Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Vorerst kein Importverbot…

Sinnieren über ein Ende der Patentprobleme

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnieren über ein Ende der Patentprobleme

    Autor: casaper 17.12.12 - 21:48

    Wie wäre es wenn man den Weiterverkauf von Patenten gesetzlich fix mit der Vorschrift belegt wird das der Käufer dieses Patent auch aktiv nutzt?
    Ausserdem halte ich es für Sinnvoll eingereichte Patente mit einem Ablaufdatum zu versehen. Wird es bis zum Erreichen dieses Datums nicht selber genutzt oder an jemand anderen Lizensiert, so verfällt es automatisch wider. Nur wenn es genutzt wird bleibt es erhalten.

    Irgend etwas in der Art jedenfalls.

    Ich stelle mir vor, das so etwas die patent Trolle komplett ausschalten würde.
    Erfindet jemand etwas, kann es aber weiterhin geschützt werden und soll es in Geld umgemünzt werden, kann es weiterhin zum Nutzen der Menschheit, als auch zum Profit einzelner, weiter verwendet werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sinnieren über ein Ende der Patentprobleme

    Autor: zilti 20.12.12 - 17:47

    Sie lizenzieren es ja. Nur Intel war sich zu gut dadür und klaut erstmal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. Magnetische Induktion: US-Wissenschaftler verbessern drahtlose Stromübertragung
    Magnetische Induktion
    US-Wissenschaftler verbessern drahtlose Stromübertragung

    Ein einfacher Kupferring kann die drahtlose Energieübertragung deutlich effizienter machen: Durch den Einsatz eines Verstärkers soll viel mehr Strom beim Empfänger ankommen. Davon sollen vor allem Elektroautos profitieren.

  2. DDR4-4000: Gskills neuer Arbeitsspeicher taktet mit 2 GHz
    DDR4-4000
    Gskills neuer Arbeitsspeicher taktet mit 2 GHz

    Das ist Rekord: Gskills Trident-Z-Arbeitsspeicher läuft mit zwei GHz und damit fast doppelt so flott wie es die offiziellen DDR4-Spezifikationen vorsehen. Die Module sind vor allem für Übertakter gedacht, die sich ein Haswell-EP- oder Skylake-System kaufen möchten.

  3. Yager: Dead-Island-2-Projektgesellschaft ist insolvent
    Yager
    Dead-Island-2-Projektgesellschaft ist insolvent

    Die ursprünglich mit der Produktion von Dead Island 2 betraute Tochterfirma von Yager ist insolvent - schließlich ist der Publisher Deep Silver dabei, den Entwicklungsauftrag anderweitig zu vergeben.


  1. 18:20

  2. 17:18

  3. 16:58

  4. 16:04

  5. 15:47

  6. 15:15

  7. 13:05

  8. 12:47