1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Portale: Wird aus…

Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor Fotobar 01.06.13 - 14:33

    … Dass sie hier (sinngemäßer Vergleich) Das Ende des Universums suchen. Und wenn sie glauben, dass sie dem noch so nahe sind, ist es in Wirklichkeit doch so fern…

    Das Katz & Maus - Spiel wird im digitalen Zeitalter in dem alles unendlich vervielfältigt werden kann ewig weiter gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor serra.avatar 01.06.13 - 16:23

    ernsthaft? wer die Hauptknotenpunkte kontrolliert, kontrolliert das iNet! Nur weil kein Politiker sich da bisher rantraute heisst das nicht das das so bleibt ... andere Länder habens ja vorgemacht! Und davon hat Deutschland noch nicht mal 20 ... also durchaus überschaubar ... jo du könntest dann natürlich WLAN Netzte aufspannen ... was da dann drüber geht kannst dir an einer Hand abzählen!

    Das iNet ist nicht unausschaltbar oder unkontrollierbar ...nur weil noch keiner den Mumm dazu hatte ... heisst das gar nichts!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 16:30 durch serra.avatar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor DocPepper 01.06.13 - 16:26

    Ich würde Dich um Quellen bitten. Vorzugsweise von demokratischen Ländern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor serra.avatar 01.06.13 - 16:29

    na welche Länder haben bisher ne "Große Firewall" oder mal eben das iNet ausgeschaltet ? wo lebtest du in den letzten Monaten?

    Gut Demokratien waren das keine ... aber du willst doch nicht ernsthaft Deutschland noch als Demokratie bezeichnen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 16:31 durch serra.avatar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor SelfEsteem 01.06.13 - 17:01

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut Demokratien waren das keine ... aber du willst doch nicht ernsthaft
    > Deutschland noch als Demokratie bezeichnen?

    Ähnliches ging mir auch durch den Kopf.
    Bei der Frage nach dem Grad der Freiheit und Demokratie bildet Deutschland zwar sicherlich nicht das Schlusslicht, aber ... ernsthaft ... bei einem demokratischen Rechtsstaat würde ich spontan an etwas anderes als Deutschland denken.

    Wenn ich mir den Verlauf des NSU-Prozesses (Kontext: Neonazis töten kaltblütig Ausländer) und parallel dazu den Prozess um Lothar König (Kontext: Pfarrer, der gegen Nazis demonstriert, wird des Landfriedensbruchs angeklagt, während die Polizei nachweislich lügt und von aufgenommenem Videomaterial überführt wird) ansehe, schäme ich mich geradezu in diesem Land zu leben und diese teils wirklich widerlichen Strukturen mittels Steuern zu unterstützen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor mxcd 01.06.13 - 17:15

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor mxcd 01.06.13 - 17:15

    Frankreich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor InflamedSoul 01.06.13 - 17:27

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > serra.avatar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut Demokratien waren das keine ... aber du willst doch nicht ernsthaft
    > > Deutschland noch als Demokratie bezeichnen?
    >
    > Ähnliches ging mir auch durch den Kopf.
    > Bei der Frage nach dem Grad der Freiheit und Demokratie bildet Deutschland
    > zwar sicherlich nicht das Schlusslicht, aber ... ernsthaft ... bei einem
    > demokratischen Rechtsstaat würde ich spontan an etwas anderes als
    > Deutschland denken.
    >
    > Wenn ich mir den Verlauf des NSU-Prozesses (Kontext: Neonazis töten
    > kaltblütig Ausländer) und parallel dazu den Prozess um Lothar König
    > (Kontext: Pfarrer, der gegen Nazis demonstriert, wird des
    > Landfriedensbruchs angeklagt, während die Polizei nachweislich lügt und von
    > aufgenommenem Videomaterial überführt wird) ansehe, schäme ich mich
    > geradezu in diesem Land zu leben und diese teils wirklich widerlichen
    > Strukturen mittels Steuern zu unterstützen.

    Irre ich mich oder ist der Fakt das die Polizei im Fall König vorgeführt wird nicht eher ein Argument für den deutschen Rechtsstaat? Ich meine - man muss mal sehen was dabei hinterher rauskommt, aber blamiert haben sie sich schonmal.

    Und vor allem: Was hat bitte unsere Judikative und Exekutive mit der Demokratie zu tun? Das solche Gerichtsverfahren nicht per Volksentscheid geführt werden ist ja wohl was Menschenrechte angeht absolut positiv zu bewerten. Und unsere Politiker werden auch demokratisch gewählt. Nur weil hier massenweise Idioten rumlaufen die Politiker wählen die die Interessen der Wirtschaft durchprügeln bedeutet das nicht automatisch undemokratische Verhältnisse!

    Das bei der Polizei auch viele Rechte ihr Unwesen treiben ist ja auch nix Neues *gähn*, andererseits hätte ich keinen Bock heutzutage Polizist zu werden. Was man sich da alles bieten lassen muss...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor posix 01.06.13 - 18:14

    InflamedSoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und vor allem: Was hat bitte unsere Judikative und Exekutive mit der
    > Demokratie zu tun? Das solche Gerichtsverfahren nicht per Volksentscheid
    > geführt werden ist ja wohl was Menschenrechte angeht absolut positiv zu
    > bewerten. Und unsere Politiker werden auch demokratisch gewählt. Nur weil
    > hier massenweise Idioten rumlaufen die Politiker wählen die die Interessen
    > der Wirtschaft durchprügeln bedeutet das nicht automatisch undemokratische
    > Verhältnisse!

    Aha demokratisch gewählt? Ist ja was ganz neues.
    Die Gestalten die zur Wahl stehen sind alle gleich, da spielt es nicht die geringste Rolle welche der großen Parteien man wählt. Und alle anderen die neu sind bzw. aufstrebende die etwas verändern könnten an dieser festgefahrenen korrupten Struktur, die werden schön klein gehalten und sehen bestenfalls niemals den Bundestag von innen.
    Nicht die Bürger wählen Politiker die Wirtschaftsinteressen durchbügeln wollen, sondern die Wirtsschaftslobby kontrolliert die Politik!
    Alles was die Industrie will winkt die Politik durch mittlerweile, es wird nur noch gekuscht und die Weichen für die Lobby so gestellt dass der Bürger mehr und mehr an Rechten einbüßt.
    Wieviele gefakte Volksentscheide bspw. gab es denn schon die allesamt rechtlich totaler Unsinn gewesen sind, und am Endergebnis nie hätten irgendwas ändern können? Bürger werden lediglich vorgeführt, es wird einem vermittelt es gäbe eine Wahl etwas zu beeinflussen dabei spielt das überhaupt keine Rolle, selbst wenn sich 80+% der Bürger gegen etwas entscheiden > es wird dennoch gemacht.
    Was sagt uns das? Dass die Interessen der Lobby weit mehr zählen als die Demokratie...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 18:14 durch posix.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor InflamedSoul 01.06.13 - 18:41

    Richtig. Das nennt man dann repräsentative Demokratie. Sag mal du stellst hier irgendwelche Behauptungen auf ohne dir nur im geringsten Gedanken zu machen. Was davon kannst du denn bitte belegen? Wer hält denn bitte aufstrebende Parteien klein? Da stehen hinterher in der Regierung ganz genau die Leute die mehrheitlich vom Volk gewählt worden sind! Und es hindert dich absolut niemand daran deine (einzelne) Stimme Partei utopia zu geben die wunderbare Ideale vertritt und nur das Beste für die Welt will. Und wenn du und deine Partei Utopia 50% der Bevölkerung hinter dich bringen kannst, dann könnt ihr umsetzen was auch immer ihr wollt, so lange das nicht gegen die Verfassung verstößt. Wo ist hier bitte das "undemokratisch und korrupte"?

    Du als Einzelner hast hier natürlich nicht viel zu sagen und nur weil dir bestimmte Sachen gegen den Strich gehen ist das noch lange nicht undemokratisch.

    Bestes Beispiel für direkte Demokratie und wie das schief gehen kann ist nebenbei bemerkt S21. Da haben auch alle geschrien es würde ein Projekt gegen den Willen des Volkes durchgedrückt. Und was kam dabei raus? 52% waren zu faul ihren Arsch zur Wahlurne zu bewegen und von den 48% die gewählt haben waren 59% für S21. bleiben noch so ca. 20% der Bevölkerung, die gegen S21 war und denen das wichtig genug war um ein paar Minuten Zeit dafür zu opfern. Herzlich willkommen in der Demokratie.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 18:51 durch InflamedSoul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor EdRoxter 01.06.13 - 19:09

    Fullack.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor posix 01.06.13 - 19:30

    InflamedSoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Das nennt man dann repräsentative Demokratie. Sag mal du stellst
    > hier irgendwelche Behauptungen auf ohne dir nur im geringsten Gedanken zu
    > machen. Was davon kannst du denn bitte belegen? Wer hält denn bitte
    > aufstrebende Parteien klein? Da stehen hinterher in der Regierung ganz
    > genau die Leute die mehrheitlich vom Volk gewählt worden sind! Und es
    > hindert dich absolut niemand daran deine (einzelne) Stimme Partei utopia zu
    > geben die wunderbare Ideale vertritt und nur das Beste für die Welt will.
    > Und wenn du und deine Partei Utopia 50% der Bevölkerung hinter dich bringen
    > kannst, dann könnt ihr umsetzen was auch immer ihr wollt, so lange das
    > nicht gegen die Verfassung verstößt. Wo ist hier bitte das "undemokratisch
    > und korrupte"?
    >
    > Du als Einzelner hast hier natürlich nicht viel zu sagen und nur weil dir
    > bestimmte Sachen gegen den Strich gehen ist das noch lange nicht
    > undemokratisch.
    >
    > Bestes Beispiel für direkte Demokratie und wie das schief gehen kann ist
    > nebenbei bemerkt S21. Da haben auch alle geschrien es würde ein Projekt
    > gegen den Willen des Volkes durchgedrückt. Und was kam dabei raus? 52%
    > waren zu faul ihren Arsch zur Wahlurne zu bewegen und von den 48% die
    > gewählt haben waren 59% für S21. bleiben noch so ca. 20% der Bevölkerung,
    > die gegen S21 war und denen das wichtig genug war um ein paar Minuten Zeit
    > dafür zu opfern. Herzlich willkommen in der Demokratie.

    Leb weiter in deiner Traumwelt in der du alles nach Belieben ändern kannst...
    unglaublich.
    Dein positives Denken in allen Ehren doch du hast nicht die geringste Ahnung was das Wort Macht bedeutet, und inwiefern die die diese Macht in Händen halten diese nutzen um dein/unser Leben zu bestimmen.
    Zu S21 gibts nur zu sagen, dazu gab es bereits einen fest verabschiedeten Vertrag zwischen Deutschland und der EU den nichts hätte beeinflussen können, und erstrecht kein Volksentscheid in Deutschland.
    Was noch erschwerend hinzukommt ist die Formulierung des Wahlscheins für S21, die man nur als kriminell oder gar Verfassungswidrig bezeichnen kann, was viele schon garnicht verstanden haben was sie da überhaupt ankreuzen. Es wurde absichtlich so gedreht dass nichts dieses Projekt je aufhalten könnte, da viel zu viele Wirtschaftsinteressen damit in Verbindung stehen.

    Die Welt läuft nicht so wie dir das vorstellst, Demokratie steht schon lange nicht mehr an erster Stelle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor showed11 01.06.13 - 19:58

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > InflamedSoul schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig. Das nennt man dann repräsentative Demokratie. Sag mal du
    > stellst
    > > hier irgendwelche Behauptungen auf ohne dir nur im geringsten Gedanken
    > zu
    > > machen. Was davon kannst du denn bitte belegen? Wer hält denn bitte
    > > aufstrebende Parteien klein? Da stehen hinterher in der Regierung ganz
    > > genau die Leute die mehrheitlich vom Volk gewählt worden sind! Und es
    > > hindert dich absolut niemand daran deine (einzelne) Stimme Partei utopia
    > zu
    > > geben die wunderbare Ideale vertritt und nur das Beste für die Welt
    > will.
    > > Und wenn du und deine Partei Utopia 50% der Bevölkerung hinter dich
    > bringen
    > > kannst, dann könnt ihr umsetzen was auch immer ihr wollt, so lange das
    > > nicht gegen die Verfassung verstößt. Wo ist hier bitte das
    > "undemokratisch
    > > und korrupte"?
    > >
    > > Du als Einzelner hast hier natürlich nicht viel zu sagen und nur weil
    > dir
    > > bestimmte Sachen gegen den Strich gehen ist das noch lange nicht
    > > undemokratisch.
    > >
    > > Bestes Beispiel für direkte Demokratie und wie das schief gehen kann ist
    > > nebenbei bemerkt S21. Da haben auch alle geschrien es würde ein Projekt
    > > gegen den Willen des Volkes durchgedrückt. Und was kam dabei raus? 52%
    > > waren zu faul ihren Arsch zur Wahlurne zu bewegen und von den 48% die
    > > gewählt haben waren 59% für S21. bleiben noch so ca. 20% der
    > Bevölkerung,
    > > die gegen S21 war und denen das wichtig genug war um ein paar Minuten
    > Zeit
    > > dafür zu opfern. Herzlich willkommen in der Demokratie.
    >
    > Leb weiter in deiner Traumwelt in der du alles nach Belieben ändern
    > kannst...
    > unglaublich.
    > Dein positives Denken in allen Ehren doch du hast nicht die geringste
    > Ahnung was das Wort Macht bedeutet, und inwiefern die die diese Macht in
    > Händen halten diese nutzen um dein/unser Leben zu bestimmen.
    > Zu S21 gibts nur zu sagen, dazu gab es bereits einen fest verabschiedeten
    > Vertrag zwischen Deutschland und der EU den nichts hätte beeinflussen
    > können, und erstrecht kein Volksentscheid in Deutschland.
    > Was noch erschwerend hinzukommt ist die Formulierung des Wahlscheins für
    > S21, die man nur als kriminell oder gar Verfassungswidrig bezeichnen kann,
    > was viele schon garnicht verstanden haben was sie da überhaupt ankreuzen.
    > Es wurde absichtlich so gedreht dass nichts dieses Projekt je aufhalten
    > könnte, da viel zu viele Wirtschaftsinteressen damit in Verbindung stehen.
    >
    > Die Welt läuft nicht so wie dir das vorstellst, Demokratie steht schon
    > lange nicht mehr an erster Stelle.

    Selten so einen Schwachsinn gelesen!. Quellen dafür?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor InflamedSoul 01.06.13 - 20:08

    Ja klar. Aber du hast voll die Ahnung, mein Freund. Die ganze Zeit so ein fades Verschwörungsgelaber ohne auch nur ein konkretes Beispiel bringen zu können... Ich stehe mit Sicherheit nicht immer auf der Seite unserer lieben Politiker, Polizisten oder dem was sonst noch in der BRD rumläuft und was zu sagen hat und wenn sowas abgeht wie die story mit dem Pfarrer König, dann platzt mir auch der Kragen. Allerdings ist unser System vom Prinzip her schlicht und einfach eine repräsentative Demokratie und jeder von uns muss sich vor der Wahl fragen ob er seine Stimme wirklich SPD, CDU, Grünen oder FDP geben will oder nicht. Ich sage es auch gerne nochmal: Wenn die CDU nicht gewählt wird, dann haben die nix zu sagen bei uns. Wird sie aber. Das ist dann aber Dummheit des Volkes wenn man sich an jeder Ecke verarschen lässt, aber so ist Demokratie.

    Hier läuft natürlich nicht alles super und ICH kann mit Sicherheit nicht nach Belieben alles ändern was mir nicht passt. Aber immer nur jammern wie schlecht die Welt ist bringt uns kein Stück weiter.

    Zu S21: "Mit Ja stimmen Sie für die Verpflichtung der Landesregierung, Kündigungsrechte zur Auflösung der vertraglichen Vereinbarungen mit Finanzierungspflichten des Landes bezüglich des Bahnprojektes Stuttgart 21 auszuüben."
    Was ist daran bitte unverständlich? Ja = Gesetz zur Auflösung der Verträge. Keine Verträge, kein Bahnhof.

    Und was die Unauflösbarkeit der Verträge angeht: Das Verwaltungsverfahrensgesetz lässt die Kündigung öffentlich-rechtlicher Verträge zu, wenn eine wesentliche Veränderung der Verhältnisse vorliegt, und genau diese hätte der Landtag mit oben genanntem Gesetz herbeiführen können.

    @posix: "Selten so einen Schwachsinn gelesen!. Quellen dafür?" Dämliche Anmerkung, nebenbei bemerkt.
    Wenn mir jemand erzählt es würden strategisch "aufstrebende Parteien" klein gehalten, dann kann man ja wohl mal fragen in wie fern und wo dafür irgendwelche Belege sind? Piraten und co. wurden doch hauptsächlich ignoriert und haben sich selbst demontiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 20:11 durch InflamedSoul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor b1onic 01.06.13 - 21:15

    InflamedSoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Das nennt man dann repräsentative Demokratie. Sag mal du stellst
    > hier irgendwelche Behauptungen auf ohne dir nur im geringsten Gedanken zu
    > machen. Was davon kannst du denn bitte belegen? Wer hält denn bitte
    > aufstrebende Parteien klein? Da stehen hinterher in der Regierung ganz
    > genau die Leute die mehrheitlich vom Volk gewählt worden sind! Und es
    > hindert dich absolut niemand daran deine (einzelne) Stimme Partei utopia zu
    > geben die wunderbare Ideale vertritt und nur das Beste für die Welt will.
    > Und wenn du und deine Partei Utopia 50% der Bevölkerung hinter dich bringen
    > kannst, dann könnt ihr umsetzen was auch immer ihr wollt, so lange das
    > nicht gegen die Verfassung verstößt. Wo ist hier bitte das "undemokratisch
    > und korrupte"?
    >
    > Du als Einzelner hast hier natürlich nicht viel zu sagen und nur weil dir
    > bestimmte Sachen gegen den Strich gehen ist das noch lange nicht
    > undemokratisch.
    >
    > Bestes Beispiel für direkte Demokratie und wie das schief gehen kann ist
    > nebenbei bemerkt S21. Da haben auch alle geschrien es würde ein Projekt
    > gegen den Willen des Volkes durchgedrückt. Und was kam dabei raus? 52%
    > waren zu faul ihren Arsch zur Wahlurne zu bewegen und von den 48% die
    > gewählt haben waren 59% für S21. bleiben noch so ca. 20% der Bevölkerung,
    > die gegen S21 war und denen das wichtig genug war um ein paar Minuten Zeit
    > dafür zu opfern. Herzlich willkommen in der Demokratie.


    Sehr schön geschrieben. +1
    ----------------------------------------------------------------------
    Es gibt doch einige die Demokratie mit: das Volk muss über alles selbst entscheiden und gefragt werden, verwechseln. In der Schweiz gibt es die direkte Demokratie, wo die Bevölkerung hin und wieder gefragt wird. Es gibt Vor- und Nachteile der repräsentativen und direkten Demokratie.

    Niemand hier in Deutschland wir gezwungen eine bestimmte Partei zu wählen oder muss dabei um sein Leben fürchten. Kleine Parteien werden bestimmt nicht unterdrückt. Bestes beispiel die Piraten. Am Ende haben sie sich selbst zerfleischt und konnten nicht gegen die Erfahrung von SPD und CDU ankommen, die wissen wie man Politik macht. Imho haben wir hier in Deutschland eine der besseren Demokratien auf der Welt . Ich finde es nur schade, dass Ministerien zu selten nach Kompetenz besetzt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor throgh 01.06.13 - 23:15

    Nein, das kann es leider nicht. Es ist eher eine stete Steigerung bis die Mittel dermaßen rigide geworden sind, dass Jeder Unregistrierte schon zwangsläufig tatverdächtig wird und zwar automatisch. Wir steuern mit diesem "Katz & Maus"-Spiel auf eine sehr düstere Zukunft hinaus und das weil BEIDE Seiten - Politik / Wirtschaft und Kopierer - uneinsichtig sind. Hier will Jeder Recht behalten und Jeder hat hier auch in einem Bestandteil Recht. Nur muss irgendwann ein Schritt in die richtige Richtung getan werden und vom aktuellen Stand der Dinge befürchte ich, dass die Seiten zu sehr verhärtet sind. Von den Unternehmen ganz zu schweigen: Würde das Kopieren heute noch gänzlich aufhören so wären sie morgen dabei etwaige Methodiken aus dem Bereich zu adaptieren oder direkt verbieten zu lassen. Am Schluss ist der Kunde der Gelackmeierte. Im Umkehrschluss ist ein "Ich kopiere alles!" auch nicht der korrekte Weg, weil es ein mangelndes Wertegefühl zeigt!

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Multimedia und Unterhaltung unter Linux: http://www.dailymotion.com/Throgh

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor Analysator 01.06.13 - 23:27

    b1onic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > InflamedSoul schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig. Das nennt man dann repräsentative Demokratie. Sag mal du
    > stellst
    > > hier irgendwelche Behauptungen auf ohne dir nur im geringsten Gedanken
    > zu
    > > machen. Was davon kannst du denn bitte belegen? Wer hält denn bitte
    > > aufstrebende Parteien klein? Da stehen hinterher in der Regierung ganz
    > > genau die Leute die mehrheitlich vom Volk gewählt worden sind! Und es
    > > hindert dich absolut niemand daran deine (einzelne) Stimme Partei utopia
    > zu
    > > geben die wunderbare Ideale vertritt und nur das Beste für die Welt
    > will.
    > > Und wenn du und deine Partei Utopia 50% der Bevölkerung hinter dich
    > bringen
    > > kannst, dann könnt ihr umsetzen was auch immer ihr wollt, so lange das
    > > nicht gegen die Verfassung verstößt. Wo ist hier bitte das
    > "undemokratisch
    > > und korrupte"?
    > >
    > > Du als Einzelner hast hier natürlich nicht viel zu sagen und nur weil
    > dir
    > > bestimmte Sachen gegen den Strich gehen ist das noch lange nicht
    > > undemokratisch.
    > >
    > > Bestes Beispiel für direkte Demokratie und wie das schief gehen kann ist
    > > nebenbei bemerkt S21. Da haben auch alle geschrien es würde ein Projekt
    > > gegen den Willen des Volkes durchgedrückt. Und was kam dabei raus? 52%
    > > waren zu faul ihren Arsch zur Wahlurne zu bewegen und von den 48% die
    > > gewählt haben waren 59% für S21. bleiben noch so ca. 20% der
    > Bevölkerung,
    > > die gegen S21 war und denen das wichtig genug war um ein paar Minuten
    > Zeit
    > > dafür zu opfern. Herzlich willkommen in der Demokratie.
    >
    > Sehr schön geschrieben. +1
    > ----------------------------------------------------------------------
    > Es gibt doch einige die Demokratie mit: das Volk muss über alles selbst
    > entscheiden und gefragt werden, verwechseln. In der Schweiz gibt es die
    > direkte Demokratie, wo die Bevölkerung hin und wieder gefragt wird. Es gibt
    > Vor- und Nachteile der repräsentativen und direkten Demokratie.
    >
    > Niemand hier in Deutschland wir gezwungen eine bestimmte Partei zu wählen
    > oder muss dabei um sein Leben fürchten. Kleine Parteien werden bestimmt
    > nicht unterdrückt. Bestes beispiel die Piraten. Am Ende haben sie sich
    > selbst zerfleischt und konnten nicht gegen die Erfahrung von SPD und CDU
    > ankommen, die wissen wie man Politik macht. Imho haben wir hier in
    > Deutschland eine der besseren Demokratien auf der Welt . Ich finde es nur
    > schade, dass Ministerien zu selten nach Kompetenz besetzt werden.


    Länder, die ohne Volksbefragungen Souverinitäten an andere Institutionen abtreten und die Währung wechseln können zählen für mich zumindest nicht zu demokratischen Speerspitzen... (jaja, "repräsentative Demokratie" und so, aber gerade bei diesen gravierenden Punkten wird doch deutlich, dass da was nicht stimmen kann).
    Und nein, das war jetzt kein "in der Schweiz ist alles besser!" Beitrag, denn solche Befragungen haben ja auch in England, Schweden, Dänemark, Norwegen funktioniert...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor InflamedSoul 01.06.13 - 23:53

    Danke b1onic ;)
    Ich hab hier jetzt auch einfach mal ne Lanze gebrochen für unser System in Deutschland. Natürlich ist nicht alles perfekt, aber unsere Demokratie ist doch noch verdammt jung! Was sind schon 60 Jahre? Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall versuchen meinen Teil zu einer funktionierenden Demokratie beizutragen. Ich werde weiterhin wählen wen ich für fähig halte, kritisieren was mir nicht gefällt und auf die Straße gehen wenn ich meinem Ärger Luft machen muss. Vor allem aber eines: friedlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor throgh 02.06.13 - 12:14

    b1onic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt doch einige die Demokratie mit: das Volk muss über alles selbst
    > entscheiden und gefragt werden, verwechseln. In der Schweiz gibt es die
    > direkte Demokratie, wo die Bevölkerung hin und wieder gefragt wird. Es gibt
    > Vor- und Nachteile der repräsentativen und direkten Demokratie.
    >
    > Niemand hier in Deutschland wir gezwungen eine bestimmte Partei zu wählen
    > oder muss dabei um sein Leben fürchten. Kleine Parteien werden bestimmt
    > nicht unterdrückt. Bestes beispiel die Piraten. Am Ende haben sie sich
    > selbst zerfleischt und konnten nicht gegen die Erfahrung von SPD und CDU
    > ankommen, die wissen wie man Politik macht. Imho haben wir hier in
    > Deutschland eine der besseren Demokratien auf der Welt . Ich finde es nur
    > schade, dass Ministerien zu selten nach Kompetenz besetzt werden.


    Entschuldige, aber das halte ich doch für eine sehr weichgezeichnete Version der Realität. SPD und CDU wissen in keinster Weise wie tatsächliche Politik funktioniert. Wir haben hier in Deutschland seit Jahrzehnten eine Politik der leeren Versprechnungen. Nehmen wir doch einfach das Debakel "Agenda 2010"! Was ist dabei konkret herausgekommen? Hartz4? Super, wir haben eine neue Bezeichnung für unliebsame Bestandteile der Bevölkerung. Ich würde dich einmal bitten wirklich vor die Türe zu gehen. Das meine ich mitnichten als Angriff, aber irgendwie scheinen deine und meine Realität hier Unterschiede aufzuweisen: Ich erlebe ein Deutschland der Befindlichkeiten. Ein Land, in welchem die soziale Schere immer weiter auseinander zu driften droht und die Politik sich stets mit leeren Versprechungen aus der Affäre zieht. Und ein Land, in welchem für die eine Seite der Bevölkerung Dinge wie das nächste Fussballspiel und dessen Ausgang oder die nächste Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" wichtiger sind als die andere Seite, die gerade einmal wieder mit ausbleibenden Zahlungen des Jobcenters zu kämpfen hat. Das nennst du eine gute Demokratie? Ich nenne das schlicht und ergreifend: "Bananenrepublik Deutschland".

    Sicherlich: Wir haben hier schon noch einige Werte und zumindest verhungern uns die Menschen nicht großteils. Aber für Viele ist es bereits jetzt schon zu wenig zum Leben und doch zuviel zum Sterben! Das führt zu einer eklatanten Erhöhung der Altersarmut, denn die derzeitigen Niedriglohn-Beschäftigten sind ja noch nicht in dem entsprechenden Alter. Warte einfach einmal ab in 10 bis 15 Jahren! Und da haben dann SPD oder CDU "GUTE Politik" gemacht? Ich sage eher: Sie haben dieses Land in den sozialen Ruin geführt. Die Ellenbogenmentalität ist höher denn je. Nur weil man kleine Parteien nicht unterdrückt heißt das lange nicht, dass hier fair gespielt wird. Wenn wir das Beispiel "PIRATEN" einmal nehmen? Hier wurde allein schon in der Presse global Schmutzwäsche gewaschen und zwar von der skurrilen Sorte. Klar, die PIRATEN haben hier auch viel Material selbst geliefert. Aber wenn ich Kommentare aus den anderen alt-eingesessenen Fraktionen so lese ... das ist auch nicht besser. Und ich wäre mir sicher, dass der eine oder andere Politiker in höheren Rängen seine Beziehungen hat spielen lassen und Material etwas aufgeplustert hat. Inzwischen sind die PIRATEN doch gar keine Konkurrenz mehr und so lässt man sie ihre Spielchen treiben auf dem traurigen Wege nach unten. Dabei hat das Ganze immer noch ein riesiges Potenzial: Wie haben die Parteien reagiert als es noch etwas anders war? Genau in Panik und Klatschmeldungen. Und das ist gute Politik? Das ist Alles nur eben das nicht.

    Wie kann ein Verteidigungsminister Drohnen kaufen oder besser konstruieren lassen ohne vorher wirklich das Volk zu informieren, zumindest das eben? Wie kann man das Problem der Niedriglöhne auf Jahrzehnte ignorieren (sowohl SPD als auch CDU) und dann zur kommenden Wahl versprechen doch wieder dieses Thema endlich zu erledigen? Das ist ein Tritt in die Hintern derer, die bereits heute unter den drakonischen Maßnahmen zu leiden haben. Wie kann man einer EURO-Rettung sprechen, wenn doch die Mentalitäten zu unterschiedlich sind und die Wahrheit irgendwo jenseits dessen liegt? Seien wir doch einmal ehrlich: Griechenland ist auf einem guten Weg? Wie sieht das griechische Volk das denn wirklich? Wir bekommen doch nur die geschönte Meinung aus unseren Medien zu hören. Wie kann es sein, dass es bei Anbietern wie Amazon zu Skandalen kommt und die Politik hier nur tatenlos daneben steht? Die ARD-Meldung war und ist aufgebauscht, aber hier wurde in keinster Weise eingegriffen und Frau Van der Leyen hat leere Versprechungen abgegeben, die man bis heute mit der Lupe suchen müsste. Wie kann es sein, dass man Dinge wie eine Internetdrosselung seitens des größten Telekommunikationsunternehmens in Deutschland nicht näher beleuchtet, zumindest wochenlang auch wieder nur daneben steht? Und das sind nur Dinge aus den letzten Wochen, die Liste ist endlos länger und dabei sind noch viele Punkte mehr mit höherer Wichtigkeit: Warum wird zum Beispiel nicht einmal an dem "Beamtenstatus" gearbeitet? Brauchen wir dieses Instrument überhaupt noch oder wird das nur künstlich am Leben gehalten? Und wieso zahlen diese nicht ebenso die vollen Beiträge? 40% des NRW-Haushaltes zum Beispiel sind Beamtenbesoldung und das sind UNSERE Steuergelder.

    Meine Behauptung und Eindruck: Der typisch Deutsche interessiert sich nicht für Politik und er redet sich ein, dass es gut ist wie es derzeit ist. Solange er sein Auto jeden Samstag zur Waschanlage bringen und pflegen kann, solange der Fernseher seine Lieblingsmannschaft bringt, solange eben das Geld reicht ... solange ist er zufrieden. Was mit Anderen ist? Was interessiert ihn das eigentlich? Nö, sein Nachbar, der vielleicht doch Nöte hat ... ach das ist ja sein Problem. Das ist das Deutschland was ich erlebe! Fernab dessen, dass ich Niemandem das Hobby "Auto" oder "Fussball" absprechen möchte. Ich habe diese nur exemplarisch gewählt, weil sie wirklich stark im Vordergrund stehen! Und das ist eine gute Demokratie? Nicht wirklich, in meinen Augen.

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!"
    (Albert Einstein)

    Multimedia und Unterhaltung unter Linux: http://www.dailymotion.com/Throgh



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.13 12:23 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Vielleicht merken die Behörden / Politiker mal...

    Autor SelfEsteem 02.06.13 - 12:42

    InflamedSoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irre ich mich oder ist der Fakt das die Polizei im Fall König vorgeführt
    > wird nicht eher ein Argument für den deutschen Rechtsstaat? Ich meine - man
    > muss mal sehen was dabei hinterher rauskommt, aber blamiert haben sie sich
    > schonmal.

    Entschuldige mal bitte, aber wir haben Nazi-Polizisten / -Staatsbedienstete, die einen Gegendemonstranten wegen Landfriedensbruchs zu verklagen versuchen.
    Menschen, die das Volk schützen sollen, schlagen sich auf die Seite von Neonazis - den mitunter schlimmsten Verbrechern überhaupt.

    Es soll ein Argument _für_ den deutschen Rechtsstaat sein, dass es sowas bei uns gibt? Meinst du ernsthaft, König hätte ohne einen derartigen Anwalt eine Chance gehabt?
    Tolle Außenwirkung für Deutschland und tolle geistige Leistung von dir.

    > Und vor allem: Was hat bitte unsere Judikative und Exekutive mit der
    > Demokratie zu tun?
    Es geht Hand in Hand? Außerdem schrieb ich "demokratischer Rechtsstaat" - häng dich also bitte wenn dann an "Rechtsstaat" auf, nicht an "Demokratie".


    > Das bei der Polizei auch viele Rechte ihr Unwesen treiben ist ja auch nix
    > Neues *gähn*, andererseits hätte ich keinen Bock heutzutage Polizist zu
    > werden. Was man sich da alles bieten lassen muss...
    "Gäähn"? Wozu du keinen Bock hast, ist mir gelinde gesagt sch... egal. Mir ist es ebenso egal, was hier neu ist und was nicht. Neonazis haben bei der Polizei nichts zu suchen.
    Werden, wie in dem oben angesprochenen Fall, Neonazis bei der Polizei enttarnt, dann will ich Köpfe rollen sehen. Hier findet ein Machtmissbrauch statt, der seines gleichen sucht. Gerechtigkeit gäbe es ab diesem Punkt nur, wenn der Herr Polizist gemeinsam mit seinem Vorgesetzen für einige Jahre hinter Gittern geht. Bei einem lockeren "ist doch bekannt *gähn*" sehe ich absolut rot. Es geht da um nichts geringeres als unser aller Staat, verdammt nochmal.

    Aber klar, wie soll sich auch jemals etwas ändern, wenn es dem deutschen Michel am Allerwertesten vorbeigeht, ob Neonazis in seiner Mitte sitzen und ihre Schandtaten verüben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  2. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle
  3. Sacred 3 Angespielt Kein Warten beim Laden

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

  1. Age of Wonders 3: Erweiterung Golden Realms mit Halblingen
    Age of Wonders 3
    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

    Neue Upgrades für Städte, das Volk der Halblinge, über 20 neue Einheiten und mehr kündigen Triumph Studios in Golden Realms an, der ersten Erweiterung für Age of Wonders 3.

  2. Programmierschnittstelle: Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64
    Programmierschnittstelle
    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

    Nur vier Monate nach Cuda 6.0 hat Nvidia Version 6.5 veröffentlicht. Die Schnittstelle läuft nun auch in Entwicklungsumgebungen für 64-bittige ARM-SoCs wie dem Tegra K1 Denver und soll auf allen Plattformen mehr Leistung bei doppelter Genauigkeit bringen.

  3. Laufzeitumgebung: Teile von Unity werden quelloffen
    Laufzeitumgebung
    Teile von Unity werden quelloffen

    Neue Shader, ein überarbeitetes UI-System und offengelegte Komponenten kündigt der Hersteller der Entwicklungsumgebung Unity an. Außerdem gibt es Kooperationen mit Intel, Google und Samsung.


  1. 17:51

  2. 17:02

  3. 16:51

  4. 16:44

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 13:19