1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboterauto: Google heuert…

sicher?????

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sicher?????

    Autor: ternes3 20.11.12 - 18:51

    Ich sag nur "Hacker "......

    Mfg ternes3

    AnoCom
    Developer Elite

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: sicher?????

    Autor: mag 20.11.12 - 20:18

    Die Rede war davon, die Straßen sicher_er_ zu machen. Und dass automatisches Fahren prinzipiell sicherer sein kann als manuelles klingt durchaus plausibel.

    Was deine "Hacker" angeht, die sind natürlich nicht zu 100% auszuschließen, aber Sabottage im Straßenverkehr gibt es bereits jetzt, und es ist sicher einfacher, ein autonomes Fahrzeug gegen Hackingattacken zu schützen als ein x-beliebiges Fahrzeug gegen Steine, die von einer Autobahnbrücke geworfen werden. Zudem: Mit Autopilot fliegende Flugzeuge werden ja auch nicht andauern durch Hacker vom Kurs abgebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: sicher?????

    Autor: AIM Schrott 21.11.12 - 08:33

    Hacking von Autos ist ja aktuell schon ein Problem und wenn ich mir die Technik in einem aktuellen Auto ansehe, kann ein entsprechend geeigneter Hacker es auch schon komplett zerstören, ohne dass es selbst fahren kann.
    Die Sicherheisstandarts werden sich vor staatlicher Zulassung in Deutschland sicher noch sehr hoch sein müssen, was natürlich keine Viren ausschließt. Aber es relativ Sicher zu machen ist schon möglich (Fallback Systeme, Warnung an andere Fahrzeuge, wenn das Fahrzeug nicht das macht, was es machen soll, Überprüfung durch Server in der Cloud usw)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: sicher?????

    Autor: Hu5eL 29.11.12 - 12:00

    Cloud...

    ahh so ein Modewort.

    Überprüfung durch Server hätte es auch getan. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Gewerkschaft: Amazon-Streik vor Ostern ausgeweitet
    Gewerkschaft
    Amazon-Streik vor Ostern ausgeweitet

    Seit zwei Jahren kämpfen Lagerarbeiter bei Amazon schon für mehr Lohn durch einen Tarifvertrag und gegen befristete Verträge. Vor den Osterfeiertagen erfasst die Auseinandersetzung wieder mehrere Standorte.

  2. Forschung: Graphen sollen LEDs verbessern
    Forschung
    Graphen sollen LEDs verbessern

    Forscher in Großbritannien wollen eine LED in einem klassischen birnenförmigen Gehäuse bauen, die ähnlich wie bei einer Glühlampe ein leuchtendes Filament besitzt, das mit dem Material Graphen beschichtet ist. Das soll für die Kühlung sorgen und die Lebensdauer erhöhen.

  3. Qualitätsprobleme: Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr
    Qualitätsprobleme
    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

    Die Analoguhr Withings Activité mit eingebautem Fitnesstracker leidet unter deutlichen Qualitätsproblemen. Anwender berichten von häufigen Brüchen des Deckglases. In mindestens einem Fall führte das wohl zu Verletzungen. Der Hersteller hat Verbesserungen vorgenommen.


  1. 08:12

  2. 07:23

  3. 16:09

  4. 15:29

  5. 12:41

  6. 11:51

  7. 09:43

  8. 17:19