Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzung…

aber die kanzlerin will putin belehren

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: ubuntu_user 08.04.13 - 19:10

    und hier:
    "Ein Amtsgericht in München hatte geurteilt, dass die Rentnerin beweisen müsse, wo der Fehler bei der Ermittlung ihrer IP-Adresse gelegen habe"

    der richter sollte nie wieder arbeiten dürfen und mindestens 6 monate in den knast dafür.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: Charles Marlow 08.04.13 - 19:54

    Lies mal das hier:

    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38830/1.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: chuxo 08.04.13 - 20:31

    Ich bin was die Justiz angeht nicht besonders bewandert auf diesem Gebiet. Aber gilt in unserem Rechtsstaat nicht grundsätzlich die Unschuldsvermutung, d.h. der Tatbestand muss nachgewiesen werden und nicht umgekehrt, die Unschuld?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: theonlyone 08.04.13 - 20:41

    chuxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin was die Justiz angeht nicht besonders bewandert auf diesem Gebiet.
    > Aber gilt in unserem Rechtsstaat nicht grundsätzlich die
    > Unschuldsvermutung, d.h. der Tatbestand muss nachgewiesen werden und nicht
    > umgekehrt, die Unschuld?

    Würde man meinen, aber das ist nicht so.

    Es gibt zahlreiche Situationen da gibt es die umgekehrte Unschuldsvermutung, du darfst also "beweisen" das du unschuldig bist, solange die Gegenseite halbwegs glaubwürdig dich beschuldigen kann.

    Das wird so gemacht weil ein stichfester Beweis garnicht möglich wäre, oder einfach nicht wirtschaftlich sinnvoll.


    Die Zuweisung über die IP ist "meistens" korrekt, es gibt durchaus mal Fehler dabei, gerade wenn Leute IPs spoofen oder einfach in ein WLAN einbrechen (gerade in der nähe von Studentenwohnungen ist das echt häufig so).


    Unschuldvermutung wäre toll, aber in Deutschland ist das eben nicht immer der Fall ; teilweiße sinnvoll, größtenteils zum Nachteil der Bürger und zugunsten von Unternehmen.

    Sind wir ehrlich ist das Rechtssystem ohnehin eher scheinheilich als fair.

    Viele Prozesse kommen garnicht vor Gericht, werden außergerichtlich beseitigt durch Zahlungen. Das ist so gewünscht, um die Gerichte nicht zu "überlasten".

    Genauso muss man Sachverständigende selber zahlen, die Gegnseite macht Gegengutachten und man muss irgendwann so viel Geld vorstrecken, für Anwälte, Gerichtskosten und und und , hat man nicht unendlich Geld, bekommt man auch kein Recht, egal ob man Recht hat.


    Das dreisteste dabei, eine Rechtsschutzversicherung zahlt genau garnichts bei Angelegenheiten im Urheberrecht, das darf man alles selbst zahlen ; wenn überhaupt werden Beratungsgespräche bezahlt, die man meist ohnehin kostenlos bekommen kann (da man da sowieso nichts erfährt das man nicht auch in 5 minuten Internetsuche finden könnte, dafür 100+ ¤ zu zahlen ist eben auch krasse abzocke, aber Anwälte lassen sich das natürlich bezahlen, ist ja geschenktes Geld).


    Und obwohl das alles so furchtbarer Mist ist, das Rechtssystem, ist es doch noch ne Ecke "besser" als in anderen Ländern ; aber das heißt ja kaum was, ohne Geld ist man schlichtweg aufgeschmießen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: GodsBoss 08.04.13 - 21:27

    > Ich bin was die Justiz angeht nicht besonders bewandert auf diesem Gebiet.
    > Aber gilt in unserem Rechtsstaat nicht grundsätzlich die
    > Unschuldsvermutung, d.h. der Tatbestand muss nachgewiesen werden und nicht
    > umgekehrt, die Unschuld?

    Das gilt im Strafrecht, das hier ist aber, trotz des Begriffs „Filesharing-Strafe“, Zivilrecht. Da gelten andere Regeln. Einen Angeklagten, dessen Schuld bewiesen werden müsste, gibt es da gar nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: aber die kanzlerin will putin belehren

    Autor: TeslaTraX 09.04.13 - 15:44

    Also das Problem sehe ich eigentlich nur darin das Menschen ohne Wissen entscheiden. Wir brauchen wirklich ein Technikgericht... Wie kann denn ein Richter ohne Wissen einfach Urteilen ohne Sachverständige anzuhören.... Das ist doch Wilkür!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Cloud Consultant (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  3. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  4. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€
  2. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 565,30€
  3. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Privatsphäre: Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
Privatsphäre
Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
  1. Neue Nutzungsbedingungen Microsoft darf unautorisierte Hardware blockieren
  2. Windows 10 Spiele-Streaming von der Xbox One in sehr hoher Auflösung
  3. Windows 10 Kommunikation mit Microsoft lässt sich nicht ganz abschalten

Oneplus Two im Test: Zwei ist besser als Eins
Oneplus Two im Test
Zwei ist besser als Eins
  1. Oneplus Two im Hands On Das Flagship-Killerchen
  2. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  3. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17