Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Sharehoster müssen…

Urteil: Sharehoster müssen externe Linksammlungen prüfen

Ein Sharehoster hat die illegale Verbreitung von Titeln der "Ärzte" und der "Böhsen Onkelz" nicht ausreichend bekämpft, entschied das Hamburger Landgericht. Er löschte auf Hinweise hin zwar die Titel und setzte Filterlisten ein - doch das war nicht genug.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. hahahaha? 2

    AsoraX | 20.05.11 09:56 20.01.12 12:10

  2. Sehr interessant (Seiten: 1 2 ) 33

    Lord Gamma | 18.05.11 16:31 20.05.11 11:22

  3. Hamburg = Texas -.- 1

    spanther | 20.05.11 07:23 20.05.11 07:23

  4. ärzte und onkelz? kann ich nicht glauben. 9

    ilse | 18.05.11 23:12 20.05.11 01:14

  5. Sharehoster sind nicht fuer Urheberrecht zustaendig! (Seiten: 1 2 ) 27

    Anonymer Nutzer | 18.05.11 16:45 19.05.11 18:41

  6. Nach Titel und 1. Absatz war schon klar: LG Hamburg 10

    Sharra | 18.05.11 17:00 19.05.11 13:18

  7. Das ist doch mal was tolles.... 1

    AsoraX | 19.05.11 12:57 19.05.11 12:57

  8. bestimmte Musikstücke? 1

    Cuilster | 19.05.11 12:41 19.05.11 12:41

  9. Es müsse einen Steuermechanismus geben um 2

    Sneaky Pie | 18.05.11 18:14 19.05.11 07:20

  10. Die Ärzte 1

    Keridalspidialose | 19.05.11 00:41 19.05.11 00:41

  11. LG Hamburg - hier habe ich aufgehört zu lesen 1

    spyro2000 | 18.05.11 23:40 18.05.11 23:40

  12. Immer noch nicht genug 7

    IrgendeinNutzer | 18.05.11 18:05 18.05.11 23:39

  13. LG Hamburg ist eine unzumutbare Maßnahme 1

    tilmank | 18.05.11 23:19 18.05.11 23:19

  14. Die kapitalistischste Band der Welt 2

    Anonymer Nutzer | 18.05.11 19:50 18.05.11 23:18

  15. Genau für SOLCHE *Leute* ... 5

    lokke009 | 18.05.11 17:00 18.05.11 20:58

  16. Google? 1

    Donnerstag | 18.05.11 19:55 18.05.11 19:55

  17. Hamburg mal wieder... 8

    jello | 18.05.11 16:35 18.05.11 18:55

  18. Nächste Instanz und gut ist. 1

    Charles Marlow | 18.05.11 17:42 18.05.11 17:42

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Worldline GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus
    Teilzeitarbeit
    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

    In einem Versuch will Amazon komplette Teams inklusive Manager in Teilzeit arbeiten lassen - 30 Stunden pro Woche und mit den gleichen Rechten wie Vollzeitkräfte. Möglicherweise ist der Schritt eine Reaktion auf frühere Medienberichte zur Arbeitsbelastung bei Amazon.

  2. Archos: Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro
    Archos
    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

    Mit dem 50f Helium bringt Archos ein günstiges Android-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und LTE-Unterstützung auf den Markt. Die restliche Ausstattung des Smartphones bewegt sich im Einsteigerbereich.

  3. Sicherheit: Operas Server wurden angegriffen
    Sicherheit
    Operas Server wurden angegriffen

    Der Browser-Hersteller Opera hat seine Nutzer über einen Angriff auf seine Server informiert. Von der schnell abgewehrten Attacke sei das Sync-System betroffen, möglicherweise wurden Passwörter und Nutzernamen abgegriffen. Sicherheitshalber wurden alle Passwörter zurückgesetzt.


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57