Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Verhaftungen wegen Nutzung…

Der tatsächliche Grund ist:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: Bazon 31.12.12 - 18:10

    Die gefährlichsten Phasen während eines Fluges sind Start und Landung. Sollten eine schnelle Evakuierung der Fluggäste oder andere Maßnahmen wie z.B. spezielle Sicherheitsbelehrungen (Notlandung, Wasserlandung) erforderlich sein, so sollen die Fluggäste nicht dadurch abgelenkt sein, dass sie mit ihren elektronischen Geräten rumspielen oder gar etwas in den Ohren haben.

  2. So ist es! (kwT)

    Autor: Sergeij2000 31.12.12 - 21:51

    cu/

    Sergeij

  3. Re: Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: kendon 01.01.13 - 01:04

    klar, der vogel kommt runter, und DANN erklären sie wo die notausstiege sind... das wird vorher erklärt. und im endeffekt wäre es wahrscheinlich der allgemeinen panikvermeidung dienlich, wenn möglichst viele fluggäste erst verzögert vom problem erfahren würden.

    "was, ein triebwerk ausgefallen? aber alle bleiben ruhig, also kanns so schlimm nicht sein..."

  4. Re: Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: 9life-Moderator 01.01.13 - 13:53

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar, der vogel kommt runter, und DANN erklären sie wo die notausstiege
    > sind... das wird vorher erklärt. und im endeffekt wäre es wahrscheinlich
    > der allgemeinen panikvermeidung dienlich, wenn möglichst viele fluggäste
    > erst verzögert vom problem erfahren würden.
    >
    > "was, ein triebwerk ausgefallen? aber alle bleiben ruhig, also kanns so
    > schlimm nicht sein..."

    Du hast schon mal eine Panik in einer größeren Menschenansammlung mitgemacht? Oder glaubst Du nicht auch, dass es Menschen gibt die sich mit solchen Szenarien auskennen und Deine Vermutung als theoretischen Unfug abtun?

    Ich stelle mir gerade vor, wie Du vor dem Notausgang niedergetrampelt wirst und noch rufst: "Hey Leute, ich hatte gedacht ihr merkt nicht, das ich zuerst raus wollte..." *facepalm*

  5. Re: Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: Peter Brülls 01.01.13 - 15:15

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar, der vogel kommt runter, und DANN erklären sie wo die notausstiege
    > sind... das wird vorher erklärt….

    Genau. Und in der Zeit der Erläuterung und des Starts sollen sie nicht mit Elektrodingens rumspielen.

  6. Re: Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: atomicseppl 01.01.13 - 16:46

    [quote]Genau. Und in der Zeit der Erläuterung und des Starts sollen sie nicht mit Elektrodingens rumspielen.[/quote]
    Jo. Aber Zeitung lesen ist OK.

  7. Re: Der tatsächliche Grund ist:

    Autor: __destruct() 01.01.13 - 16:51

    Natürlich, denn auf ihr kann man im Notfall viel besser ausrutschen, wenn sie auf den Boden gefallen ist, und dann bei einer Massenpanik totgetrampelt werden.

    Irgendwie denke ich, dass diese Argumentation nicht ganz hinhaut. :/

    :D ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  4. Vertec GmbH, Hamburg, Zürich (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 6,99€
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01