1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Verhaftungen wegen Nutzung…

USA: Verhaftungen wegen Nutzung elektronischer Geräte im Flugzeug

In den USA gibt es immer mehr Verhaftungen, wenn Fluggäste sich weigern, ihr Smartphone oder Tablet auszuschalten.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Richtig so   (Seiten: 1 2 ) 27

    debattierer | 31.12.12 14:16 01.03.13 19:23

  2. urban legends 13

    despo | 31.12.12 18:15 20.02.13 13:54

  3. ich nehme mal an, die Geräte im Flugzeug sind EMV geprüft 16

    HerrMannelig | 31.12.12 19:04 20.02.13 13:44

  4. BLÖD AM ABEND: HANDY LÄSST FLUGZEUG ABSTÜRZEN! 4

    Tuxianer | 02.01.13 18:43 09.01.13 11:45

  5. Am Besten direkt komplett verbieten 1

    NeverDefeated | 03.01.13 06:06 03.01.13 06:06

  6. Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt! 4

    MrSpok | 02.01.13 12:48 02.01.13 17:28

  7. Anti-Amerikanischer Blödsinn 1

    Michael | 02.01.13 15:37 02.01.13 15:37

  8. Amis halt 4

    Saenic | 31.12.12 14:57 02.01.13 14:36

  9. Funkleistung des Ipads im Cockpit, von was redet der denn? 6

    Pilot | 01.01.13 01:30 02.01.13 09:35

  10. In arabischen Airlines darf man während des Fluges mit seinem Handy telefonieren 9

    genab.de | 31.12.12 15:48 02.01.13 09:19

  11. Absurdes Theater 4

    KillerJiller | 31.12.12 13:17 02.01.13 01:28

  12. Der tatsächliche Grund ist: 7

    Bazon | 31.12.12 18:10 01.01.13 16:51

  13. Absichtlich nicht ausschalten

    underlines | 01.01.13 17:49 Das Thema wurde verschoben.

  14. @Golem 3

    paradigmshift | 31.12.12 15:04 01.01.13 01:00

  15. Die USA bespitzeln skrupellos ihre Bürger und den Rest der Welt. 6

    Headhunter | 31.12.12 14:44 31.12.12 22:18

  16. Früher ... 1

    ten-th | 31.12.12 21:34 31.12.12 21:34

  17. Wenn Handys beim Start wirklich Probleme machen würden... 3

    Geistesgegenwart | 31.12.12 13:39 31.12.12 19:06

  18. Unwissenheit, Paranoia, Amerika. 2

    Atalanttore | 31.12.12 15:36 31.12.12 17:48

  19. keine Auswirkungen? 1

    jurtsche | 31.12.12 17:06 31.12.12 17:06

  20. Elektromagnetische Energie kann nicht einfach so addieren werden... 2

    Photonics | 31.12.12 13:13 31.12.12 16:17

  21. Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. 1

    Spaghetticode | 31.12.12 15:28 31.12.12 15:28

  22. Konsequent 1

    Karl_far_away | 31.12.12 14:37 31.12.12 14:37

  23. "wider besseren Wissens" 1

    Gravitationsbombe | 31.12.12 14:00 31.12.12 14:00

  24. Handy in der Tasche sieht keiner 2

    Mopsmelder500 | 31.12.12 13:27 31.12.12 13:41

  25. W T F 2

    Johnny Aggro | 31.12.12 13:22 31.12.12 13:29

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

  1. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.

  2. Urteil: Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet
    Urteil
    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

    Eine Anzeige in der Nähe einer Foxconn-Fabrik hat mit hohen Preisen beim Ankauf von Apple-Teilen gelockt. Ein Beschäftigter hat daraufhin offenbar sechs Rückseiten des iPhone 6 entwendet und weiterverkauft.

  3. Weniger Consumer-Notebooks: Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
    Weniger Consumer-Notebooks
    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

    Weltweit verlieren bei Toshiba bald 900 Menschen ihren Job. Die Stellenstreichung ist Teil des Umbaus der PC-Abteilung des Unternehmens, mit dem es sich in manchen Märkten vor allem aus dem Consumer-Geschäft zurückzieht. Toshiba ist damit das dritte Unternehmen in kurzer Zeit.


  1. 18:22

  2. 16:41

  3. 16:31

  4. 16:13

  5. 15:09

  6. 15:03

  7. 14:51

  8. 14:46