Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarz-Gelb: Gesetz gegen…

Pures Entsetzen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pures Entsetzen...

    Autor: Shadowmaster 14.02.13 - 23:06

    Mich packt das pure Entsetzen, wenn ich sehe wie ein Kulturstaatsminister Neumann, dem auf Grund seiner Biographie (siehe Wikipedia), offensichtlich jedes Know How zu dieser Materie fehlt, versucht mit abstrusen Änderungsvorschlägen, das Gesetz zu kippen - Ohne überhaupt zu prüfen, wie den bitte diese Vorschläge realisiert werden sollen und ob seine Vorschläge nicht auch bestehende Gesetze verletzen
    (Datenschutz etc.).

    Insebesondere scheint der Kulturstaatsminister nicht verstanden zu haben, dass

    1. Eine Abmahnung eine ungeprüfte rechtliche Behauptung darstellt, die in einem aufwendigen und teuren Rechtsprozess bewiesen oder wiederlegt werden muß.
    Auf Grund dieses Umstandes zahlen viele (möglicherweise sogar noch mit Anerkenntnis einer Rechtspflicht.

    2. Die Abmahnung wurde im historischen Kontext vom Rechtspfleger geschaffen, um gerade teure und lange Rechtsprozesse zu vermeiden. Diese Absicht wurde jedoch von einigen Rechtsanwälten pervertiert und so wird die Abmahnung vorwiegend rechtsmißbräuchlich eingesetzt. Auf Grund dessen gehört Sie abgeschafft (sie wird nicht nur im Urheberrecht mißbraucht) oder zumindest auf eine Level dauerhaft gedeckelt, so dass sie für Anwälte keine sprudelnde Ölquelle mehr darstellen.

    3. Scheint Herr Neumann nicht verstanden zu haben, wer Ihn den Job verschafft hat und wem er sich zu verantworten hat. Ich rate Ihm sich die Inschrift oberhalb der Säulen am deutschen Reichstag mal durchzulesen. Meines Wissens nach steht dort nicht "Der deutschen Wirtschaft" sonderm "Dem deutschen Volke".

    Lobbyismus und Korruption sind das Krebsgeschwür der heutigen Demokratien. Gesetzestexte werden teilweise fertig von Lobbyisten frei Haus geliefert. Mitarbeiter in Ministerien werden von der deutschen Wirtschaft bezahlt, um Einfluß auszuüben bzw. ausüben zu können. Hinzu kommt das wir eine Bundesregierung haben, die sich nicht an verabschiedete Gesetze hält ( Bonn-Berlin Gesetz). Wieviele Politiker haben der Bundesregierung haben sich einen höheren Lebensstandard mit einer urheberrechtverletzenden Doktorarbeit erschlichen? Und werden diesen auch nach Aberkenntnis der Titel leider auch nicht verlieren - während andere Bürger/Bürgerinnen wegen Mikrovergehen schon in Ihrer Existenz bedroht sind.

    Und dann wundert sich die Politik, dass es immer mehr Nichtwähler gibt? Also bitte!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Pures Entsetzen...

    Autor: theonlyone 15.02.13 - 11:27

    Das blöde an Lobby dingen ist einfach, wenn die Politik sie nicht beachtet, dann gehen die Unternehmen und Industrie einfach weg.


    Absolut nichts hält dich in Deutschland wenn du draufzahlen musst und nichts verdienst.


    Das steht immer im Konflikt mit dem was für den Verbraucher gut ist, den irgendwo muss man der Lobby den Arsch küssen, den man ist auch darauf angewiesen (es lebe der Kapitalismus, blub).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Pures Entsetzen...

    Autor: Shaddix 15.02.13 - 23:38

    Das deutsche Volk bildet/hat leider keine Lobby.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  3. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München
  4. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht, welches erlaubt, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01