1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracking: Frauen in Saudi…

Religion & Religionen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Religion & Religionen

    Autor: Decay 24.11.12 - 00:44

    Ich finde es (ohne hier direkten Bezug auf den Artikel zu nehmen) immer wieder interessant wie bei solchen Anlässen gegen Religion im allgemeinen gehetzt wird.

    Es gibt auch Glaubensrichtungen und religiöse Gruppen deren Anhänger keine zurückgebliebenen Vollhonks sind. Leider zählen diese zu den Minderheiten. Glaube ist nicht das Problem, blinder Glaube gepaart mit Einfältigkeit ist das Problem.

    ------
    Send from my PET 2001 Personal Computer using a tape drive and an acoustic coupler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.12 00:45 durch Decay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Religion & Religionen

    Autor: Lord Gamma 24.11.12 - 00:49

    Decay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blinder Glaube gepaart mit Einfältigkeit ist
    > das Problem,

    Ist das nicht die Definition von Religion? Ein Glaube, der nicht blind ist, scheint eher eine Theorie als eine Religion zu sein und somit eher zum wissenschaftlichen Bereich zu gehören.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.12 00:50 durch Lord Gamma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Religion & Religionen

    Autor: Decay 24.11.12 - 00:54

    Lord Gamma schrieb:
    > Ist das nicht die Definition von Religion? Ein Glaube, der nicht blind ist,
    > scheint eher eine Theorie als eine Religion zu sein und somit eher zum
    > wissenschaftlichen Bereich zu gehören.

    Nun, das ist eine Definitionsfrage. Ein kluger Mann hat mir mal gesagt: "Ein Glaube unterscheidet sich von einer Religion nur durch die Anzahl seiner Anhänger."
    In meinen Augen gehört zu einer Religion auch eine Kultur und in den meisten Fällen eine Tradition.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Religion & Religionen

    Autor: Lord Gamma 24.11.12 - 01:01

    Decay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinen Augen gehört zu einer Religion auch eine Kultur und in den
    > meisten Fällen eine Tradition.

    Wie z. B. Beschneidung?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Religion & Religionen

    Autor: Decay 24.11.12 - 01:05

    Lord Gamma schrieb:
    > Wie z. B. Beschneidung?

    Ich sehe einen Unterschied zwischen Tradition und abergläubischer Dummheit aus der Vergangenheit.
    Wer der Meinung ist das es eine gute Idee ist eine Tradition weiterzuführen in Zuge derer zahllose Kinder verstümmelt werden zeugt das für mich nur von der Unfähigkeit sich weiterzuentwickeln.

    Ich kann mir nicht vorstellen wie es jemand für richtig halten kann stumpf und ohne es zu hinterfragen solche Bräuche befolgt.
    Wir entwickeln uns weiter und ich sehe keinen Grund warum Religionen das nicht auch tun sollten.

    Es gibt durchaus auch positive Sitten und Bräuche die man weitertragen sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Religion & Religionen

    Autor: Lord Gamma 24.11.12 - 01:17

    Allerdings handelt es sich auch bei barbarischen Traditionen nicht unbedingt um Aberglaube, sondern sie können einen triftigen Grund gehabt haben, der sich zu einer Tradition entwickelte und Traditionen behält man, wie du schon sagtest, insbesondere als religiöser Mensch gerne bei:

    [der-richtige-riecher.blogspot.de]

    Wissenschaftler brachten 5 Affen in einem Käfig zusammen, befestigten in der Mitte eine Leiter und legten oben drauf Bananen.

    Jedes Mal, wenn ein Affe auf die Leiter kletterte, spritzten die Wissenschaftler die übrigen Affen mit kaltem Wasser nass.

    Nach einiger Zeit begannen die Affen, jedes Mal, wenn einer von ihnen auf die Leiter stieg, diesen zu verprügeln.

    Es dauerte nicht lange, da wagte es kein Affe mehr, auf die Leiter zu klettern, ganz gleich, wie groß die Versuchung auch sein mochte.

    Dann tauschten die Wissenschaftler einen der Affen aus. Natürlich entdeckte der neue Affe gleich die Bananen und kletterte auf die Leiter.

    Und sofort wurde er von den anderen Affen verprügelt. Nachdem er einige Male verprügelt worden war, hatte das neue Mitglied gelernt, nicht auf die Leiter zu klettern, obwohl er nicht wusste, warum.

    Ein 2. Affe wurde ausgetauscht und
    auch der wurde von der Leiter gerissen und verprügelt.
    Der 1. ausgetauschte Affe prügelte sogar mit.

    Nach und nach wurden alle 5 Affen ausgetauscht und mit jedem geschah das gleiche.

    Am Ende gab es in diesem Käfig 5 Affen,
    die immer weiter jeden verprügelten,
    der versuchte, auf die Leiter zu klettern, obwohl keiner von ihnen je nass gespritzt worden war.

    ... und oben auf der Leiter vergammelten die Bananen.

    Wenn es möglich wäre, die Affen zu fragen, warum sie denn jeden verprügeln, der versucht, auf die Leiter zu klettern...

    Ich wette, die Antwort wäre so etwas wie:

    „Keine Ahnung, das ist hier so üblich.”

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Religion & Religionen

    Autor: Decay 24.11.12 - 01:25

    Das ist absolut richtig. In meiner ursprüngliche Aussage ging es mir darum das zu stark verallgemeinert wird.
    Ständig ist allgemein von Religion die Rede. Dabei wird gerne ignoriert das es mehr als nur die paar Religionen gibt die gerade in den Medien sind.

    Das ist vergleichbar mit dem Gelaber über 'Hacker', wobei ich bisher in keinem der Artikel über Computerkriminalität etwas über einen Hacker gelesen habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.12 01:27 durch Decay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Religion & Religionen

    Autor: Lord Gamma 24.11.12 - 01:33

    Man kann natürlich glauben, was man möchte, solange man niemanden nötigt. Die Gedanken sind frei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Religion & Religionen

    Autor: GunterArentzen 24.11.12 - 05:14

    Ich denke auch nicht, dass eine Verallgemeinerung bei religiösen Fragen hilfreich ist. Zudem ich den Eindruck habe, dass vor allem EINE Religion problematisch ist – und damit meine ich nicht das Christentum …
    Dies liegt wohl daran, dass wir im Westen gelernt haben, Religion und Gesetzgebung zu trennen. Natürlich haben religiöse Vorstellungen auch bei uns Einfluss auf die Gesetzgebung, aber doch in weit geringerem Maße als dies in islamischen Ländern der Fall ist, wo religiöse Bücher und Vorschriften identisch mit dem Gesetz sind.
    Zudem hat sich das Christentum entwickelt, auch wenn dies oft übersehen wird. Andere Religionen verweigern sich jeder Entwicklung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Religion & Religionen

    Autor: nille02 24.11.12 - 07:51

    GunterArentzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke auch nicht, dass eine Verallgemeinerung bei religiösen Fragen
    > hilfreich ist. Zudem ich den Eindruck habe, dass vor allem EINE Religion
    > problematisch ist – und damit meine ich nicht das Christentum …


    Etwas Nachsicht, in der Islamischen Zeitrechnung geht es erst mal bei Jahr 622. Also sind sie heute in 1390. Was haben die Christen zu der Zeit gemacht? Genau, Hexen verbrannt.

    PS: Ursprung des Gags ist Dieter Nuhr und das Programm Nuhr am Leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Religion & Religionen

    Autor: PaytimeAT 24.11.12 - 10:37

    Decay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es (ohne hier direkten Bezug auf den Artikel zu nehmen) immer
    > wieder interessant wie bei solchen Anlässen gegen Religion im allgemeinen
    > gehetzt wird.
    >
    > Es gibt auch Glaubensrichtungen und religiöse Gruppen deren Anhänger keine
    > zurückgebliebenen Vollhonks sind. Leider zählen diese zu den Minderheiten.
    > Glaube ist nicht das Problem, blinder Glaube gepaart mit Einfältigkeit ist
    > das Problem.
    >
    > ------
    > Send from my PET 2001 Personal Computer using a tape drive and an acoustic
    > coupler.

    Naja, ich als gläubiger Muslim habe ebenfalls dafür gar kein Verständnis und soweit ich weis haben Männer nicht mehr Rechte als Frauen, ganz im Gegenteil, ironischerweise werden im Islam teilweise sogar eher Frauen bevorzugt...

    Ich glaube, dass diese ganzen Geschichten nichts mit Religion zu tun haben(bzw. Religion wird oft auch als Ausrede genutzt...), Saudi Arabien ist immerhin eine absolute(!) Monarchie und somit ist alles was der König sagt Gesetz... wenn er Frauenfeindlich ist bzw. sich "zu große Sorgen" um die Sicherheit der Frauen macht, dann ist es wohl dumm gelaufen für die Frauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Religion & Religionen

    Autor: Otto d.O. 24.11.12 - 11:30

    Bei der ganzen Islamdebatte wird immer gerne übersehen, dass bei solchen Geschichten immer auch politische Überlegungen und kulturelle Traditionen mit eine Rolle spielen. In Saudiarabien werden Frauen extrem unterdrückt und sollen an der Flucht gehindert werden. Das sagt weit mehr über die dortigen Männer aus als über irgendeine Religion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Religion & Religionen

    Autor: irgendwersonst 24.11.12 - 13:00

    GunterArentzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke auch nicht, dass eine Verallgemeinerung bei religiösen Fragen
    > hilfreich ist. Zudem ich den Eindruck habe, dass vor allem EINE Religion
    > problematisch ist – und damit meine ich nicht das Christentum …

    Alle Religionen die den Gott des Krieges anbeten haben ein Problem, oder wie glaubst du wurde das Christentum in Westeuropa verbreitet?
    Der Islam ist nur etwas jünger und das ist einer der Gründe warum die Christen Angst haben, daß sich die Geschichte mit Zwangsreligion wiederholt.

    > Dies liegt wohl daran, dass wir im Westen gelernt haben, Religion und
    > Gesetzgebung zu trennen.
    Leider stimmt das nur in begrenzten Maße und es ist einfach anmaßend zu behaupten "wir im Westen" hätten das allein gelernt und das gäbe es nirgendwo sonst!
    Wenn man sich das deutsche Schulsystem mal so anschaut, dann stellt man fest, daß es einen Religionsunterricht an staatlichen Schulen gibt, wo es eine Trennung in evangelischer und katholischer Konfession gibt, in NRW inzwischen auch islamisch.
    Trennung von Staat und Religion? Hallo? Dann gäbe es einen allgemeinen Religionsunterricht und die Eltern hätten keine Angst vor Indoktrination!
    Dann gibt es da noch Kirchensteuer und das besondere Arbeitsrecht von kirchlichen Organisationen.

    > Natürlich haben religiöse Vorstellungen auch bei
    > uns Einfluss auf die Gesetzgebung, aber doch in weit geringerem Maße als
    > dies in islamischen Ländern der Fall ist, wo religiöse Bücher und
    > Vorschriften identisch mit dem Gesetz sind.
    Deutschland ist ein christlich geprägtes Land, es ist kein christliches Land wie z.B. Vatikan oder Polen. Die Türkei und der Irak sind islamisch geprägte Länder aber sie sind nicht islamisch wie z.B. Afghanistan unter den Taliban.
    Es gibt sehr viele Länder auf der Welt, im Norden, Süden, Westen UND Osten die auf Grund ihrer Geschichte von einer Religion geprägt sind, d.h. daß ein Großteil der Bevölkerung dieser Religion angehört, aber dennoch herrscht in diesen Ländern Trennung von Staat und Religion.

    > Zudem hat sich das Christentum entwickelt, auch wenn dies oft übersehen
    > wird. Andere Religionen verweigern sich jeder Entwicklung.
    Wieder eine Anmaßung, die man so nicht stehen lassen darf.
    Wenn man sich mal das Oberhaupt der katholischen Kirche anschaut und was der alte Sack so treibt, dann hat man erhebliche Zweifel, daß sich das "Christentum" seit der Abspaltung der Protestanten weiterentwickelt hat. Nach dem Razinger sind die Protestanten immer noch Verräter mit denen man nicht am Tisch sitzen darf!

    Wenn ich auch mal anmaßend sein darf, das Christentum ist viel rückständiger als der Buddhismus! Und alle buddhistisch geprägten Länder sind spirtituell viel weiter entwickelt als die christlich geprägten Länder! Weil sich NUR die Mönche um die Religion kümmern und die Bevölkerung im Regelfall nichts damit zu tun hat es sei denn man hat selbst den Wunsch nach Erleuchtung.
    Christen betreiben Zwangschristianisierung ihrer Kinder: Taufe! Wie Rückständig!

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Religion & Religionen

    Autor: Christo 24.11.12 - 17:35

    Ein Beispiel wie rückständig manche Christen sind:
    http://blog.fefe.de/?ts=ae6762a2
    Zitat: "Fundichrist und (natürlich) Republikaner Charlie Fuqua fordert in seinem Buch "God's Law: The Only Political Solution" die Todesstrafe für widerspenstige Kinder".
    Weil es so in der Bibel stehet ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Religion & Religionen

    Autor: azeu 24.11.12 - 18:33

    Jetzt wird auch klar, warum so viele Leute die Religion über den gleichen Kamm scheren...

    Allerdings muss man hier zwischen Glaube und Religion differenzieren. Glaube ist privat, Religion ist Politik. So sehe ich das zumindest.

    "Und wer meint, mit seinem Glauben Politik machen zu müssen, der hat kein Vertrauen in seinen eigenen Gott." Besser kann man es nicht ausdrücken. Das hab ich irgendwo aufgeschnappt :) und finde es ziemlich gut, dieses Zitat.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Religion & Religionen

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.11.12 - 12:47

    Frei nach Einstein:

    Nur bei Stillstand ist jegliche Zeit synchron, schon bei der kleinsten Bewegung läuft die Zeit schneller. Wir bewegen uns halt deutlich schneller, deshalb schreiben wir schon das Jahr 2012.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
    Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

    Mit der Edelkamera LX100 versucht Panasonic, einen großen Micro-4/3-Sensor mit einem lichtstarken Objektiv zu verbinden. Ob sie sich gut bedienen lässt und wie es um die Bildqualität steht, zeigt der Golem.de-Test.

  2. Kanzlerhandy: Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
    Kanzlerhandy
    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

    Das mutmaßliche Abhören des Mobiltelefons von Kanzlerin Merkel bleibt straffrei: Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren gegen den US-Geheimdienst NSA einstellen.

  3. Internetsuche: EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung
    Internetsuche
    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

    Was tun gegen Googles marktbeherrschende Stellung? Einige Europa-Abgeordnete haben eine Idee, die Google nicht gefallen dürfte. Sie wollen der EU-Kommission einen Vorschlag dazu unterbreiten.


  1. 00:15

  2. 12:34

  3. 10:35

  4. 09:00

  5. 19:11

  6. 18:44

  7. 17:49

  8. 16:37