Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwarelizenz: Viele Projekte…

Rechtsprobleme beim Forken ohne (freie) Lizenz?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtsprobleme beim Forken ohne (freie) Lizenz?

    Autor: xviper 04.12.12 - 17:54

    Es ist zwar erkennbar, woher das Repository kommt (und die gesamte History bleibt auch erhalten), aber an sich erstellt man ein neues.
    Wenn ich also bspw. WhatsAPI forke, mache ich mich (wenn deren Anwälte clever wären) auch zu einem Angriffsziel, denn ich veröffentliche ja "verbotene Dinge". Die Urheberschaft ändert daran ja nix.
    Rein hypothetisch könnte mich u.U. sogar der ursprüngliche Autor angreifen (über Abmahnungen/Klagen), wenn ich seinen unfreien Code veröffentliche und ggf. verändere.

    Wieso beschränkt Github die Fork-Funktion von öffentlichen Repositories in ebenso öffentliche nicht auf solche mit einer passenden freien Lizenz, die sowas erlaubt?
    Die LICENSE-Dateien sollte man ja recht leicht auswerten können - und wenn es Probleme gibt, sollte man die Lizenz immer noch manuell einstellen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rechtsprobleme beim Forken ohne (freie) Lizenz?

    Autor: developer 04.12.12 - 20:32

    Viele haben scheins nicht verstanden, dass eine Lizenz dazu da ist Nutzungsbedingungen im vorraus klar zu machen.

    Ich würde da jetzt nicht github nicht aleine den schwarzen Peter zuschieben wollen, auch wenn sie sich da in punkto Aufklärung und Einstellungsmöglichkeiten nicht gerade mit Ruhm bekleckern.

    Es liegt aber primär in der Verantwortung der Authoren sich bevor sie etwas veröffentlichen, und bei nicht privaten Repositories kann man durchaus von veröffentlichen sprechen, wenigstens minimal darüber Gedanken machen dass jetzt andere Mensche mit dem Code in Kontakt kommen könnten.

    Und solange keine Lizenz definiert ist, ist der Code numal per Definition/Gesetz Proprietär.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  2. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. Leiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, westliches Niedersachsen
  4. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Wintersale im Microsoft Store
  2. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  3. Google Nexus 5X
    349,00€ statt 429,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Micron: Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen
    Micron
    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

    Micron hat einen Ausblick auf kommende Speichertechnologien gegeben: DRAM soll in feineren Strukturen gefertigt werden, 3D-NAND-Flash-Speicher mit TLCs wird zum Standard und ein Drittel aller Server mit zwei oder vier Sockeln sollen künftig 3D Xpoint nutzen.

  2. Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN
    Hochbahn
    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

    WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

  3. ViaSat Joint Venture: Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten
    ViaSat Joint Venture
    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

    Eutelsat beginnt eine Partnerschaft mit dem US-Satellitennetzbetreiber ViaSat in Europa. Der ViaSat-3 könne eine Kapazität von 1.000 GBit/s für Satelliteninternet erreichen.


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21