1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spitzengespräche: Neuseelands…

ist ja fast so...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist ja fast so...

    Autor: azeu 20.11.12 - 17:06

    als ob ein Autoschieber der Autoindustrie beibringen wollte, wie man auf der Straße mit Autos Geld verdient :)

    Der Kim ist schon 'ne Lachnummer...

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ist ja fast so...

    Autor: Atalanttore 20.11.12 - 17:11

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als ob ein Autoschieber der Autoindustrie beibringen wollte, wie man auf
    > der Straße mit Autos Geld verdient :)

    Die Autoindustrie müsste eindeutig mehr Autoknacker beschäftigen. So schnell wie osteuropäische Autoknacker Nobelkarossen knacken, könnte sich die Autoindustrie die Investition in bessere Alarmanlagen eigentlich sparen.


    > Der Kim ist schon 'ne Lachnummer...

    Der Kim macht das was er für richtig hält. Mal erfrischend anders zu den Mitläufern und Duckmäusern hierzulande.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ist ja fast so...

    Autor: azeu 20.11.12 - 17:44

    > Die Autoindustrie müsste eindeutig mehr Autoknacker beschäftigen.

    Tun die doch schon, nur hängen die das nicht an die große Glocke.

    IT-Firmen lassen sich ja auch von seriösen Hackern angreifen um Schwachstellen im System zu entdecken.

    > Der Kim macht das was er für richtig hält.

    Klar, aus seiner Sicht ist es ja auch richtig sich an fremden Lorbeeren zu bereichern, wenn man geistig dazu in der Lage ist.

    > Mal erfrischend anders zu den Mitläufern und Duckmäusern hierzulande.

    Etwas flach das Argument. Ausserdem ist Kim genauso Mitläufer. Er läuft halt nur gern bei den oberen Zehntausend mit. Zumindest versucht er es.

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ist ja fast so...

    Autor: Yeeeeeeeeha 20.11.12 - 17:48

    1. Das ist endlich mal ein wirklich treffender Autovergleich. :D

    2.
    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas flach das Argument. Ausserdem ist Kim genauso Mitläufer. Er läuft
    > halt nur gern bei den oberen Zehntausend mit. Zumindest versucht er es.

    Besser kann man es nicht ausdrücken. Gut, er wollte auch ein toller Hacker sein und beim CCC mitlaufen, nur wollten die ihn aus nachvollziehbaren Gründen nicht. Bei den oberen 10.000 wird es nicht anders sein. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ist ja fast so...

    Autor: hubie 20.11.12 - 20:43

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > als ob ein Autoschieber der Autoindustrie beibringen wollte, wie man auf
    > > der Straße mit Autos Geld verdient :)
    >
    > Die Autoindustrie müsste eindeutig mehr Autoknacker beschäftigen. So
    > schnell wie osteuropäische Autoknacker Nobelkarossen knacken, könnte sich
    > die Autoindustrie die Investition in bessere Alarmanlagen eigentlich
    > sparen.
    >
    > > Der Kim ist schon 'ne Lachnummer...
    >
    > Der Kim macht das was er für richtig hält. Mal erfrischend anders zu den
    > Mitläufern und Duckmäusern hierzulande.


    uuuh, Rebell, komm, poste noch mehr provkante Kommentare in der Anonymität des Internets!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ist ja fast so...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.12 - 21:38

    Ja, Du hast absolut Recht, denn Du postest nicht im Internet und anonym bist Du schon gar nicht.

    Oh, wait!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ist ja fast so...

    Autor: Atalanttore 21.11.12 - 00:33

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uuuh, Rebell, komm, poste noch mehr provkante Kommentare in der Anonymität
    > des Internets!

    1. Solche "provokanten Kommentare" fallen unter freie Meinungsäußerung.
    2. Die "Anonymität des Internets" kann der ISP schneller beenden als du denkst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. Studie Docker-Images oft mit Sicherheitslücken
  2. US-Steuerbehörde Hunderttausend Konten kompromittiert
  3. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

  1. Unsichere Apps: Millionen Kundendaten gefährdet
    Unsichere Apps
    Millionen Kundendaten gefährdet

    Noch immer gehen App-Entwickler fahrlässig mit Benutzerdaten um. Eine Studie des Fraunhofer SIT ergab, dass mehrere Millionen Datensätze in der Cloud gefährdet sind - wegen eines zu laxen Umgangs mit der Authentifizierung.

  2. Silk-Road-Prozess: Lebenslange Haft für Ross Ulbricht
    Silk-Road-Prozess
    Lebenslange Haft für Ross Ulbricht

    Selbst ein Bittbrief half nichts: Der Silk-Road-Gründer Ross Ulbricht ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er war im Februar 2015 unter anderem wegen Drogenhandel Geldwäsche schuldig gesprochen worden.

  3. Die Woche im Video: Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone
    Die Woche im Video
    Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone

    Golem.de-Wochenrückblick Wir waren begeistert von der Formel E in Berlin, überrascht vom Tempo des neuen LG-Smartphones G4 mit Snapdragon-808-Prozessor und weniger beeindruckt von der Entwicklerkonferenz Google I/O. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:21

  2. 11:04

  3. 09:01

  4. 18:56

  5. 16:45

  6. 15:13

  7. 14:47

  8. 14:06