Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Site Governance: Facebook…

Verstehe nicht, wem Facebook was vormachen will...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe nicht, wem Facebook was vormachen will...

    Autor: divStar 22.11.12 - 12:56

    ... sollen sie doch einfach zugeben, dass sie ein Unternehmen sind und daher sowieso das tun, was sie wollen.. und die Nutzer bleiben dann und nutzen die Dienste - und bezahlen mit ihren privaten und ggf. intimen Daten - oder sie tun es eben nicht. Dieses Pseudowahlrecht - oder auch Kommentarfunktionen, die diese Funktion nun ersetzen sollen, sind Blödsinn.

  2. Re: Verstehe nicht, wem Facebook was vormachen will...

    Autor: y.m.m.d. 22.11.12 - 13:21

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sollen sie doch einfach zugeben, dass sie ein Unternehmen sind und
    > daher sowieso das tun, was sie wollen.. und die Nutzer bleiben dann und
    > nutzen die Dienste - und bezahlen mit ihren privaten und ggf. intimen Daten
    > - oder sie tun es eben nicht. Dieses Pseudowahlrecht - oder auch
    > Kommentarfunktionen, die diese Funktion nun ersetzen sollen, sind Blödsinn.

    Für mich war diese "Wahl" ohnehin nur eine Image-Aktion. Das Feature wurde so gut wie nur irgend möglich versteckt um dann sagen zu können: Es nutzt ja keiner / kein Interesse dafür!
    So kann Facebook jetzt einfach wieder alles abschalten und, wie bisher, einfach tun wozu Sie lust haben ohne irgendwie blöd da zu stehen...

  3. Re: Verstehe nicht, wem Facebook was vormachen will...

    Autor: Vradash 22.11.12 - 13:42

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... sollen sie doch einfach zugeben, dass sie ein Unternehmen sind und
    > > daher sowieso das tun, was sie wollen.. und die Nutzer bleiben dann und
    > > nutzen die Dienste - und bezahlen mit ihren privaten und ggf. intimen
    > Daten
    > > - oder sie tun es eben nicht. Dieses Pseudowahlrecht - oder auch
    > > Kommentarfunktionen, die diese Funktion nun ersetzen sollen, sind
    > Blödsinn.
    >
    > Für mich war diese "Wahl" ohnehin nur eine Image-Aktion. Das Feature wurde
    > so gut wie nur irgend möglich versteckt um dann sagen zu können: Es nutzt
    > ja keiner / kein Interesse dafür!
    > So kann Facebook jetzt einfach wieder alles abschalten und, wie bisher,
    > einfach tun wozu Sie lust haben ohne irgendwie blöd da zu stehen...

    Image-Aktion ist noch viel zu nett ausgedrückt...das war eine Farce, nichts weiter.
    Ziemlich albern, was Facebook da fabriziert.

  4. Re: Verstehe nicht, wem Facebook was vormachen will...

    Autor: matok 04.12.12 - 13:05

    Jeder Benutzer hat jederzeit die Wahl, seine Aktivitäten dort zu beenden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG, Frankfurt
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33