Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkbeitrag: MDR bestätigt…

2013 ist Wahljahr...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Sonicspeed 14.01.13 - 19:01

    ...und es gibt Parteien die den Rundfunkstaatsvertrag wohl etwas anders gestalten würden.

  2. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: neocron 14.01.13 - 19:05

    richtig ... dummerweise wollen die gleichzeitig auch noch andere sachen umgestalten ...
    was einem genau so wenig schmeckt ...
    vom regen in die traufe ...

  3. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Lord Gamma 14.01.13 - 19:10

    Außerdem hat man in der Opposition (insbesondere als kleine Partei) immer gut reden, aber sobald es ans Regieren geht, stehen die Lobbyisten vor der Tür und man nimmt die offiziellen Spenden und die nicht ganz so offiziellen "Nebentätigkeiten" (welche offensichtlich ein Kanzlergehalt schäbig aussehen lassen) dann plötzlich dankend an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 19:12 durch Lord Gamma.

  4. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: kmork 14.01.13 - 19:33

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig ... dummerweise wollen die gleichzeitig auch noch andere sachen
    > umgestalten ...
    > was einem genau so wenig schmeckt ...

    Danke für die Verallgemeinerung. Mir würde das, was beisielsweise die Linke oder die Piraten fordern, zum großen Teil sehr gut "schmecken".

  5. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: NochEinLeser 14.01.13 - 19:44

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig ... dummerweise wollen die gleichzeitig auch noch andere sachen
    > > umgestalten ...
    > > was einem genau so wenig schmeckt ...
    >
    > Danke für die Verallgemeinerung. Mir würde das, was beisielsweise die Linke
    > oder die Piraten fordern, zum großen Teil sehr gut "schmecken".

    Aber "du" bist nicht die Mehrheit.

  6. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: muhzilla 14.01.13 - 19:49

    Aber wir sind schon zu zweit :)

  7. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: tomate.salat.inc 14.01.13 - 19:53

    zu dritt

  8. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Wary 14.01.13 - 20:14

    Langsam sollten sich da mal gewisse Leute Gedanken darüber machen, wie man die Piraten verbieten oder sonst loswerden kann!
    Da sind jede Menge gut bezahlte Jobs in Gefahr!!!

  9. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: neocron 14.01.13 - 20:18

    die Chancen sind groesser mit den Gruenen eine entsprechend hilfreiche Mehrheit zu bekommen, als mit den Piraten!?

    um himmels willen, sie haben themen wie wirtschaft, gesundheit, familie und gesellschaft, oder aussenpolitik noch nichteinmal mit floskeln im Wahlprogramm befuellt ...

    ein zusammenschluss von einer Interessensgemeinde, deren Interessen fuer eine Partei viel zu fokussiert sind, meiner Meinung nach ...
    eine Regierung soll nicht das Internet im Auge haben ... sondern die Gesellschaft ...

  10. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.01.13 - 20:19

    Wer ist denn schon die Mehrheit? Vor allendingen dürften die wenigsten Menschen zu 100% mit der vertretenen Linie "ihrer" Partei übereinstimmen (die Meinungen gehen ja selbst in den Parteien auseinander).

    Mir sind einige Ansätze der SPD, der CDU, der FDP, der Linken und der Piraten sympathisch, einfach weil jede dieser Parteien zu irgend einer Sache eine (aus meiner rein persönlichen Sicht!) gute Position vertritt.

  11. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Moe479 14.01.13 - 20:38

    dann wähle die position die dir mit abstand am wichtigsten ist, oder gründe eine eine partei die alle deine guten positionen für dich vereint.

  12. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Moe479 14.01.13 - 20:42

    ein 'netz-minister' aus deren reihen währe zumindest kompetenter als alles was der rest so zu bieten hat, ich glaube mehr wollen die vorerst auch garnicht, das ist auch ihr gutes recht ein thema zu fokussieren, wenigstens darin kopetenz zu beweisen anstatt garnichts zu können.

  13. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: neocron 14.01.13 - 20:51

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein 'netz-minister' aus deren reihen währe zumindest kompetenter als alles
    > was der rest so zu bieten hat,
    halte ich fuer Spekulation ...

    > ich glaube mehr wollen die vorerst auch
    > garnicht, das ist auch ihr gutes recht ein thema zu fokussieren, wenigstens
    > darin kopetenz zu beweisen anstatt garnichts zu können.
    wie gesagt ... bezweifle ich!
    Nur weil sie leute haben, die wissen, wie das Internet funktioniert, heisst es noch lange nicht, dass sie die ausreichende Kompetenz fuer das Amt haetten!
    Gefaehrliche Annahme ... sehr gefaehrlich, meiner Meinung nach!

  14. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: Moe479 14.01.13 - 21:02

    Mir ist ein Netz-Minister lieber der selbst genau weiss worüber er debatiert als einer der es nicht weiss und deswegen Lösungen vorrantreibt die ansich keine sind, das ist genau so in jüngster Vergangenheit passiert ... siehe die DNS-Sperren-verhindern-Kinderpornos-Märchen von Frau 'voll der Leihe' ...

    Du kannst mir sicherlich Spekulation unterstellen aber es gibt kein Studieren ohne Probieren, die Etablierten haben es anscheind nicht besonders drauf in dem Bereich ... ist ja auch neu ...

    Deswegen ein Zitat vom guten Herrn Marti:

    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."

    Aber nein den Etablierten geht es anscheinend nicht darum Deutschland klüger aufzustellen als zuvor, sie kämpfen stattdessen ums nakte Überleben und vergessen darüber ihre Aufgabe, unsere Chancen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 21:17 durch Moe479.

  15. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: ubuntu_user 14.01.13 - 21:10

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > um himmels willen, sie haben themen wie wirtschaft, gesundheit, familie und
    > gesellschaft, oder aussenpolitik noch nichteinmal mit floskeln im
    > Wahlprogramm befuellt ...

    1) stimmt das nicht
    2) ich glaube ja dass die ohne programm in teilen, leichter nen koalitionspartner finden. spd(arbeit+soziales), grüne (ökodiktatur) + piraten ( bürgerrechte, bildung) wäre doch ne gut kombination.

    wobei grüne + piraten, abgesehen vom ökofanatismus sehr viel gemeinsam haben

  16. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: ubuntu_user 14.01.13 - 21:12

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moe479 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein 'netz-minister' aus deren reihen währe zumindest kompetenter als
    > alles
    > > was der rest so zu bieten hat,
    > halte ich fuer Spekulation ...

    genau, lieber eine Ursula von der Leyen, die das internet zensieren will, aber weder weiß was browser oder proxy ist.


    > wie gesagt ... bezweifle ich!
    > Nur weil sie leute haben, die wissen, wie das Internet funktioniert, heisst
    > es noch lange nicht, dass sie die ausreichende Kompetenz fuer das Amt
    > haetten!
    > Gefaehrliche Annahme ... sehr gefaehrlich, meiner Meinung nach!

    viel schlimmer, als die fdp kann niemand agieren.

  17. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: ubuntu_user 14.01.13 - 21:13

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die Verallgemeinerung. Mir würde das, was beisielsweise die Linke
    > oder die Piraten fordern, zum großen Teil sehr gut "schmecken".

    linke = sozialistischer dreckladen ohne bezug zur realität. (die bezahlen ja nicht mal ihre parteimitarbeiter nach tarif), außerdem willst du sowas wie den flughafen überall haben?
    piraten = bürgerrechtler aus dem volk



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 21:14 durch ubuntu_user.

  18. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: neocron 14.01.13 - 21:19

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Moe479 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ein 'netz-minister' aus deren reihen währe zumindest kompetenter als
    > > alles
    > > > was der rest so zu bieten hat,
    > > halte ich fuer Spekulation ...
    >
    > genau, lieber eine Ursula von der Leyen, die das internet zensieren will,
    > aber weder weiß was browser oder proxy ist.
    richtig ... und ich bezweifle ein Pirat waere kompetenter ...
    aber ich lass mich gern ueberraschen ...
    >
    >
    > > wie gesagt ... bezweifle ich!
    > > Nur weil sie leute haben, die wissen, wie das Internet funktioniert,
    > heisst
    > > es noch lange nicht, dass sie die ausreichende Kompetenz fuer das Amt
    > > haetten!
    > > Gefaehrliche Annahme ... sehr gefaehrlich, meiner Meinung nach!
    >
    > viel schlimmer, als die fdp kann niemand agieren.
    doch, die piraten schaffen das meiner Meinung nach locker ... immerhin sind sie genau so wenig eine Einheit ... und sie haben genau so einen relativ engen fokus!

  19. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: neocron 14.01.13 - 21:21

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > um himmels willen, sie haben themen wie wirtschaft, gesundheit, familie
    > und
    > > gesellschaft, oder aussenpolitik noch nichteinmal mit floskeln im
    > > Wahlprogramm befuellt ...
    >
    > 1) stimmt das nicht
    echt? fuer 2013 sieht's jedenfalls mau aus ...
    http://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2013/Wahlprogramm

    > 2) ich glaube ja dass die ohne programm in teilen, leichter nen
    > koalitionspartner finden. spd(arbeit+soziales), grüne (ökodiktatur) +
    > piraten ( bürgerrechte, bildung) wäre doch ne gut kombination.
    >
    > wobei grüne + piraten, abgesehen vom ökofanatismus sehr viel gemeinsam
    > haben
    und der Internetfanatismus der Piraten ist besser/angebrachter?

  20. Re: 2013 ist Wahljahr...

    Autor: pythoneer 14.01.13 - 21:21

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam sollten sich da mal gewisse Leute Gedanken darüber machen, wie man
    > die Piraten verbieten oder sonst loswerden kann!
    > Da sind jede Menge gut bezahlte Jobs in Gefahr!!!

    Dein Aufruf zu antidemokratischem Verhalten sollte man verbieten.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  4. LEGIAL AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Alternate
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13