Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Verhaftungen wegen Nutzung…

Amis halt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amis halt

    Autor: Saenic 31.12.12 - 14:57

    Die Amis müssen halt immer beweisen, dass sie die Dümmsten sind. :>

    Demnächst sieht man dann in Filmen die Terroristen Handies statt Messern in Flugzeugen benutzen... nachdem sie mit den Handies im Krankhaus jede Menge Leute umgebracht haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Amis halt

    Autor: beaver 31.12.12 - 15:03

    "Tut was ich sage oder ich schalte mein Handy an!"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Amis halt

    Autor: paradigmshift 31.12.12 - 15:12



    Ich habe die Szene bei der News als im Kopf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Amis halt

    Autor: M.P. 02.01.13 - 14:36

    Naja,
    als "Auswärtiger" hat man es in den USA aber manchmal schwer:

    - Wummen kann man auf dem Flohmarkt kaufen und je nach Staat auch mit sich beliebig herumschleppen.
    - Dafür werden im Fernsehen Kraftausdrücke weggepiepst
    Man muss seine Bierdose aus dem Supermarkt in einer Plastiktüte tarnen.
    - Auch das Leugnen der Schöpfung der Erde und allen Inventars durch ein Göttliches Wesen kann problematisch sein.

    Naja, aber wir sind auch nicht viel besser:
    - Im letzten Urlaub gab es in der Ferienwohnung sieben(!) verschiedene Behältnisse für die korrekte Mülltrennung...
    - Auch die verschiedenen Mehrwertsteuersätze in der Döner-Bude, abhängig davon, ob man den Döner verpackt mitnimmt, oder sofort dort isst, sind einem Ausländer schwer zu erklären.
    - Die Krönung des deutschen Regelwerkes sind jedoch die Baderegeln in öffentlichen Badeanstalten und deren Auslegung durch das dortige Personal ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 14:42 durch M.P..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ProSales Europe Media GmbH, Berlin
  2. WestWing Online GmbH, München
  3. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  4. Toho Tenax Europe GmbH, Oberbruch (Stadt Heinsberg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45