Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsanwalt: Filmindustrie wird…

Verschlüsselung verboten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsselung verboten

    Autor: iRofl 22.01.13 - 10:20

    Soweit ich weiß sind in den USA Verschlüsselungstechniken verboten die man nicht entschlüsseln kann.

    Dh. entweder ist alles so verschlüsselt, das man das in absehbarer Zeit entschlüsseln kann -> dann bringt das alles eh nichts.

    Oder wenn es hoch komplex ist -> illegal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: einglaskakao 22.01.13 - 10:21

    Was hat ein Dienst aus Neu Seeland mit dem Rechtssystem der USA zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: iRofl 22.01.13 - 10:25

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat ein Dienst aus Neu Seeland mit dem Rechtssystem der USA zu tun?

    Filmindustrie ist wo? Internetmacht ist wo?

    Aber wenn wir schon bei so lustigen Fragen sind: was hat die CIA in Neu Seeland zu suchen? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: Tunechi 22.01.13 - 11:18

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einglaskakao schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat ein Dienst aus Neu Seeland mit dem Rechtssystem der USA zu tun?
    >
    > Filmindustrie ist wo? Internetmacht ist wo?
    >
    > Aber wenn wir schon bei so lustigen Fragen sind: was hat die CIA in Neu
    > Seeland zu suchen? :)

    Damit die USA an Mega ran kommt, muss erstmal NZ mitspielen. Und nach der Blamage vor nem Jahr werden die sich das zwei mal überlegen. Das heißt solange Mega sich an NZ-Recht hält, ist alles klar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: iRofl 22.01.13 - 13:41

    Tunechi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit die USA an Mega ran kommt, muss erstmal NZ mitspielen. Und nach der
    > Blamage vor nem Jahr werden die sich das zwei mal überlegen. Das heißt
    > solange Mega sich an NZ-Recht hält, ist alles klar.

    Blamage hin oder her. Wenn den wieder was nicht passt, wird wieder einmarschiert. Falls dir nicht aufgefallen ist macht die USA was sie nur will. Und ein schwaches NZ wird da sicherlich nichts dagegen machen können.

    Kurz: wird MEGA wieder zu gefährlich, wird das zerbombt, egal ob die Anderen was dagegen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 13:43

    Ahjo, in Deutschland ist Verschlüsselung auch legal. Wird jetzt in Deutschland einmarschiert?

    Ps: meines Wissens nach ist Kryptographie in den USA erlaubt und die nicht Herausgabe des Schlüssels fällt unter die Regelung, dass man sich nicht selbst belasten muss.
    Anders ist das in England, da man dort von einem Gericht gezwungen werden kann den Schlüssel für die Daten herauszugeben.

    Deine Ansicht dürfte vermutlich daher kommen, dass die USA den Export von Kryptographiesoftware beschränken. Das hat aber nichts mit dem Import und/oder der Verwendung im Inland zu tun. Weiteres erfährst Du in der englischsprachigen Wikipedia.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 13:45 durch Freakgs.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: Tunechi 22.01.13 - 13:51

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Blamage hin oder her. Wenn den wieder was nicht passt, wird wieder
    > einmarschiert. Falls dir nicht aufgefallen ist macht die USA was sie nur
    > will. Und ein schwaches NZ wird da sicherlich nichts dagegen machen
    > können.
    >
    > Kurz: wird MEGA wieder zu gefährlich, wird das zerbombt, egal ob die
    > Anderen was dagegen haben.

    Dann dauerts ein Jahr dann gibts MEGA-Cloud oder MEGAMEGA. Denke einen Kim .com krigt man nicht so schnell weg, wenn man ihn nicht einsperrt oder handlungsunfähig macht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: spYro 22.01.13 - 14:35

    "Soweit ich weiß sind in den USA Verschlüsselungstechniken verboten die man nicht entschlüsseln kann. "

    Wäre aber recht blöd für jegliche IT-Sicherheitstechnik dort ;)
    Natürlich ist das dort auch erlaubt. Versuch dir mal als IT-Experte vorzustellen, was die Konsequenzen wären, wenn es dort nicht erlaubt wäre.
    Ich sag nur "klartext-passwort ind jeder DB" ;)

    LG spYro

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: __destruct() 23.01.13 - 21:03

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meines Wissens nach ist Kryptographie in den USA erlaubt und die nicht
    > Herausgabe des Schlüssels fällt unter die Regelung, dass man sich nicht
    > selbst belasten muss.

    Genau heute ist ein ziemlich hässlicher Jahrestag: [www.golem.de]

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Verschlüsselung verboten

    Autor: NeverDefeated 23.01.13 - 21:55

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freakgs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > meines Wissens nach ist Kryptographie in den USA erlaubt und die nicht
    > > Herausgabe des Schlüssels fällt unter die Regelung, dass man sich nicht
    > > selbst belasten muss.
    >
    > Genau heute ist ein ziemlich hässlicher Jahrestag: US-Gericht ordnet
    > Entschlüsselung von Festplatte an

    Wie ist der Fall eigentlich weitergegangen? Ich habe ja vor einem Jahr schon dazu geschrieben, dass ein Gericht viel anordnen kann, die Beschuldigte den Schlüssel aber trotzdem nicht unbedingt herausrücken muss. Wenn das Gericht sie möglicherweise wegen Betrugs 30 Jahre einsperren will (Immer wieder erstaunlich, dass Betrug härter bestraft wird als so mancher Mord.), wäre sie ja erst recht schön blöd die Verschlüsselung aufzuheben. Wegen "Missachtung des Gerichts" verurteilt zu werden bringt ihr sicherlich keine 30 Jahre Haft ein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Leiter Interne IT (m/w)
    OXID eSales AG, Freiburg im Breisgau
  2. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin
  3. Projektmanager Einkauf/IT (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Gehalt.de: Was Frauen in IT-Jobs verdienen
    Gehalt.de
    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

    Bei den wenigen Frauen in der Informationstechnologie wirkt sich die Lohnlücke im Vergleich zu Männern nicht so stark aus. Wenn sich weibliche Beschäftigte hier durchsetzen, bekommen sie ein überdurchschnittlich hohes Gehalt.

  2. Kurzstreckenflüge: Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord
    Kurzstreckenflüge
    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

    Der neue Onboard-Internet-Dienst der Lufthansa ist zugelassen worden. Voraussichtlich ab Oktober werden Fluggäste das Angebot nutzen können, auf Kurz- und Mittelstreckenflügen.

  3. Anonymisierungsprojekt: Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?
    Anonymisierungsprojekt
    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

    Wie umgehen mit Ex-Geheimdienstmitarbeitern in Open-Source-Projekten? Darüber mussten sich Mitarbeiter des Tor-Projektes klarwerden, nachdem ein Ex-CIA-Mitarbeiter eingestellt wurde. Ein Mitarbeiter schrieb in der Diskussion, er habe den Irakkrieg beendet.


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47