Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Bundeskartellamts: Kabel…

Hallo liebe Wohnungsunternehmen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: Casandro 28.12.12 - 16:22

    Es zwingt euch niemand einen 10 Jahresvertrag bei KD zu unterschreiben. Fernsehen kriegt man seit den 1990ger Jahren einfacher, zuverlässiger und in besserer Qualität direkt über Satellit. (Und natürlich mit viel mehr guten Sendern)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: seru 28.12.12 - 16:33

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es zwingt euch niemand einen 10 Jahresvertrag bei KD zu unterschreiben.
    > Fernsehen kriegt man seit den 1990ger Jahren einfacher, zuverlässiger und
    > in besserer Qualität direkt über Satellit. (Und natürlich mit viel mehr
    > guten Sendern)

    Mögen Sie dich erhört haben. A***

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: Sunabouzu 28.12.12 - 17:45

    Oder aber man schaut sich nach einem Kleinerem Lokalen KNB um.
    Diese haben in der Regel keine Grundverschlüsselung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: RcRaCk2k 28.12.12 - 19:02

    Das Problem ist, dass GEMA und VG Media ab einer bestimmten Größe eine Gebühr für die Weiterleitung der Signale berechnet. Das müsste dann auch in den Mietnebenkosten mit abgerechnet werden. Aber grundsätzlich finde ich SAT auch viel besser als Kabel (KD), denn man hat 1. sehr viele FTA-Sender und Pro7, SAT1 usw. ist alles unverschlüsselt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: Paykz0r 28.12.12 - 19:31

    Wer erstens sag muss auch mindestens zweitens sagen :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: Nataku 28.12.12 - 21:00

    Ist es daher nicht gut, dass Kabel Deutschland an der Grundverschlüsselung festhält?
    Aus dem einen oder anderen Artikel geht die Meinung hervor, dass die Kabelnetze nur deshalb am Analog festhalten, weil die Wohnungsunternehmen nur Verträge für diese unterzeichnet haben.
    Laufen diese Verträge aus und KD bietet nur verschlüsseltes Fernsehen an, es würde wohl mehr als einen Mieter geben, der dagegen klagen würde, dass er für einen Anschluss zahlen soll, der nur gegen noch mehr Kosten fernsehen bietet. Und die Vermieter werden sicherlich nicht noch extra die Entschlüsselungshardware im Haus verteilen wollen (noch ärgerlicher wenn der Vormieter die Hardware mitgenommen hat).
    Es sollte doch nicht wenige geben, die dann eher Satellit nehmen, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Hallo liebe Wohnungsunternehmen

    Autor: TC 28.12.12 - 23:00

    Ich hab das Gefühl, die Kabelbetreiber zahlen Provision oder irgendwie sowas. Denn bei uns ist zB das Aufstellen von Schüsseln nichtmal auf dem Balkon erlaubt, was eigentlich ja keine "Veränderung der Opktik" ist oder wie die das immer nennen. Ansonsten kann ich mir die Bevorzugung von Kabel höchstens mit den geringeren Kosten einer Kabelinstallation erklären, versus dem Aufpreis für Multischalter und Unicable für alle Mieteinheiten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  3. Gruppenleiter/in Algorithmenentwicklung Automated Driving
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. System Software Function Integrator (m/w)
    Continental AG, Frankfurt

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kindle Oasis im Test: Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
Kindle Oasis im Test
Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
  1. Kindle Oasis im Hands on Amazon definiert die Luxusklasse für E-Book-Reader

Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

  1. Uncharted Fortune Hunter: Schatzsuche für den Multiplayermodus
    Uncharted Fortune Hunter
    Schatzsuche für den Multiplayermodus

    Kurz vor der Veröffentlichung von Uncharted 4 hat Sony die Begleit-App Uncharted Fortune Hunter für iOS und Android veröffentlicht. Die macht Spaß - und schaltet eine Reihe von Inhalten für den Multiplayermodus des Hauptprogramms frei.

  2. Schwere Verluste: Gopro fällt hart
    Schwere Verluste
    Gopro fällt hart

    Für den einstigen Pionier der Actionkameras geht es weiter bergab: Statt eines Gewinns wie im Vorjahr erwirtschaftet Gopro einen Verlust in sechsfacher Höhe. Die Verkäufe sollen dabei stabil geblieben sein, doch der Preisdruck durch Mitbewerber setzt den Hersteller offenbar unter Druck.

  3. 100 MBit/s: EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen
    100 MBit/s
    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

    Die Telekom und die Bundesnetzagentur dürften mit ihrem Vorstoß für exklusives Vectoring bei der EU-Kommission nicht schnell durchkommen. Oettinger soll ein vertiefendes wettbewerbliches Prüfverfahren planen, das Verzögerungen bedeuten würde.


  1. 16:52

  2. 16:20

  3. 16:03

  4. 16:01

  5. 14:25

  6. 14:02

  7. 14:00

  8. 13:06