1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Verteidige Dein Netz": Google…

LSR immer noch nicht tot?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LSR immer noch nicht tot?

    Autor: Sir Dragon 27.11.12 - 11:55

    Wieso geistert das Thema denn nun immer noch durch den Bundestag/rat?
    Ich weiß ja: Konsequenz heißt, auch Holzwege zu Ende zu gehen

    Aber ich finde es wurde nun genug über diese alberne Idee gelacht.

    Wenn man nicht gelistet werden will kann man sich austragen - auch ganz ohne LSR.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: LSR immer noch nicht tot?

    Autor: benji83 27.11.12 - 12:35

    Beim LSR geht es doch nicht darum das jemand nicht gelistet wird (und ihm so die Besucher wegbrechen) - für sowas gäbe es doch die robots.txt - sondern darum das 3. Unternehmen gesetzlich dazu gezwungen werden sollen antike Geschäftsmodelle von hier ansässigen seltsamen Unternehmen zu finanzieren. Das Protektorat der Deutschen Demokratischen Republik ist so wichtig weil unser Gesetzgeber keine Nachteile, aber viele Vorteile durch "Lobbygeschenke" und "Wahlkampfspenden" (ein Schelm hätte so etwas früher als Korruption bezeichnet) hat und die seltsamen Unternehmen hier wohl viele Koffer hin und her wandern lassen. Anders lässt sich all dies nicht sinnig erklären.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: LSR immer noch nicht tot?

    Autor: slashwalker 27.11.12 - 13:18

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim LSR geht es doch nicht darum das jemand nicht gelistet wird (und ihm
    > so die Besucher wegbrechen) - für sowas gäbe es doch die robots.txt -
    > sondern darum das 3. Unternehmen gesetzlich dazu gezwungen werden sollen
    > antike Geschäftsmodelle von hier ansässigen seltsamen Unternehmen zu
    > finanzieren. Das Protektorat der Deutschen Demokratischen Republik ist so
    > wichtig weil unser Gesetzgeber keine Nachteile, aber viele Vorteile durch
    > "Lobbygeschenke" und "Wahlkampfspenden" (ein Schelm hätte so etwas früher
    > als Korruption bezeichnet) hat und die seltsamen Unternehmen hier wohl
    > viele Koffer hin und her wandern lassen. Anders lässt sich all dies nicht
    > sinnig erklären.

    +1
    BRD Bananen Republik Deutschland

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

  1. Samsung 850 Evo: M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten langsamen SSD-Controller
    Samsung 850 Evo
    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten langsamen SSD-Controller

    Kompakter und ein bisschen preiswerter: Samsungs mSATA- und M.2-Varianten der SSD 850 Evo kosten weniger als die 2,5-Zoll-Version. Allerdings verbaut Samsung nicht den schnellsten Controller und geizt bei der Anzahl der vorhandenen Flash-Speicherchips.

  2. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54