Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracking: Frauen in Saudi…

Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: Spaghetticode 23.11.12 - 19:17

    Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.

    Gibt es auch in Deutschland: Manche Menschen leben freiwillig von Hartz IV. Schließlich müssen sie dann ja nicht arbeiten gehen. Aber: Dank der Emanzipation der Frau wurden ihr auch Pflichten auferlegt, die Frau kann jetzt nicht mehr davon ausgehen, dass sie von ihrem Ehemann finanziell mitversorgt wird, wie es früher der Fall gewesen ist.

  2. Re: Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: Mimus Polyglottos 23.11.12 - 19:34

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen
    > behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine
    > Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.
    >

    Na super, und meine Google-Suche hat gerade ergeben, dass die Erde eine Scheibe ist. Mal ehrlich, im Netz findest du jede Aussage und ihr Gegenteil.

    Aber selbst wenn es für (einige wenige) Frauen so zutrifft - was willst du uns damit sagen? Alle Frauen sind bekloppt und begen sich gerne in ihre freiwillige Unmündigkeit?

  3. Re: Insbesondere wollen es manche saudi-arabische Frauen so.

    Autor: borg 23.11.12 - 19:53

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Google-Suche hat ergeben: Manche Frauen in Saudi-Arabien wollen
    > behandelt werden wie Kleinkinder. Schließlich müssen sie ja dann keine
    > Verantwortung tragen und müssen sich nicht für sich selbst sorgen.

    Unsere Frauen sind oft auch nicht besser. Allerdings bestehen sie dann auf
    die Scheidung und Unabhängigkeit vom Ex, lassen sich aber von diesem immer
    noch aus- und unterhalten.
    In Saudi Arabien hat der Mann auch Pflichten. Aber dafür hat er auch Rechte
    der Ehefrau gegenüber.


    ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.12 19:54 durch borg.

  4. unterhaltspflicht nach scheidung...

    Autor: fratze123 26.11.12 - 10:36

    gibt es nur, wenn der partner durch die ehe in die wirtschaftliche abhängigkeit gezwungen wurde. dürfte also eigentlich nicht mehr der normalfall sein.

  5. Re: unterhaltspflicht nach scheidung...

    Autor: !amused 26.11.12 - 11:35

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es nur, wenn der partner durch die ehe in die wirtschaftliche
    > abhängigkeit gezwungen wurde. dürfte also eigentlich nicht mehr der
    > normalfall sein.

    Ja, meine Frau wurde auch in die wirtschaftliche *Un*-abhängigkeit gezwungen als Sie ihren Job aufgeben konnte, nachdem ich sie Ihrem damaligen Arbeitgeber für den Gegenwert von 2 Jahresgehältern in Kamelen abgekauft hatte.

    Sie verdient jetzt über ihre Hobbies mehr als früher und ist darüber auch toootal unglücklich ...

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 11:38 durch !amused.

  6. wie geht das?

    Autor: fratze123 26.11.12 - 11:44

    ihre hobbies sind doch bestimmt nicht prostitution und drogenhandel? ^^ also steuerpflichtig. müßte also beim thema unterhalt angegeben werden. soweit ich weiß, wird jegliches einkommen gegengerechnet.

    was du mit 2 jahresgehältern und abkaufen meinst, erschließt sich mir nicht. klingt tatsächlich ein wenig nach prostitution. :-)
    "normale" berufe ermöglichen eine fristgerechte kündigung. das ist für arbeitnehmer 4 wochen bis zum 15. oder ende des kalendermonats (vertragsabhängig).
    da zahlt man als arbeitnehmer nichts an den arbeitgeber.

  7. Re: wie geht das?

    Autor: !amused 26.11.12 - 12:04

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ihre hobbies sind doch bestimmt nicht prostitution und drogenhandel? ^^
    > also steuerpflichtig. müßte also beim thema unterhalt angegeben werden.
    > soweit ich weiß, wird jegliches einkommen gegengerechnet.
    >
    > was du mit 2 jahresgehältern und abkaufen meinst, erschließt sich mir
    > nicht. klingt tatsächlich ein wenig nach prostitution. :-)
    > "normale" berufe ermöglichen eine fristgerechte kündigung. das ist für
    > arbeitnehmer 4 wochen bis zum 15. oder ende des kalendermonats
    > (vertragsabhängig).
    > da zahlt man als arbeitnehmer nichts an den arbeitgeber.

    Meine Frau ist selbständige Fotografin und es macht ihr einen Heidenspass.
    Wir sind glücklich verheiratet und bräuchten auch keine juristischen Gimmicks bei einer Trennung.
    Der Rest ist einfach satirische Dichtung, mit der ich mich über das Thema (nicht dich) lustig mache, weil ich finde, dass die Vorurteile und Unwissenheit in unserem aufgeklärten(?) Land einfach zum $EKELHAFTE_HANDLUNG_IN_VERBFORM sind.

    Nochmal zum Kontrollwahn der Saudis. - Vielleicht hatten die Jungs früher mal Ihre Gründe, das zu tun, wenn man sich folgendes Zitat durchliest, das mir ein arabischer Freund gegeben hat:

    „Eine Frau zu wählen, ist wie seine Hand in einen Korb voller Schlangen zu stecken. Mit Glück trifft man vielleicht auf eine ungiftige. Aber alle sind Schlangen.“
    (Aus dem Arabischen)

    Auf deutsche Frauen (und Männer) trifft das natürlich keinesfalls zu.

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 12:19 durch !amused.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. über Robert Half Technology, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  2. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.

  3. Zertifikate: Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen
    Zertifikate
    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

    Nach mehreren Problemen mit Startcom- und Wosign-Zertifikaten will Mozilla den Zertifikaten der Unternehmen offenbar das Vertrauen entziehen. Auch Google könnte diesem drastischen Schritt folgen.


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08