Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechtsanwalt: Neues Gesetz wird…

wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: gilbrator 06.02.13 - 12:35

    zumindest für illegale Downloads gibts doch mittlerweile derart viele DirectDownload-Anbieter, das sich kein Mensch mehr emule und Konsorten antun muss...

    und selbst wer da (wie auch immer) beim download überführt wird, hat noch lange nichts angeboten und kann daher nur wegen Schadenersatz an der runtergeladenen Sache belangt werden. und die liegt zumeist weit unter den 1000¤.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: spectas 06.02.13 - 12:43

    Vor allem Leute mit geringer krimineller Energie. P2P-Software ist leicht verfügbar und ohne Weiteres auch für Minderjährige erreichbar.

    Zudem wird P2P-Software mit vielen Betriebssystemen mit ausgeliefert, weil das Konzept eigentlich auch für legale Downloads sehr vernünftig ist, zB Installations-Dateien für größere Programmpakete (Libreoffice etc).

    Im Zweifel werden die härtesten Abmahngebühren wohl leider eher die unbedarften Gelegenheits-Filesharer treffen. Und vielleicht die Unachtsamen, die aus Versehen ihr MP3-Verzeichnis sharen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Trockenobst 06.02.13 - 12:52

    spectas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem Leute mit geringer krimineller Energie. P2P-Software ist leicht
    > verfügbar und ohne Weiteres auch für Minderjährige erreichbar.

    Der Punkt ist Bequemlichkeit und Verfügbarkeit.

    Es ist etwa doch häufig komplizierter an schmierigen Porn über Hoster ran zu kommen als über den extrem schnell downloadenden Torrent. Vieles in HQ ist über Hoster gar nicht mehr verfügbar weil die Löschbridgaden recht konsequent und schnell mit dem entfernen sind.

    Wenn ich meine "Balkanfreunde" so ansehe, die praktisch 90% digitlaen Schwachsinn über Torrent ziehen - die sind nachweislich zu doof die passenden Hoster dafür zu suchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: fratze123 06.02.13 - 12:58

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spectas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem Leute mit geringer krimineller Energie. P2P-Software ist
    > leicht
    > > verfügbar und ohne Weiteres auch für Minderjährige erreichbar.
    >
    > Der Punkt ist Bequemlichkeit und Verfügbarkeit.

    google?

    > Es ist etwa doch häufig komplizierter an schmierigen Porn über Hoster ran
    > zu kommen als über den extrem schnell downloadenden Torrent.

    nicht, wenn man google kennt.

    > Vieles in HQ
    > ist über Hoster gar nicht mehr verfügbar weil die Löschbridgaden recht
    > konsequent und schnell mit dem entfernen sind.

    die brauchen bei diversen angeboten mindestens etliche wochen.

    > Wenn ich meine "Balkanfreunde" so ansehe, die praktisch 90% digitlaen
    > Schwachsinn über Torrent ziehen - die sind nachweislich zu doof die
    > passenden Hoster dafür zu suchen.

    zu doof für google? ja, könnte es geben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Xrystal 06.02.13 - 13:11

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > google?
    >[...]
    > zu doof für google? ja, könnte es geben.

    Google ist kein Allheilmittel. Einige Sachen (und ich beziehe mich da jetzt auf "anständige" HD Filme/Lossless Musik, nicht auf die vorher angesprochenen Videos... ^^) sind im Netz kaum bis gar nicht zu finden, weil sie leider nur in den Gebieten hochgeladen wurden, in denen vorrangig Torrents benutzt werden. Und die Daten kommen dann in der OCH-Szene nur an, wenn vorher mindestens einer das Torrent heruntergeladen hat und die Daten anschließend selbst auf einen anderen Hoster uppt. Mit Google findest man vieles, auch abseits der "Mainstreamdaten", aber eben doch nicht alles.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: ibsi 06.02.13 - 13:22

    Du redest gerade von ganz normalen HD Filmen bei OCH, oder? Und da sagst Du das es die kaum gibt oder schnell offline sind? Oder was habe ich da falsch verstanden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Xrystal 06.02.13 - 13:33

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du redest gerade von ganz normalen HD Filmen bei OCH, oder? Und da sagst Du
    > das es die kaum gibt oder schnell offline sind? Oder was habe ich da falsch
    > verstanden?

    Ich wollte nur anmerken, dass man nicht alles bei google findet. Das es prinzipiell sehr viele der Filme dort gibt, ist mir schon klar. Aber wenn du halt mal ganz spezielle Sachen suchst, wird es oftmals schwierig, gerade, wenn die Daten älter sind oder nur eine sehr geringe Fanbase haben, so das kaum wer hochlädt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Lord Gamma 06.02.13 - 13:45

    VPN Nutzer

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: wmayer 06.02.13 - 13:48

    Ohne Premium sind die meisten OCH auch seeeehr lahm.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: gaym0r 06.02.13 - 14:04

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VPN Nutzer

    hä?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Neuro-Chef 06.02.13 - 14:25

    gaym0r schrieb:
    > Lord Gamma schrieb:
    > > VPN Nutzer
    > hä?
    Schau mal hier:
    http://www.gidf.de/
    bzw.
    http://lmgtfy.com/?q=VPN

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: spambox 06.02.13 - 14:27

    Naja, bei den sog. One-Klick-Hostern kannst du ein 16 GB BD Image i.d.R. nur in 50 MB-Teilen laden und musst nach jedem Teil ein Captcha eingeben. Zudem sind die Übertragungsraten auf wenige KB/s gedrossel.

    P2P Netzwerke sind immernoch das Medium der Wahl.
    Allerdings muss man differenzieren. Emule ist eine Malwareschleuder und besteht quasi nur aus Ermittlern, die sich gegenseitig Filme übertragen.

    Technologisch auf dem neuesten Stand ist Bittorrent. Du kannst nicht erwischt werden, hast meistens hohe Bandbreiten und quasi keine Malware.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Lord Gamma 06.02.13 - 14:32

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > VPN Nutzer
    >
    > hä?

    VPN Nutzer nutzen noch P2P-Netzwerke, weil das VPN als Proxy, der nicht in Deutschland steht, dient.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: wmayer 06.02.13 - 14:46

    Natürlich kannst du bei Bittorrent erwischt werden, wenn du beim Download autom. auch hochlädst und dies an den "Falschen" machst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: jobedius 06.02.13 - 14:49

    > Bittorrent. Du kannst nicht erwischt werden,

    m (

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Komischer_Phreak 06.02.13 - 15:03

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technologisch auf dem neuesten Stand ist Bittorrent. Du kannst nicht
    > erwischt werden, hast meistens hohe Bandbreiten und quasi keine Malware.

    Blödsinn; selbstverständlich kann man erwischt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Der Spatz 06.02.13 - 15:46

    Mach mir doch nicht das Geschäftsmodel kaputt!

    Da hab ich gerade einen IP-Logger installiert und in Bittorrent die beiden Dateien

    <DHard-Schöner Tag zum Sterben.mp4> (mit einem Handyvideo von mir bei dem meine Miez "DHard" vom Sofa fällt)

    <Beyonce-topless>.jpg (mit einem meiner Fotos wo mal wieder alles oberhalb des Bauchnabel s- meiner "Beyonce" genannten Nichte - nicht mit drauf ist)

    Freigeben und auch gleichzeitig runterladen (um die ganzen illegalen Downloader mal richtig abzumahnen).

    Und wegen euch muss ich jetzt doch tatsächlich Arbeiten um Geld zu verdienen!

    Schämt euch!

    ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.13 15:49 durch Der Spatz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: kosovafan 06.02.13 - 16:35

    spectas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem Leute mit geringer krimineller Energie.

    Bei Dir scheinen die Medien und der "Rechtsstaat" fantastische Arbeit geleistet zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: spectas 06.02.13 - 18:06

    kosovafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vor allem Leute mit geringer krimineller Energie.
    >
    > Bei Dir scheinen die Medien und der "Rechtsstaat" fantastische Arbeit
    > geleistet zu haben.
    In wiefern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: wer nutzt denn noch P2P-Netzwerke

    Autor: Th3Dan 06.02.13 - 18:35

    gilbrator schrieb:
    > und selbst wer da (wie auch immer) beim download überführt wird, hat noch
    > lange nichts angeboten und kann daher nur wegen Schadenersatz an der
    > runtergeladenen Sache belangt werden. und die liegt zumeist weit unter den
    > 1000¤.

    Es gibt bis jetzt einen bekannten Bust eines Downloaders bei OCH und der war bei Rapidshare.
    Dieser Hoster ist aber in den letzten Jahren immer mehr zu Müll geworden.
    Wer also bis zum Schluss bei Rapidshare geladen hat, hat eindeutig den Schuss nicht gehört.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Sachbearbeiter/in IT-Sicherheit
    Landeshauptstadt München, München
  3. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  2. NEU: XCOM 2
    25,00€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  2. Server Node.js 6.0 bringt sehr viel modernes Javascript
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
    Das Flüstern der Alten Götter im Test
    Düstere Evolution

    Mit der sechsten Erweiterung für Hearthstone transformiert Blizzard sein Sammelkartenspiel teilweise grundlegend. Im Kurztest erklären wir die größten Änderungen und ziehen ein erstes Fazit.

  2. Urheberrecht: Ein Anwalt, der klingonisch spricht
    Urheberrecht
    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

    Klingonen gibt es vielleicht nur im Fernsehen, aber Klingonisch ist eine lebendige Sprache: Mindestens einen Muttersprachler gibt es, Literatur und auch klingonisch geschlossene Ehen. Im Urheberrechtsstreit um die Sprache aus Star Trek kontert sogar der Anwalt mit klingonischen Zitaten.

  3. id Software: Dauertod in Doom
    id Software
    Dauertod in Doom

    Doom verfügt über einen Ultra-Nightmare-Schwierigkeitsgrad mit Permadeath, den noch keiner der Entwickler geschafft hat. Das und mehr über den Einzelspielermodus haben zwei der Designer gesagt.


  1. 17:43

  2. 17:11

  3. 16:22

  4. 16:15

  5. 15:03

  6. 14:00

  7. 13:00

  8. 12:45