Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Azalea: Apple soll 10…

Auswirkung auf Verkaufspreis

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: blackout23 12.12.12 - 22:00

    Dann darf man endlich 1000 Euro für die Grundversion des iPhones bezahlen. :)

  2. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: Leviath4n 12.12.12 - 22:06

    Wer kauft denn heute noch iPhones?

    edit: Ach ja Mutti...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 22:06 durch Leviath4n.

  3. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: Hösch 12.12.12 - 22:23

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn heute noch iPhones?

    Hmmmm... Üblicherweise etwa 5 Millionen Menschen am ersten Wochenende. Oder anders gesagt: in etwa so viele Menschen am ersten Wochenende, wie sich bei der Konkurenz das Topmodell in x Monaten kaufen.

  4. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: zettifour 12.12.12 - 22:35

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann darf man endlich 1000 Euro für die Grundversion des iPhones bezahlen.
    > :)


    Gerne, wenn wie bis jetzt auch die entsprechende Leistung geboten wird.

  5. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: ChMu 12.12.12 - 22:43

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn heute noch iPhones?
    >
    > edit: Ach ja Mutti...


    Momentan etwa 4 Leute weltweit. Pro Sekunde. Jede Sekunde. Jetzt zu Weihnachten vieleicht mehr. Also nicht soooo viele.

  6. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: iu3h45iuh456 12.12.12 - 22:50

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann darf man endlich 1000 Euro für die Grundversion des iPhones bezahlen.
    > :)

    Keine Sorge, ein paar Milliarden davon werden sicherlich die US-amerikanischen Steuerzahler dazu geben. Apple hat schließlich im Geschäftsjahr 2012 nur 40 Milliarden USD Gewinn gemacht, die habens es nicht so dicke.

  7. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: Anonymer Nutzer 12.12.12 - 23:04

    Ja richtig, und zwar immer die gleichen Irren die sogar zu doof sind um zu den normalen Öffnungszeiten zu kommen, und deswegen vor dem Laden campieren. Apple, viele Stammkunden, sehr wenig Neukunden.

  8. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: HerrMannelig 12.12.12 - 23:36

    ymmd

    du meinst gleichbleibendes design und etwas schnellere cpu leistung?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 23:37 durch HerrMannelig.

  9. Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: Eurit 12.12.12 - 23:41

    aber seit dem Desaster mit dem iphone 5 wird es beim 5s oder 6 keine Schlangen mehr geben, sondern die Leute werden erst mal schauen, ob das neue was taugt.

    Der Logik verpflichtet :)

  10. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: theFiend 12.12.12 - 23:55

    Die pseudoprovokanten Postings scheinen einigen nie zu langweilig zu werden...

  11. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: ger_brian 13.12.12 - 00:23

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber seit dem Desaster mit dem iphone 5 wird es beim 5s oder 6 keine
    > Schlangen mehr geben, sondern die Leute werden erst mal schauen, ob das
    > neue was taugt.


    Du meinst das riesen Desaster, dass eine! App, eine einzige, nicht so perfekt funktioniert hat und mana uf eine der Zahlreichen alternativen im App Store oder in der web version ausweichen musste? Ja,d as ist ein ziemliches Desaster.

  12. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: ChMu 13.12.12 - 00:37

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber seit dem Desaster mit dem iphone 5 wird es beim 5s oder 6 keine
    > Schlangen mehr geben, sondern die Leute werden erst mal schauen, ob das
    > neue was taugt.

    Welches Desaster? Also das 5er taugt doch? Ich bin extreem angetan mit der Schachtel.

  13. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.12.12 - 00:49

    Jedem das Seine.
    Ich komme mit meinem Nexus 4 super klar, andere mit dem Iphone x, wieder andere mit einem 50 Euro Handy um nur zu telefonieren.
    Solange man selber mit dem Kauf leben kann, sollte es doch egal sein was andere denken.

  14. Re: Auswirkung auf Verkaufspreis

    Autor: Hösch 13.12.12 - 06:19

    Zeus35 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja richtig, und zwar immer die gleichen Irren die sogar zu doof sind um zu
    > den normalen Öffnungszeiten zu kommen, und deswegen vor dem Laden
    > campieren. Apple, viele Stammkunden, sehr wenig Neukunden.

    Genau, weswegen sich ja jede Generation besser verkauft, als die zuvor. Die kaufen einfach alle paar Jahre ein Gerät mehr, ich hab mir schliesslich auch 3 iPhone 5 geholt und werde mir mindestens 8 iPhone 6 holen...

  15. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: Whitey 13.12.12 - 09:03

    Born2win schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedem das Seine.
    > Ich komme mit meinem Nexus 4 super klar, andere mit dem Iphone x, wieder
    > andere mit einem 50 Euro Handy um nur zu telefonieren.
    > Solange man selber mit dem Kauf leben kann, sollte es doch egal sein was
    > andere denken.

    Ja sollte! Als ich ein Kind war, hätte man auch sagen können, dass man mit einem Sega Mega Drive genauso viel Spaß haben könnte wie mit einem Super Nintendo, trotzdem gab es überall Auseinandersetzungen welches nun die bessere Konsole ist; später dann auch mit der PSX VS Saturn VS N64 etc.pp. Ist immer das Gleiche: Käufer wollen ihre Kaufentscheidung rechtfertigen, "das Beste" gekauft haben und gerade diejenigen, die so wehement gegen andere Produkte schießen, sind mMn. die, die ein Produkt wegen des zugeschriebenen Prestiges (Hipness, Nerdness, Technikaffinität, "Qualität", etc.) kaufen und nicht, weil es ihnen egal wäre, was andere Leute darüber denken. Das gilt im gleichen Maße für manche Apple- wie Samsung- oder sonstige Kunden.

  16. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.12.12 - 09:11

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja sollte! Als ich ein Kind war, hätte man auch sagen können, dass man mit
    > einem Sega Mega Drive genauso viel Spaß haben könnte wie mit einem Super
    > Nintendo, trotzdem gab es überall Auseinandersetzungen welches nun die
    > bessere Konsole ist; später dann auch mit der PSX VS Saturn VS N64 etc.pp.
    > Ist immer das Gleiche: Käufer wollen ihre Kaufentscheidung rechtfertigen,
    > "das Beste" gekauft haben und gerade diejenigen, die so wehement gegen
    > andere Produkte schießen, sind mMn. die, die ein Produkt wegen des
    > zugeschriebenen Prestiges (Hipness, Nerdness, Technikaffinität, "Qualität",
    > etc.) kaufen und nicht, weil es ihnen egal wäre, was andere Leute darüber
    > denken. Das gilt im gleichen Maße für manche Apple- wie Samsung- oder
    > sonstige Kunden.

    Jippy, ein klar denkender Mensch +1

    BTW: SNES :)

  17. Re: Früher konnte man Apple ungesehen kaufen

    Autor: Wechselgänger 13.12.12 - 10:19

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eurit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Du meinst das riesen Desaster, dass eine! App, eine einzige, nicht so
    > perfekt funktioniert hat und mana uf eine der Zahlreichen alternativen im
    > App Store oder in der web version ausweichen musste? Ja,d as ist ein
    > ziemliches Desaster.

    ja, die EINE App, die bei der Vorstellung vollmundig als supertoll und besser als die Alternative angepriesen wurde. Eine Alternative, für die Apple vermutlich noch 1 Jahr lang zahlt, weil der Vertrag noch so lange läuft.

    Es hätte Apple, gerade bei ihrem selbstgewählten Image, für Qualität zu stehen, besser zu Gesicht gestanden, Google Maps noch das Jahr lang laufen zu lassen und parallel die eigene Maps App besser zu testen und die Funktionen einzubauen, die sie im Vergleich zu Google Apps nicht hat(te).

    Aber so, wie die Sache gelaufen ist, erkennt man, daß hier nicht nach Qualität und Userexperience entschieden wurde, sondern persönliche Animositäten wichtiger waren als Kundenzufriedenheit und Shareholder-Value.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. HALLHUBER GmbH, München
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01