deutsche Mitbürger nicht als antiamerikanisch und naiv beleidigt, wenn diese Bedenken gegen das Dauerstalking haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: nicoledos 29.06.13 - 11:23

    Dank Funzellenüberwachung weiss man dann schon mal wer so alles gegen überwachung demonstriert und einer besonderen beobachtung bedarf ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: Geggo 29.06.13 - 11:37

    Die Regierung kann sehr viel tun

    statt einem "Internet ist für uns alle Neuland."
    könnte sie dem Herrn Obama mal sagen, das sowas nicht in Ordnung ist.
    (Auch wenn ich glaub der war genauso überrascht von den Ausmaßen wie der Rest der Welt, denn auch wenns so rüberkommt, die amerikanische Regierung ist nicht nur ein Mann, sondern ein riesiges Zusammenspiel mehrerer Fraktionen. Viele (wie auch die NSA) Parteiunabhängig.
    Dass da nicht alle Informationen direkt an den Präsidenten weitergeleitet werden ist nur logisch.)

    Die Amerikaner haben erstmal kein Interesse darin die Beziehungen zu Dtl. kaputt zu machen, hinzu kommt, dass Dtl. eine laute Stimme in der EU hat;
    Und die kann schließlich alles Durchsetzen von Boykotts amerikanischer SW, bis hin zum Aufkündigen von Bündnissen. (was aber schon recht hart wäre)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Bundesdeutsche Demonstrant interessiert in Angelsachen sicher sehr

    Autor: nicoledos 29.06.13 - 12:09

    Warum sollte unsere Regierung etwas machen. Die sind doch nur froh, dass die Engländer und amis die Drecksarbeit übernehmen. Vor der Kamera wird etwas geschimpft, wie böse das ist. In der Hinterstube wird nur noch darüber verhandelt zu welchen Bedingungen man auch zugriff auf die Daten bekommt.
    Selber hätten unsere Dienste es auch gerne, die Gesetze dafür sind zum Teil schon geschaffen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ronaldo Blu-ray 9,97€, Mia san Champions Blu-ray 7,97€)
  2. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Anniversary Update: Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen
    Anniversary Update
    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

    Beim Verbinden eines Kindle E-Book-Readers per USB-Kabel kann es zu einem Totalabsturz von Windows 10 kommen. Ursache ist vermutlich das Anniversary Update. Ein aktueller Patch korrigiert den Fehler wohl nicht.

  2. Sichtschutz: HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks
    Sichtschutz
    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

    Ab September will HP Notebooks der Elitebook-Serie mit einem Privatsphäre-Filter versehen. Die integrierte Displayschicht verhindert auf Knopfdruck die Sichtbarkeit für neugierige Nachbarn.

  3. SWEET32: Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen
    SWEET32
    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

    Ein neuer Angriff auf TLS- und VPN-Verbindungen betrifft alte Verschlüsselungsalgorithmen wie Triple-DES und Blowfish, die Daten in 64-Bit-Blöcken verschlüsseln. Der Angriff erfordert das Belauschen vieler Gigabytes an Daten und dürfte damit nur selten praktikabel sein.


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21