1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Verhaftungen wegen Nutzung…

Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: MrSpok 02.01.13 - 12:48

    Hat jemand mitbekommen, dass in den letzten drei Jahren 20 Jumbos wegen Handynutzung an Bord abgestürzt sind?

    Wie, stimmt gar nicht?
    Dann liegt es wohl daran, dass Handynutzung keinerlei Auswirkung auf die Flugsicherheit hat.
    Denn von den vielen Millionen Handynutzern, die jährlich durch die Welt fliegen schalten sicherlich nicht alle ihr Handy aus.
    Somit müsste doch statistisch irgendwann schonmal ein Flieger in die Senkrechte gegangen sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: Auf_zum_Atom 02.01.13 - 16:01

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand mitbekommen, dass in den letzten drei Jahren 20 Jumbos wegen
    > Handynutzung an Bord abgestürzt sind?
    >
    > Wie, stimmt gar nicht?
    > Dann liegt es wohl daran, dass Handynutzung keinerlei Auswirkung auf die
    > Flugsicherheit hat.
    > Denn von den vielen Millionen Handynutzern, die jährlich durch die Welt
    > fliegen schalten sicherlich nicht alle ihr Handy aus.
    > Somit müsste doch statistisch irgendwann schonmal ein Flieger in die
    > Senkrechte gegangen sein.
    Warum gleich in Extreme verfallen?
    Es ist sicherlich noch kein Flugzeug wegen einem Handy abgestürzt! Es gab aber, gerade in der Anfangszeit des Handybooms durchaus den einen oder anderen Zwischenfall wo ein Handy negative Auswirkungen auf die Bordelektronik hatte. Da die Systeme mehrfach redundant ausgelegt sind, ist das erst mal kein Problem, nur warum sollte man hier ein unnötiges Risiko eingehen?

    Auch ich bin der Meinung, dass das Handyverbot im Flugzeug Blödsinn ist (zumal man bei manchen Fluggesellschaften inzwischen ja offiziell das Handy nutzen darf), da die Elektronik inzwischen gut gegen Handystrahlung abgesichert ist, nur wenn der Pilot / Flugbegleiter sagen: "Handy aus", dann hat man das eben zu befolgen, ob es einem passt oder nicht. Wer mit dieser Hierarchie nicht zurecht kommt, darf eben nicht fliegen.

    ---
    Your Internet fits in my subnet

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: mawa 02.01.13 - 16:48

    [www.heise.de]

    Lies es oder lass es bleiben.Es gab bereits Abstürze und Tote.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schon 20 Jumbos wegen Handynutzung abgestürzt!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.13 - 17:28

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.heise.de
    >
    > Lies es oder lass es bleiben.Es gab bereits Abstürze und Tote.

    Es gibt bis heute KEINEN Beweis dafür, das ein Flugzeugabsturz auf Handynutzung zurück zu führen ist.
    Das steht in dem von Ihnen verlinkten Artikel sogar drin, Zitat:

    "Bislang konnte ein Flugzeugabsturz noch nie eindeutig einer Telefonbenutzung zugeordnet werden..."

    Auch vom Neuseeländer weiß man nur das ein Instrument nicht funktioniert hat und er kurz vorher telefoniert hat.
    Machen bestimmt viele Hobbyflieger täglich, wenn dann einmal einer abstürtzt wars das Handy.
    Ist etwa wie mit Uri Geller der ca. 2 Mio Zuschauer Uhren auf den Fernseher legen lässt und oh wunder, ein paar hundert fangen wieder kurz an zu ticken, its magic.

    Foglich ist ein Satz wie "Es gab bereits Abstürze (Mehrzahl!) und Tot" im Zusammenhang mit Handynutzung schlicht und ergreifend gelogen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 17:28 durch Born2win.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Hello, Marit Hansen: Bye-bye, Thilo Weichert
    Hello, Marit Hansen
    Bye-bye, Thilo Weichert

    Dem renommierten Datenschützer Thilo Weichert bleibt eine dritte Amtszeit endgültig verwehrt. Obwohl eigens für ihn ein Gesetz geändert wurde, gibt es nun eine Mehrheit für eine andere Kandidatin - eine Informatikerin.

  2. Mojang: Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls
    Mojang
    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

    Auch Lehrer sollen Minecraft spielen, findet Microsoft - und startet eine Kampagne, um das Klötzchenspiel bei Pädagogen für den Unterricht zu etablieren. Gleichzeitig steht das ebenfalls vom Entwicklerstudio Mojang produzierte Scrolls vor dem Ende.

  3. Internet: Cisco kauft OpenDNS
    Internet
    Cisco kauft OpenDNS

    Cisco übernimmt OpenDNS für 635 Millionen US-Dollar. Der Internetdienstleister, der DNS-Abfragen beantwortet, ist die erste größere Übernahme, seit Cisco einen neuen Chef benannt hat.


  1. 17:58

  2. 17:18

  3. 17:11

  4. 16:55

  5. 15:44

  6. 15:38

  7. 14:08

  8. 12:40