Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung: Hauptmieter…

Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Telesto 20.03.13 - 20:27

    Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung nämlich auf 100 Euro gedeckelt und es wäre vermutlich nie zu einem Rechtsstreit gekommen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 20:30 durch Telesto.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: aha47 20.03.13 - 22:04

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt

    Nein. Bitte mit § 97a UrhG nochmal genauer beschäftigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: grorg 20.03.13 - 22:06

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt
    Filesharing allgemein ist schon "gewerbsmäßig", die Decklung greift eigentlich nie.

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/08/10/mini-filesharer-zum-abschuss-freigegeben/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Telesto 20.03.13 - 22:20

    Im verlinkten Artikel steht ja selbst, dass die Intention des Gesetzgebers ("privates Filesharing nicht zu verfolgen") vom BGH einfach ignoriert wurde. Zwar gab es jetzt kürzlich erst einen neuen Gesetzesentwurf, um die Abmahnabzocke ggü. Privatpersonen einzudämmen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-einigt-sich-auf-Gesetz-gegen-Abmahnabzocke-1821952.html), aber nach allem was man so liest, besteht hier weiterhin das Problem, dass pauschal von "gewerblich" ausgegangen wird.

    Dabei müsste eigentlich jedem Dorfrichter klar sein, dass mit "gewerblich" nicht der Privatnutzer gemeint sein kann, der damit keinerlei Gewinnerzielungsabsichten verfolgt. Aber Probleme mit der Definition von "gewerblich" hat man auch anderswo, beispielsweise wenn man bei eBay seinen Dachboden ausmistet oder seine DVD-Sammlung auflöst. Ist halt immer eine schöne Chance für die deutschen Abmahnanwälte, ein leistungsfreies Einkommen zu erzielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: Lord Gamma 20.03.13 - 23:14

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ist halt immer eine
    > schöne Chance für die deutschen Abmahnanwälte, ein leistungsfreies
    > Einkommen zu erzielen.

    Naja, was heißt "leistungsfrei"? Jemandem aufzulauern bzw. Wegelagerei zu betreiben kann man schon auch als Leistung ansehen. Ich hätte jedenfalls keine Lust darauf und fände es daher wahrscheinlich anstrengend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: devkev 21.03.13 - 06:40

    "leistungsfrei" im Sinne von: kein Mehrwert für die Gesellschaft.
    Genau wie du es beschrieben hast, Wegelagerer, Gauner, Gesocks, Politiker, Bänker...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: fratze123 21.03.13 - 07:48

    Der Gewinn beim Filesharing sind kostenlose Filme, Musik, Spiele...
    Also Sachwerte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: cry88 21.03.13 - 08:57

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gewinn beim Filesharing sind kostenlose Filme, Musik, Spiele...
    > Also Sachwerte.

    Die keinen Einfluss auf den Gewinn haben, außer du verkaufst sie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Von wegen "keinerlei Gewinnerzielungsabsichten"...

    Autor: serra.avatar 21.03.13 - 12:10

    richtig ... aber das ist sicher kein "gewerblicher " gewinn!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen...

    Autor: flow77 21.03.13 - 20:21

    Gewerbsmäßig heist nicht unbedingt das man ein Gewerbe betreibt, es geht eher um die Stückzahl.
    Wenn du anstatt 2 Stangen 10 Stangen Zigratten über die Grenzen bringst, bezichtigt dich der Zoll auch mal recht leicht für den gewerblichen Schmuggel.

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll die Musikindustrie doch erst mal nachweisen, dass hier gewerbsmäßig
    > illegales Filesharing betrieben wurde. Andernfalls ist die erste Abmahnung
    > nämlich auf 100 Euro gedeckelt und es wäre vermutlich nie zu einem
    > Rechtsstreit gekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Java-Entwickler (m/w) Datenverarbeitungssoftware im Logistikumfeld
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Systems Engineer (m/w)
    OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  3. IT Supporter 2nd Level (m/w)
    ADP Employer Services GmbH, Dresden
  4. Testingenieur/in
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  2. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

  1. Tim Cook: "Wir verdienen mehr als alle anderen"
    Tim Cook
    "Wir verdienen mehr als alle anderen"

    Tim Cook ist wie immer begeistert von Apple, auch wenn im vergangenen Quartal Umsatz, Gewinn und iPhone-Absatz gesunken sind. Einzig zur Apple Watch räumt er ein, noch in der Lernphase zu sein.

  2. Skylake-R: Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik
    Skylake-R
    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

    Vier Kerne, 72 Shader-Cluster und 128 MByte Embedded-DRAM: Intel packt allerhand Technik in das 65-Watt-Paket der Skylake-R-Modelle. Allerdings sind die CPUs nicht für 1151-Mainboards ausgelegt.

  3. Brasilien: Whatsapp schon wieder blockiert
    Brasilien
    Whatsapp schon wieder blockiert

    Die brasilianische Justiz geht schon wieder gegen Whatsapp vor und sperrt den Dienst. Der in dem Land besonders populäre Messenger soll dort für drei Tage nicht funktionieren.


  1. 08:22

  2. 00:35

  3. 00:35

  4. 21:22

  5. 18:56

  6. 18:42

  7. 18:27

  8. 18:17