Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsanwalt: Filmindustrie wird…

"...zum Schaden der Kunden"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.13 - 17:34

    Nur wenn man nach dem Prinzip "Der Erfolg Anderer ist mein Nachteil!", lebt und *nur* dann.

    Was interessiert es mich, wenn alle anderen ihre Files illegal ziehen, wenn ich dafür zahle? Dann wird so manche Serie eben nicht mehr hergestellt und manch ein (Drecks)Spiel nicht mehr produziert. Und, weiter?

    Seit Jahren warte ich mitunter sehr lange, bis ich denn endlich zuschlage. Und oft durch die Empfehlung von Freunden, die eben auf Umwegen zu den Serien kamen.

    Ginge das nicht, würden den Herstellern mehrere Kunden entgehen, so kaufe zumindest ich :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: Nekornata 21.01.13 - 18:33

    Und soweit ist es auch noch halbwegs ok. Das Problem an der Sache ist nur, das sich gerade Kims Anhängerschaft zu einer Art Kreuzzug hinleiten hat lassen. Und dabei Argumente bringt, wo man so gut wie jeden, der irgendetwas an Content Produziert, direkt oder indirekt angreift. Auch verdrehen die Herren hier viele Tatsachen - Ganz so als wären sie edle Raubritter.
    Das beste ist dann aber immer, die so oft vorgeschlagenen Lösungen, wo man sich frägt, wenn die so toll sind und ja ach so einfach sind zum umsetzen (mal davon abgesehen, das man ja eh nichts können muss, um Content (also auch so eine Webseite) zu schaffen), sie es nicht schon längst selber getan haben. Nein, sie sitzen lieber auf ihren fetten Hintern, schreien Schwachsinn durch die Gegend, und fordern, das jeder andere für sie gefälligst alles zu ihren Konditionen machen muss......

    Im übrigen: fair tauschen wäre nur dann gegeben, wenn der Uploader und Provider dabei nicht verdienen (zB Per to Per wäre faires tauschen, wo nur "indirekter" Schaden entsteht - Verdienen aber welche daran, entsteht ein Schaden, den man sogar ganz genau beziffern kann ;) )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "...zum Schaden der Kunden"

    Autor: miscanalyst 22.01.13 - 08:59

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn man nach dem Prinzip "Der Erfolg Anderer ist mein Nachteil!", lebt
    > und *nur* dann.
    >
    > Was interessiert es mich, wenn alle anderen ihre Files illegal ziehen, wenn
    > ich dafür zahle? Dann wird so manche Serie eben nicht mehr hergestellt und
    > manch ein (Drecks)Spiel nicht mehr produziert. Und, weiter?
    >
    > Seit Jahren warte ich mitunter sehr lange, bis ich denn endlich zuschlage.
    > Und oft durch die Empfehlung von Freunden, die eben auf Umwegen zu den
    > Serien kamen.
    >
    > Ginge das nicht, würden den Herstellern mehrere Kunden entgehen, so kaufe
    > zumindest ich :)

    Die langjährigen Gewinne durch Franchising, Verkauf und Lizenzen spielen nur eine sehr untergeordnete Rolle.
    Relevant für den "Erfolg" eines Medienproduktes sind dessen unmittelbaren Gewinne, umso mehr noch wenn die Rechnungsperioden und Gewinnprognosen ebenfalls unmittelbar sind. (Wie z.b. bei Börsennotierte Unternehmen).

    In dem Sinne Können sie es auch schon wieder fast "sein lassen": Sie unterstützen das Unternehmen aber nicht mehr das Produkt.

    Einen Vorwurf kann man daraus noch nicht machen. Wir wollen Alle unsere Produkte mehr oder weniger unmittelbar. Z.b. unsere Post innerhalb von Tagen oder Wochen, und Investoren Finanzprodukte asap.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Accenture, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 308,95€ (Bestpreis)
  2. (täglich neue Deals)
  3. 18,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Kartendienst: Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here
    Kartendienst
    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

    Der Kartendienst Here hat für seinen Automotive-Bereich einen renommierten Chef gefunden. Dieser will "das vollständigste virtuelle Abbild unserer Welt in Echtzeit erschaffen".

  2. Killerspiel-Debatte: ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike
    Killerspiel-Debatte
    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

    Eigentlich wollte ProSieben Maxx mit der Übertragung von E-Sport-Turnieren auch "Vorbehalte ausräumen". Stattdessen räumt der Sender jetzt Counter-Strike keinen Platz mehr ein - die Mehrheit der Zuschauer reagiert verärgert.

  3. Mehr Breitband für mich (MBfm): Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro
    Mehr Breitband für mich (MBfm)
    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

    Glasfaser für den Preis eines Grundstücks mit großem Eigenheim: Das kann das Selbstbauer-FTTH "Mehr Breitband für mich" (MBfm) der Deutschen Telekom sein. Ein Golem.de-Leser berichtet von seinen Erfahrungen.


  1. 15:58

  2. 15:42

  3. 15:31

  4. 14:42

  5. 14:00

  6. 12:37

  7. 12:29

  8. 12:00