Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Portal: Movie2k nach…

Keine Englischen Filme= uninteressant

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Nebucatnetzer 12.06.13 - 19:19

    Die englischen Filme waren der einzige Grund warum das Portal meiner Meinung nach überhaupt interessant war.

  2. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: ChMu 12.06.13 - 19:35

    Wenn sie keine Englischen Filme oder Serien zeigen, was denn dann? Autobahnpolizei? Kommisar Rex? Heidi? Oder wird nur England ausgeklammert aber US Sachen gibts noch?
    So viele wirklich interessante Filme oder Serien aus dem nicht English sprachigen Raum gibts doch eigendlich nicht? Was gut ist laeuft doch auf ARTE.

  3. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Endwickler 12.06.13 - 19:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie keine Englischen Filme oder Serien zeigen, was denn dann?
    > Autobahnpolizei? Kommisar Rex? Heidi? Oder wird nur England ausgeklammert
    > aber US Sachen gibts noch?
    > So viele wirklich interessante Filme oder Serien aus dem nicht English
    > sprachigen Raum gibts doch eigendlich nicht? Was gut ist laeuft doch auf
    > ARTE.

    Wahrscheinlich meint er nicht nur die Herkunft der Filme sondern vorrangig die Sprache, in der diese Tofilme zu hören und die Stummfilmezu sehen sind.

  4. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: körner 12.06.13 - 19:57

    Die Ironie wohl nicht gesehen, mhh?? :D

  5. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: ChMu 12.06.13 - 20:02

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn sie keine Englischen Filme oder Serien zeigen, was denn dann?
    > > Autobahnpolizei? Kommisar Rex? Heidi? Oder wird nur England
    > ausgeklammert
    > > aber US Sachen gibts noch?
    > > So viele wirklich interessante Filme oder Serien aus dem nicht English
    > > sprachigen Raum gibts doch eigendlich nicht? Was gut ist laeuft doch auf
    > > ARTE.
    >
    > Wahrscheinlich meint er nicht nur die Herkunft der Filme sondern vorrangig
    > die Sprache, in der diese Tofilme zu hören und die Stummfilmezu sehen sind.

    Ne, das kann es nicht sein. Ich gehe doch nicht auf ein illegales Portal, riskiere Viren oder Post vom Anwalt, um mir eine verhunzte deutsche Version anzuschauen. Der Sinn dieser Portale ist es doch, das original zu sehen.

  6. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Endwickler 12.06.13 - 20:11

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ironie wohl nicht gesehen, mhh?? :D

    Ja, die ist für mich unsichtbar.

  7. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Profi 12.06.13 - 21:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Sinn dieser Portale ist es doch, das original zu sehen.

    Ich möchte behaupten, dass der deutsche Durchschnittsbesucher solcher Portale die englische Sprache nicht gut genug versteht, um die Originalfassungen genießen zu können.

  8. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: ChMu 12.06.13 - 21:59

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Sinn dieser Portale ist es doch, das original zu sehen.
    >
    > Ich möchte behaupten, dass der deutsche Durchschnittsbesucher solcher
    > Portale die englische Sprache nicht gut genug versteht, um die
    > Originalfassungen genießen zu können.

    Nicht wirklich, oder? Lernt man kein English in der Schule dort? Das waere ja wirklich traurig. Auf Deutsch kann man das doch aber im Deutschen Fernsehen sehen? Wozu denn der Aufwand?

  9. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: vlad_tepesch 12.06.13 - 22:39

    warum? englische Quellen findet man doch noch und nöcher. Deutsche Versionen zu finden ist schon schwiriger-

  10. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Nebucatnetzer 12.06.13 - 22:46

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum? englische Quellen findet man doch noch und nöcher. Deutsche
    > Versionen zu finden ist schon schwiriger-


    Hm echt? Da hab ich wohl die falsche Suchmethode.

  11. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: s1ou 13.06.13 - 00:06

    Klar lernt man Englisch. Aber der Aufwand eine Folge einer Serie Online zu schauen ist minimal im Vergleich dazu das im TV zu sehen. Um es im TV zu sehen muss ich genau zu der Zeit wo es läuft den Fernseher anmachen und es schauen. Ob mir die Zeit passt oder nicht. Und da kann ich mir nicht mal die Folge aussuchen.

    Um eine Folge online zu schauen muss ich 10 Buchstaben eingeben, 4 mal klicken und ich habe die Folge die ich will zu der Zeit die ich will.

    Ob ich was im OT oder Synchro schaue mache ich von der Serie abhängig, es gibt welche die haben im original Klasse Stimmen(die Schauspieler) und es gibt Schauspieler die haben Stimmen die ich schlecht finde. Dan schau ich die deutsche Synchro, wenn die gut gemacht ist, mit Sprechern die professionell ausgebildete Stimmen haben. Es gibt einige Synchro Sprecher die Welten besser mit ihrer Stimme umgehen können als der Schauspieler mit seiner Originalstimme.

    Oder schaust du Animationsfilme komplett ohen Ton weil du es nicht magst das die animierten Charaktere synchronisiert werden?

    Manchmal kommen mir die Nur-OT-Gucker genauso vor wie Vegietarier mit ihrem fast religiösen Missionierungswillen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 00:13 durch s1ou.

  12. Re: wenn du englische Filme dort sehen willst, ...

    Autor: Kasabian 13.06.13 - 08:01

    ... wie klickste net oben auf die Flaggen??

    Ich wusste ja immer das Filme aller Art auf Dauer net gesund sein können ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.13 08:01 durch Kasabian.

  13. Re: Keine Englischen Filme= uninteressant

    Autor: Dr. Olivenbrot 13.06.13 - 09:51

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar lernt man Englisch. Aber der Aufwand eine Folge einer Serie Online zu
    > schauen ist minimal im Vergleich dazu das im TV zu sehen. Um es im TV zu
    > sehen muss ich genau zu der Zeit wo es läuft den Fernseher anmachen und es
    > schauen. Ob mir die Zeit passt oder nicht. Und da kann ich mir nicht mal
    > die Folge aussuchen.
    >
    > Um eine Folge online zu schauen muss ich 10 Buchstaben eingeben, 4 mal
    > klicken und ich habe die Folge die ich will zu der Zeit die ich will.
    >
    > Ob ich was im OT oder Synchro schaue mache ich von der Serie abhängig, es
    > gibt welche die haben im original Klasse Stimmen(die Schauspieler) und es
    > gibt Schauspieler die haben Stimmen die ich schlecht finde. Dan schau ich
    > die deutsche Synchro, wenn die gut gemacht ist, mit Sprechern die
    > professionell ausgebildete Stimmen haben. Es gibt einige Synchro Sprecher
    > die Welten besser mit ihrer Stimme umgehen können als der Schauspieler mit
    > seiner Originalstimme.
    >
    > Manchmal kommen mir die Nur-OT-Gucker genauso vor wie Vegietarier mit ihrem
    > fast religiösen Missionierungswillen.

    Stimme dir 100 % zu. Breaking Bad ist da so ein Beispiel für missratene Synchro. Damit kann ich mich bei der dieser Serie gar nicht anfreunden. How I met your mother dagegen ist sehr gut gelungen.

    Kommt immer drauf an.

    ps: Bitte kein pauschales Vegetarier-Bashing. Ich bin seit 26 Jahren Vegetarier und habe mir es in all den Jahren nicht ein einziges mal angemaßt andere Menschen wegen ihrer Essgewohnheiten zu verurteilen. Leben und leben lassen. Dem eine das Fleisch und mir das Gemüse :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. WITTUR Gruppe, Wiedenzhausen
  3. BENTELER-Group, Paderborn
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14