Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Terrorabwehr: Telekom will…

Wieso erwähnt hier niemand die Idiotie des Ganzen? IMEI?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso erwähnt hier niemand die Idiotie des Ganzen? IMEI?

    Autor: Teetrinker 06.01.17 - 05:50

    Irgendwie bin ich überrascht, dass kein einziger Kommentar auf die technische Ebene eingeht.

    Ob es nun eine Nummer oder 20.000 sind, ist eigentlich vollkommen egal, wenn sich immer die gleichen Endgeräte einbuchen. Das die Terroristen nun neben 20.000 Simkarten auch 20.000 Handys hatten und diese ebenfalls konstant durchwechselten, wage ich einfach mal zu bezweifeln. Allein schon weil man nicht mal eben 5-10 Handys mitschleppt.

    Was also soll das Geschrei der Netzbetreiber? Sie sahen/sehen doch genau, wer, wann, welche Nummer nutzte, eben anhand der IMEI ...
    Ob man nun die IMSI oder IMEI überwacht, ist technisch doch gleich.

    Nun wird wohl nur etwas zementiert, was man sich insgeheim schon lange wünschte.

    PS:
    Es gibt auch legitime Gründe eine anonyme Sim in einem Wegwerfhandy zu benutzen. Ich würde z.B. mein normales Gerät nicht mit auf eine Demonstration schleppen.

    Beispielgrund:
    https://encrypted.google.com/search?output=search&sclient=psy-ab&q=demo+handy+%C3%BCberwachung+illegal

    Ob die Demo nun links, rechts oder mittig orientiert ist, ist dabei eigentlich völlig belanglos. Überwacht wird so oder so.
    Wobei es "mittig" ja eh nicht gibt, denn in irgend eine Schublade wird man immer gestopft...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.17 05:57 durch Teetrinker.

  2. Re: Wieso erwähnt hier niemand die Idiotie des Ganzen? IMEI?

    Autor: Teetrinker 06.01.17 - 06:48

    Bei heise gabs ein Update - es waren nicht 20.000 Karten, sondern 200.000! Fällt ja keinem auf, wenn eine Einzelperson 200.000 Simkarten ordert. o_O

    Dazu noch die kurze frage, wie das mit den Guthaben aussieht. Bei vielen deutschen Providern werden die Karten nach Zeitraum x der Nichtnutzung einfach deaktiviert.
    Lief das in Ungarn anders?

    Woher kam eigentlich das Geld?
    Wie wurde gezahlt, also über welche Kanäle?
    Immer bar?

    Das ganze Thema wirft eigentlich unglaublich viele Fragen auf und niemand der sie stellen könnte tut es! Journalismus in Bestform. :(

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. QSC AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...
  2. 17,99€
  3. und Gratis-Produkt erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13