Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Site Governance: Facebook…

0,038 %

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 0,038 %

    Autor: Oldschooler 22.11.12 - 13:23

    Wahrscheinlich ist das die Zahl der Nutzer, die wirklich in Facebook aktiv sind :-)

  2. Re: 0,038 %

    Autor: TonyR 22.11.12 - 13:49

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich ist das die Zahl der Nutzer, die wirklich in Facebook aktiv
    > sind :-)

    Haha, eher aber die Zahl der Nutzer, denen nicht alles scheiß egal ist, ich denk die Prozentzahl könnte dann auch auf eine Bundestagswahl zutreffen.

  3. Re: 0,038 %

    Autor: LibertaS 22.11.12 - 13:52

    TonyR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahrscheinlich ist das die Zahl der Nutzer, die wirklich in Facebook
    > aktiv
    > > sind :-)
    >
    > Haha, eher aber die Zahl der Nutzer, denen nicht alles scheiß egal ist, ich
    > denk die Prozentzahl könnte dann auch auf eine Bundestagswahl zutreffen.

    Wenn die Änderungen und Abstimmungen direkt oberhalb der Chronik angemerkt werden würden, wüssten auch weniger informierte Nutzer was man plant. Es kann nicht sein das solche Dinge bewusst schwer auffindbar sind.

    Nicht umsonst gibt es zig Seiten die einem das *löschen der EIGENEN Profile erläutern

  4. Re: 0,038 %

    Autor: BenediktRau 22.11.12 - 14:38

    TonyR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, eher aber die Zahl der Nutzer, denen nicht alles scheiß egal ist, ich
    > denk die Prozentzahl könnte dann auch auf eine Bundestagswahl zutreffen.

    Das ist Quatsch, ich besitze auch einen fb-Account und mir ist sicher nicht alles egal aber von bisherigen Abstimmungen bekommt man überhaupt nichts mit, das einzige was ich wusste ist, das es eh nichts bringt abzustimmen weil 30% gar nicht erreicht werden konnten.

    Eine Bundestagswahl wird ja wohl um ein tausendfach es deutlicher und öffentlich bekannt gegeben und hat auch eine größere Tragweite als irgendwelche Änderungen bei facebook.

  5. Re: 0,038 %

    Autor: theonlyone 22.11.12 - 15:21

    LibertaS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TonyR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oldschooler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wahrscheinlich ist das die Zahl der Nutzer, die wirklich in Facebook
    > > aktiv
    > > > sind :-)
    > >
    > > Haha, eher aber die Zahl der Nutzer, denen nicht alles scheiß egal ist,
    > ich
    > > denk die Prozentzahl könnte dann auch auf eine Bundestagswahl zutreffen.
    >
    > Wenn die Änderungen und Abstimmungen direkt oberhalb der Chronik angemerkt
    > werden würden, wüssten auch weniger informierte Nutzer was man plant. Es
    > kann nicht sein das solche Dinge bewusst schwer auffindbar sind.
    >
    > Nicht umsonst gibt es zig Seiten die einem das *löschen der EIGENEN Profile
    > erläutern

    Eben aber so ist es.

    FaceBook macht das schon "extra" , es wäre trivial es für alle sichtbar zu machen.

    Wikipedia schafft das auch seine "Anliegen" in jede Seite einzublenden.

    Wen es interessiert der stimmt ab, so einfach wäre es.

    Das ganze dient doch nur der selbst verarsche, man bietet es an, weil es manche fordern, bringt eben nur nix.



    Viele "Features" sind in FaceBook einfach versteckt damit die User gar nicht auf die idee kommen ihre daten zu verstecken, oder gar ihr Profil zu löschen.

  6. Re: 0,038 %

    Autor: niw8 23.11.12 - 03:22

    +1

    Ich habe eine Signatur!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH Geschäftsbereich Power Tools (PT), Leinfelden-Echterdingen
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  3. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt
  4. Pixelpark Bielefeld GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 21,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Delid Die Mate 2: Prozessoren köpfen leichter gemacht
    Delid Die Mate 2
    Prozessoren köpfen leichter gemacht

    Wer übertaktet oder eine bessere Kühlung wünscht, muss auch bei Intels aktuellen Kaby-Lake-Chips den Heatspreader entfernen und die Wärmeleitpaste tauschen. Der Delid Die Mate 2 ist hierfür das richtige Werkzeug - und günstiger als sein Vorgänger.

  2. Rückzieher: Assange will nun doch nicht in die USA
    Rückzieher
    Assange will nun doch nicht in die USA

    Wikileaks-Gründer Julian Assange hat einen Weg gefunden, seine versprochene Auslieferung in die USA doch nicht antreten zu müssen.

  3. Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken
    Oracle
    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

    Oracle hat ein neues Patch-Paket freigegeben, mit dem mehrere Hundert Sicherheitslücken geschlossen werden. Zu den betroffenen Systemen gehören MySQL und Java.


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21