Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Verhaftungen wegen Nutzung…

Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: MrSpok 02.01.13 - 12:48

    Hat jemand mitbekommen, dass in den letzten drei Jahren 20 Jumbos wegen Handynutzung an Bord abgestürzt sind?

    Wie, stimmt gar nicht?
    Dann liegt es wohl daran, dass Handynutzung keinerlei Auswirkung auf die Flugsicherheit hat.
    Denn von den vielen Millionen Handynutzern, die jährlich durch die Welt fliegen schalten sicherlich nicht alle ihr Handy aus.
    Somit müsste doch statistisch irgendwann schonmal ein Flieger in die Senkrechte gegangen sein.

  2. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: Auf_zum_Atom 02.01.13 - 16:01

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand mitbekommen, dass in den letzten drei Jahren 20 Jumbos wegen
    > Handynutzung an Bord abgestürzt sind?
    >
    > Wie, stimmt gar nicht?
    > Dann liegt es wohl daran, dass Handynutzung keinerlei Auswirkung auf die
    > Flugsicherheit hat.
    > Denn von den vielen Millionen Handynutzern, die jährlich durch die Welt
    > fliegen schalten sicherlich nicht alle ihr Handy aus.
    > Somit müsste doch statistisch irgendwann schonmal ein Flieger in die
    > Senkrechte gegangen sein.
    Warum gleich in Extreme verfallen?
    Es ist sicherlich noch kein Flugzeug wegen einem Handy abgestürzt! Es gab aber, gerade in der Anfangszeit des Handybooms durchaus den einen oder anderen Zwischenfall wo ein Handy negative Auswirkungen auf die Bordelektronik hatte. Da die Systeme mehrfach redundant ausgelegt sind, ist das erst mal kein Problem, nur warum sollte man hier ein unnötiges Risiko eingehen?

    Auch ich bin der Meinung, dass das Handyverbot im Flugzeug Blödsinn ist (zumal man bei manchen Fluggesellschaften inzwischen ja offiziell das Handy nutzen darf), da die Elektronik inzwischen gut gegen Handystrahlung abgesichert ist, nur wenn der Pilot / Flugbegleiter sagen: "Handy aus", dann hat man das eben zu befolgen, ob es einem passt oder nicht. Wer mit dieser Hierarchie nicht zurecht kommt, darf eben nicht fliegen.

    ---
    Your Internet fits in my subnet

  3. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: mawa 02.01.13 - 16:48

    [www.heise.de]

    Lies es oder lass es bleiben.Es gab bereits Abstürze und Tote.

  4. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.13 - 17:28

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.heise.de
    >
    > Lies es oder lass es bleiben.Es gab bereits Abstürze und Tote.

    Es gibt bis heute KEINEN Beweis dafür, das ein Flugzeugabsturz auf Handynutzung zurück zu führen ist.
    Das steht in dem von Ihnen verlinkten Artikel sogar drin, Zitat:

    "Bislang konnte ein Flugzeugabsturz noch nie eindeutig einer Telefonbenutzung zugeordnet werden..."

    Auch vom Neuseeländer weiß man nur das ein Instrument nicht funktioniert hat und er kurz vorher telefoniert hat.
    Machen bestimmt viele Hobbyflieger täglich, wenn dann einmal einer abstürtzt wars das Handy.
    Ist etwa wie mit Uri Geller der ca. 2 Mio Zuschauer Uhren auf den Fernseher legen lässt und oh wunder, ein paar hundert fangen wieder kurz an zu ticken, its magic.

    Foglich ist ein Satz wie "Es gab bereits Abstürze (Mehrzahl!) und Tot" im Zusammenhang mit Handynutzung schlicht und ergreifend gelogen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 17:28 durch Born2win.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08