Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Bundeskartellamts: Kabel…

...moderne Wegelagerei...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...moderne Wegelagerei...

    Autor: seru 28.12.12 - 16:04

    KD verdient ja nicht schlecht an dem Verfahren mit. Da ist es kein Wunder das die erstmal abblocken. Erfreulich hingegen wäre dagegen die Aufgabe des Verfahrens für viele Kunden. Ich will es nicht beschreien aber mir scheint das analoge TV bei KD in seiner Bildqualität stetig schlechter zu werden. Kann aber auch an den "verwöhnten" Augen liegen.

  2. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: Endwickler 28.12.12 - 16:08

    seru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KD verdient ja nicht schlecht an dem Verfahren mit. Da ist es kein Wunder
    > das die erstmal abblocken. Erfreulich hingegen wäre dagegen die Aufgabe des
    > Verfahrens für viele Kunden. Ich will es nicht beschreien aber mir scheint
    > das analoge TV bei KD in seiner Bildqualität stetig schlechter zu werden.
    > Kann aber auch an den "verwöhnten" Augen liegen.


    Ich finde das Vorgehen von KD ganz normal. Kein vorauseilender Gehorsam und das Kartellamt hat sich ja nicht mit KD beschäftigt. Da müssen eben P7S1 und Co nun die Verträge mit KD neu aushandeln.

  3. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: NeverDefeated 28.12.12 - 21:19

    seru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KD verdient ja nicht schlecht an dem Verfahren mit. Da ist es kein Wunder
    > das die erstmal abblocken. Erfreulich hingegen wäre dagegen die Aufgabe des
    > Verfahrens für viele Kunden. Ich will es nicht beschreien aber mir scheint
    > das analoge TV bei KD in seiner Bildqualität stetig schlechter zu werden.
    > Kann aber auch an den "verwöhnten" Augen liegen.

    Ich bin für die Verschlüsselung und die sollen die öffentlich-rechtlichen gleich mitverschlüsseln und zwar auch im Internet, so dass nur noch die Leute zahlen müssen, die den Mist auch wirklich sehen wollen.

    Von Wegelagerei kann da auch nicht die Rede sein. Es muss ja niemand diesen "Weg" benutzen, d.h. jeder kann auf das Fernsehen gut verzichten, was bei "Wegezoll" nunmal nicht unbedingt so ist.

    Das analoge TV ist von der Bildqualität nur bei HD- und FullHD-Bildschirmen schlechter als früher. Das liegt daran, dass diese Bildschirme eben nur 720p bzw. 1080p (je nach natürlicher Auflösung des Panels) wirklich scharf wiedergeben können und andere Auflösungen dann eben mies aussehen. Bei meinen beiden Laserbeamern habe ich dieses Problem selbst bei 360p-YouTube-Videos im Vollbild nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.12 21:22 durch NeverDefeated.

  4. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: Anonymouse 28.12.12 - 22:15

    seru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will es nicht beschreien aber mir scheint
    > das analoge TV bei KD in seiner Bildqualität stetig schlechter zu werden.
    > Kann aber auch an den "verwöhnten" Augen liegen.


    Dieses Gefühl hatte ich auch schon. Nicht nur beim Kabelfernsehen, sondern auch, wenn neue tolle Fernseher erschienen sind. Ich stand dieses Jahr auf der IFA und da war ja 4k ganz groß im kommen. Im Vergleich dazu sah FullHD einfach nur schrecklich aus.

    Nun weiß ich nicht, ob es wirklich an den verwöhnten Augen liegt, es einem also nur schlecht vorkommt, weil man besseres gesehen hat (und dazu natürlich die immer größer werdenen Fernseher), oder ob das nicht geziehlt so gemacht wird, damit man eben umsteigt.

    Beim Kabel hatte ich bei der EM dieses Jahr das Problem, dass ich die Nummern auf dem Trikot nicht mehr erkannt habe. Bin mir aber auch nicht sicher, ob das schon immer so war...oder vielleicht meine Augen einfach schlechter geworden sind? ^^

  5. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: azeu 28.12.12 - 23:01

    > mir scheint das analoge TV bei KD in seiner Bildqualität stetig schlechter zu werden. Kann aber auch an den "verwöhnten" Augen liegen.

    Vielleicht liegt es einfach daran, dass Dein Fernseher für HD gemacht ist und dort SD-Signale hochgerechnet werden, was natürlich einer Vergrösserung sprich Verpixelung gleich käme. Aber ich lasse mich gerne korrigieren.

    42

  6. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: Endwickler 29.12.12 - 10:39

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das analoge TV ist von der Bildqualität nur bei HD- und FullHD-Bildschirmen
    > schlechter als früher. Das liegt daran, dass diese Bildschirme eben nur
    > 720p bzw. 1080p (je nach natürlicher Auflösung des Panels) wirklich scharf
    > wiedergeben können und andere Auflösungen dann eben mies aussehen...

    Nein.

  7. Re: ...moderne Wegelagerei...

    Autor: John2k 29.12.12 - 17:37

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht liegt es einfach daran, dass Dein Fernseher für HD gemacht ist
    > und dort SD-Signale hochgerechnet werden, was natürlich einer Vergrösserung
    > sprich Verpixelung gleich käme. Aber ich lasse mich gerne korrigieren.

    Nein, das Signal ist einfach minderwertig. Ein Bildschirm kann ein niedrig aufgelöstes Signal auch in guter Qualität darstellen. Zum Test kann man einfach mal die eigene Bildschirmauflösung herunterregeln und beobachten was passiert. Bei manchen Auflösungen wird das Bild schlechter, bei anderen besser sein. Allerdings werden alle unscharf dargestellt. Beim Fernsehen kommt halt gerade noch die komprimierung hinzu, die bei KD unerträglich ist. Wenn man noch einen Reciver nur mit Scart- Anschluss hat, hat man allerdings ganz andere Probleme. Von der Kombination gibt es nur Augenkrebs.
    Das beste was man im Moment haben kann ist geripptes Bluraymaterial(da man schwarze Balken wegzoomen kann) und native Auflösungen in Spielen und Betriebssystemen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Free-to-Play: Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt
    Free-to-Play
    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt

    Erneut ist ein vBulletin-Forum gehackt worden. Betroffen sind vermutlich 1,1 Millionen Nutzer von Supercell-Foren. Der Spielehersteller vertreibt populäre Titel wie Clash of Clans und Clash Royale.

  2. Project CSX: ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
    Project CSX
    ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an

    Das mittlerweile "Hawkeye" genannte Smartphone hat ZTE im Rahmen des Project CSX von seinen Nutzern entwerfen lassen - zumindest in Grundzügen. Der Hersteller will das Gerät über Crowdfunding finanzieren, wirklich erfolgreich ist das Vorhaben bisher aber nicht.

  3. Berliner Nahverkehr: Alle U-Bahnhöfe bekommen WLAN-Versorgung
    Berliner Nahverkehr
    Alle U-Bahnhöfe bekommen WLAN-Versorgung

    Der Ausbau in der Berliner U-Bahn geht weiter. Auf vielen künftigen BVG-Wi-Fi-Bahnhöfen gibt es schon ein provisorisches WLAN-Angebot. Rund 4.000 Nutzer sind zugleich online.


  1. 15:52

  2. 14:36

  3. 14:30

  4. 13:10

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:53

  8. 11:44