Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwarelizenz: Viele Projekte…

Typisch Deutsch gedacht?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: deepflame 04.12.12 - 17:00

    Wer wird denn auf die Idee kommen einen Pull-Request zu machen und dann den Gründer des Projekts auf Schadensersatz zu verklagen wenn er den Code gemerged wird?

    So ganz versteh ich die Logik da nicht.

    Auch kann ich es mir sehr schwer vorstellen, jemanden in den USA zu verklagen. Wer will denn auch die Anwaltskosten bezahlen?

    Naja, meine Projekte haben auf Github jedenfalls eine Lizenz. Das aus dem einfachen Grund, um es anderen Leuten einfacher zu machen, Code beizusteuern. Dann wissen alle woran sie sind und wie der Code verwendet werden darf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: developer 04.12.12 - 17:10

    > Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Nein, das ist ein mehr oder weniger globales "Problem". Mit regional unterschiedlichen Ausprägungen.

    > Wer wird denn auf die Idee kommen einen Pull-Request zu machen und dann den
    > Gründer des Projekts auf Schadensersatz zu verklagen wenn er den Code
    > gemerged wird?

    Wer wird denn auf die Idee kommen sich bei nem Useletter anzumelden um dann den Betreiber wegen der Bestätigungsmail abzumahnen?

    > Auch kann ich es mir sehr schwer vorstellen, jemanden in den USA zu verklagen.
    > Wer will denn auch die Anwaltskosten bezahlen?

    Kleiner Tipp, du gehörst zu der potentiellen Opfer nicht zu der Tätergruppe.

    > Naja, meine Projekte haben auf Github jedenfalls eine Lizenz. Das aus dem
    > einfachen Grund, um es anderen Leuten einfacher zu machen, Code beizusteuern.
    > Dann wissen alle woran sie sind und wie der Code verwendet werden darf.

    Eigentlich müsstest du sogar einen Vertrag mit den Contributoren schliesen, dass sie bestätigen, dass das ihr Code ist ( und nicht Code von Dritten ) und Sie diesen unter der Projektlizenz oder eine kompatiblen Lizenz bereitstellen.

    Und nein das ist nicht übertrieben, du würdest dich wundern wie wenig Richter und Anwälte Rücksicht auf persönliche Vorstellungskraft nehmen wenn einer dich wegen Lizenzverletzung dranbekommen will.
    Glaub mir du machst dir kein Bild wie eklig das werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: cHaOs667 04.12.12 - 17:23

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich müsstest du sogar einen Vertrag mit den Contributoren schliesen,
    > dass sie bestätigen, dass das ihr Code ist ( und nicht Code von Dritten )
    > und Sie diesen unter der Projektlizenz oder eine kompatiblen Lizenz
    > bereitstellen.
    Wenn man es ganz genau nimmt müsste er als deutscher für jeden pull request den er selbst macht eine Ausfuhrerklärung beim Zoll abgeben da er rechtlich gesehen das Produkt seiner selbsttätigen Arbeit außer Landes führt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: Gamma Ray Burst 04.12.12 - 21:17

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > developer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich müsstest du sogar einen Vertrag mit den Contributoren
    > schliesen,
    > > dass sie bestätigen, dass das ihr Code ist ( und nicht Code von Dritten
    > )
    > > und Sie diesen unter der Projektlizenz oder eine kompatiblen Lizenz
    > > bereitstellen.
    > Wenn man es ganz genau nimmt müsste er als deutscher für jeden pull request
    > den er selbst macht eine Ausfuhrerklärung beim Zoll abgeben da er rechtlich
    > gesehen das Produkt seiner selbsttätigen Arbeit außer Landes führt ;)

    Das ist doch mal eine gute Idee:-) aber Natuerlich nur auf diesen wunderhübschen Durchschlägen und nur vor Ort beim Zoll.

    Ich glaube damit koennte man den Zoll lahmlegen.

    Hat etwas von Kaffka dieser Ansatz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: developer 04.12.12 - 21:19

    Nun sagen wirs mal so, klingt nach nem weg zu vollbeschäftigung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: irata 04.12.12 - 22:54

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat etwas von Kaffka dieser Ansatz.

    Die Schriftstellerin Margit Kaffka?
    Hat die etwas in der Art geschrieben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: Gamma Ray Burst 04.12.12 - 23:03

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat etwas von Kaffka dieser Ansatz.
    >
    > Die Schriftstellerin Margit Kaffka?
    > Hat die etwas in der Art geschrieben?

    Sorry, ich meine natuerlich Franz Kafka

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: Gamma Ray Burst 04.12.12 - 23:03

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun sagen wirs mal so, klingt nach nem weg zu vollbeschäftigung.

    Ja :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Typisch Deutsch gedacht?

    Autor: Wary 04.12.12 - 23:34

    deepflame schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wird denn auf die Idee kommen einen Pull-Request zu machen und dann den
    > Gründer des Projekts auf Schadensersatz zu verklagen wenn er den Code
    > gemerged wird?

    Ich hoffe einige!
    So beschäftigt sich ja anscheinend keiner damit!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Mülheim an der Ruhr, Aachen, Darmstadt, Münster
  3. Formel D GmbH, Leipzig
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. China: Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern
    China
    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

    Die deutsche und die chinesische Seafile wollen nicht mehr zusammenarbeiten. Im Streit werden Preiserhöhungen von bis zu 400 Prozent beklagt. Die Chinesen werfen den Deutschen Hinterhältigkeit vor.

  2. Verizon Communications: Yahoo hat einen Käufer gefunden
    Verizon Communications
    Yahoo hat einen Käufer gefunden

    Yahoo wird mit AOL zusammengelegt werden. Eine Übernahme könnte in Kürze offiziell verkündet werden.

  3. Deutschland: Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden
    Deutschland
    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

    Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26