Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virnetx: Apple soll in…

Jeder der sich hier freut

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder der sich hier freut

    Autor: DY 28.02.13 - 13:11

    muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes seinen Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.

  2. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 13:15

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes seinen
    > Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.

    Sowie auch der Preis erhöht wird wenn Apple jemanden verklagt, weil er auch Smartphones etc. verkauft.

  3. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: janpi3 28.02.13 - 13:25

    Also der Preis in den von euch genannten Gerätekategorien wird nur aus einem Grund erhöht: Weil der Eigentümer es so will.

    Wegen den paar Cents aus Rechtsstreitigkeiten hebt keiner den Preis an...

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  4. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 13:26

    Nicht unbedingt, Firmen in der Größe und mit dem Umsatz-/Gewinnvolumen planen u.a. solche Gelder vorab mit ein, wie viele andere Betriebskosten auch ;-) Erst wenn in einem Jahr besonders viele (Straf)zahlungn dazukommen wird das natürlich umgelegt.

    300.000 $/Tag für einen bestimmten Zeitraum ist da sicherlich schon drin. Natürlich dürfte nach außen eine kommende Preiserhöhung so verkauft werden, nach dem Motto "Wir hätten gerne die Preise so belassen aber leider zwangen uns andere Firmen nun diese Preiserhöhung(en) auf" blabla, kennt man ja von der Deutschen Bahn. Gewinne explodieren seit Jahren, Preise steigen aber trotzdem, schon komisch xD

  5. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: Accolade 28.02.13 - 13:40

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes seinen
    > Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.

    Da haste total recht. Zusätzlich werden die Geräte teurer um nicht Gewinneinbusen zu haben. Preis/Leistung stimmt schon lange nicht mehr bei Apple. Ein Ultrabook ist z.b. dem AirBook gleich. Ja, ich behaupte das denn ich habe beides :)

  6. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: berritorre 28.02.13 - 13:44

    > Nicht unbedingt, Firmen in der Größe und mit dem Umsatz-/Gewinnvolumen planen
    > u.a. solche Gelder vorab mit ein, wie viele andere Betriebskosten auch ;-) Erst wenn in
    > einem Jahr besonders viele (Straf)zahlungn dazukommen wird das natürlich umgelegt.

    Und das soll mich beruhigen? Da wurden die Kosten eben schon mal pauschal im Voraus umgelegt. Es ist trotzdem ein unnötiger Kostentreiber. Im Gegenteil, weil man sich ja "absichern" muss, werden Sachen mit eingerechnet, die vielleicht niemals eintreten und man zahlt trotzdem. Idealerweise werden Risiken minimiert um eben keinen unnötigen Kropf mit rumzuschleppen. Mit diesen albernen Trivial-Patenten ist das aber schwer möglich.

  7. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 13:47

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes seinen
    > > Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.
    >
    > Da haste total recht. Zusätzlich werden die Geräte teurer um nicht
    > Gewinneinbusen zu haben. Preis/Leistung stimmt schon lange nicht mehr bei
    > Apple. Ein Ultrabook ist z.b. dem AirBook gleich. Ja, ich behaupte das denn
    > ich habe beides :)

    Wie hast du denn auf dem Ultrabook MacOS ans Laufen bekommen ? Würde mich mal extrem interessieren, denn dann würde ich mir sowas auch zulegen :D Ist natürlich blanker Quatsch die Aussage, aber netter Versuch ^^.

    Preis/Leistung stimmt genau dann, wenn die Verkaufszahlen bzw. der Gewinn stimmt, und der stimmt bei Apple nachweislich, von daher alles richtig gemacht, muß auch der größer Applefan oder -hater zugeben.

  8. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: Kaiser Ming 28.02.13 - 14:08

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Preis in den von euch genannten Gerätekategorien wird nur aus
    > einem Grund erhöht: Weil der Eigentümer es so will.
    >
    > Wegen den paar Cents aus Rechtsstreitigkeiten hebt keiner den Preis an...

    bei Lizenzzahlungen durchaus

  9. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: marvster 28.02.13 - 14:20

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Accolade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DY schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes
    > seinen
    > > > Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.
    > >
    > > Da haste total recht. Zusätzlich werden die Geräte teurer um nicht
    > > Gewinneinbusen zu haben. Preis/Leistung stimmt schon lange nicht mehr
    > bei
    > > Apple. Ein Ultrabook ist z.b. dem AirBook gleich. Ja, ich behaupte das
    > denn
    > > ich habe beides :)
    >
    > Wie hast du denn auf dem Ultrabook MacOS ans Laufen bekommen ? Würde mich
    > mal extrem interessieren, denn dann würde ich mir sowas auch zulegen :D Ist
    > natürlich blanker Quatsch die Aussage, aber netter Versuch ^^.

    Wieso sollte man weiterhin auf die schlechteste Eigenschaft eines AirBooks setzen, wenn man sich schon für ein Ultrabook entscheidet? ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.13 14:29 durch marvster.

  10. Re: Jeder der sich hier freut

    Autor: Xultra 28.02.13 - 20:53

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Accolade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DY schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > muss sich im klaren sein, dass er als Käufer irgendeines Gerätes
    > seinen
    > > > Anteil an diesem Affenzirkus zahlt/zahlen wird.
    > >
    > > Da haste total recht. Zusätzlich werden die Geräte teurer um nicht
    > > Gewinneinbusen zu haben. Preis/Leistung stimmt schon lange nicht mehr
    > bei
    > > Apple. Ein Ultrabook ist z.b. dem AirBook gleich. Ja, ich behaupte das
    > denn
    > > ich habe beides :)
    >
    > Wie hast du denn auf dem Ultrabook MacOS ans Laufen bekommen ? Würde mich
    > mal extrem interessieren, denn dann würde ich mir sowas auch zulegen :D Ist
    > natürlich blanker Quatsch die Aussage, aber netter Versuch ^^.
    Nene ,Selber Quatsch :-)
    Auf dem Asus Läppi meiner Frau lief LeoX86 (glaub ich) also MacOS ,hab ich ganz gut draufbekommen incl. Hardwaretreibern. Da ist aber ein Android rooten ein Kinderspiel dagegen.
    Jetzt haben wir ein MacBookPro ,dieses Glastouchpad... Ein Traum.
    Wenn meine Frau nicht programmieren würde ....
    Gut, die Qualität und den Service bezahlt man auch.
    > Preis/Leistung stimmt genau dann, wenn die Verkaufszahlen bzw. der Gewinn
    > stimmt, und der stimmt bei Apple nachweislich, von daher alles richtig
    > gemacht, muß auch der größer Applefan oder -hater zugeben.
    Word
    Peace

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01