Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung: Hauptmieter…

Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Telesto 20.03.13 - 20:27

    Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung nämlich auf 100 Euro gedeckelt und es wäre vermutlich nie zu einem Rechtsstreit gekommen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 20:30 durch Telesto.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: aha47 20.03.13 - 22:04

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt

    Nein. Bitte mit § 97a UrhG nochmal genauer beschäftigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: grorg 20.03.13 - 22:06

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt
    Filesharing allgemein ist schon "gewerbsmäßig", die Decklung greift eigentlich nie.

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/08/10/mini-filesharer-zum-abschuss-freigegeben/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Telesto 20.03.13 - 22:20

    Im verlinkten Artikel steht ja selbst, dass die Intention des Gesetzgebers ("privates Filesharing nicht zu verfolgen") vom BGH einfach ignoriert wurde. Zwar gab es jetzt kürzlich erst einen neuen Gesetzesentwurf, um die Abmahnabzocke ggü. Privatpersonen einzudämmen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-einigt-sich-auf-Gesetz-gegen-Abmahnabzocke-1821952.html), aber nach allem was man so liest, besteht hier weiterhin das Problem, dass pauschal von "gewerblich" ausgegangen wird.

    Dabei müsste eigentlich jedem Dorfrichter klar sein, dass mit "gewerblich" nicht der Privatnutzer gemeint sein kann, der damit keinerlei Gewinnerzielungsabsichten verfolgt. Aber Probleme mit der Definition von "gewerblich" hat man auch anderswo, beispielsweise wenn man bei eBay seinen Dachboden ausmistet oder seine DVD-Sammlung auflöst. Ist halt immer eine schöne Chance für die deutschen Abmahnanwälte, ein leistungsfreies Einkommen zu erzielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Lord Gamma 20.03.13 - 23:14

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ist halt immer eine
    > schöne Chance für die deutschen Abmahnanwälte, ein leistungsfreies
    > Einkommen zu erzielen.

    Naja, was heißt "leistungsfrei"? Jemandem aufzulauern bzw. Wegelagerei zu betreiben kann man schon auch als Leistung ansehen. Ich hätte jedenfalls keine Lust darauf und fände es daher wahrscheinlich anstrengend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: devkev 21.03.13 - 06:40

    "leistungsfrei" im Sinne von: kein Mehrwert für die Gesellschaft.
    Genau wie du es beschrieben hast, Wegelagerer, Gauner, Gesocks, Politiker, Bänker...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: fratze123 21.03.13 - 07:48

    Der Gewinn beim Filesharing sind kostenlose Filme, Musik, Spiele...
    Also Sachwerte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: cry88 21.03.13 - 08:57

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gewinn beim Filesharing sind kostenlose Filme, Musik, Spiele...
    > Also Sachwerte.

    Die keinen Einfluss auf den Gewinn haben, außer du verkaufst sie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: serra.avatar 21.03.13 - 12:10

    richtig ... aber das ist sicher kein "gewerblicher " gewinn!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: flow77 21.03.13 - 20:21

    Gewerbsmäßig heist nicht unbedingt das man ein Gewerbe betreibt, es geht eher um die Stückzahl.
    Wenn du anstatt 2 Stangen 10 Stangen Zigratten über die Grenzen bringst, bezichtigt dich der Zoll auch mal recht leicht für den gewerblichen Schmuggel.

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt und es wäre vermutlich nie zu einem
    > Rechtsstreit gekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker / Datenbankadministrator (m/w) Oracle
    Autobahndirektion Nordbayern, Nürnberg, Ebern
  2. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  4. Senior Consultant SAP BI (m/w)
    INTENSE AG, Würzburg und Köln

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR (nur 5€ pro Film!)
    (u. a. Watchmen, Hulk, Ohne Limit, Iron Man 3, RED 2, Mission Impossible Phantom Protokoll, Hänsel...
  2. Spider-Man 1 [Blu-ray]
    6,90€
  3. Breaking Bad - Tin Box (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    69,97€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17