Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange droht der…

@golem: sechs Monate?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: sechs Monate?

    Autor: kitingChris 21.12.12 - 13:05

    > Als Grund für den Termin nannte Assange zunächst, dass er seit sechs Monaten
    > in der diplomatischen Vertretung sei, was nicht ganz stimmt: Wegen der drohenden
    > Auslieferung an Schweden, wo er wegen mutmaßlicher Sexualdelikte befragt werden
    > soll, flüchtete der Australier am 19. Juni 2012 in die Botschaft, nicht am 20. Juni. Seine
    > Rede hielt Assange aber am Abend des 20. Dezember 2012.

    Einen ganzen Absatz nur weil er einen Tag zu spät dran war?
    Ist er nicht erst spät in der Nacht angekommen also erst am 20. Juni so richtig "angekommen" ?

    Bischen erbsenzählerei oder?

  2. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 13:43

    also ich fand das enorm wichtig ;-)

    Da wollte er uns doch bescheissen erzählt der einfach er wär 6 monate da anstatt 6 monate und ein tag, also die glaubwürdigkeit von assange ist dahin.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  3. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: kitingChris 21.12.12 - 15:08

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich fand das enorm wichtig ;-)
    >
    > Da wollte er uns doch bescheissen erzählt der einfach er wär 6 monate da
    > anstatt 6 monate und ein tag, also die glaubwürdigkeit von assange ist
    > dahin.


    Ich hoffe wirklich das war jetzt sarkasmus :D

  4. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 15:14

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Dover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also ich fand das enorm wichtig ;-)
    > >
    > > Da wollte er uns doch bescheissen erzählt der einfach er wär 6 monate da
    > > anstatt 6 monate und ein tag, also die glaubwürdigkeit von assange ist
    > > dahin.
    >
    > Ich hoffe wirklich das war jetzt sarkasmus :D

    Neeein wie kommst du jetzt darauf ;-)

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  5. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: Groundhog Day 21.12.12 - 18:44

    Hab ich auch nicht so ganz kapiert. Was soll die "Aufregung" wegen eines einzigen Tages?? Geht's noch?? Was für ein Schwachsinn.

  6. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 18:50

    Groundhog Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich auch nicht so ganz kapiert. Was soll die "Aufregung" wegen eines
    > einzigen Tages?? Geht's noch?? Was für ein Schwachsinn.

    golem wurde bestimmt heimlich von der bild aufgekauft ^^

  7. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: Groundhog Day 21.12.12 - 18:51

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Groundhog Day schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab ich auch nicht so ganz kapiert. Was soll die "Aufregung" wegen eines
    > > einzigen Tages?? Geht's noch?? Was für ein Schwachsinn.
    >
    > golem wurde bestimmt heimlich von der bild aufgekauft ^^

    Selbst die BILD ist nicht so kleinlich! LOL

  8. Re: @golem: sechs Monate?

    Autor: irata 21.12.12 - 19:03

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bischen erbsenzählerei oder?

    Ist das das einzige, was dir aufgefallen ist?
    Der Artikel ist doch durchtränkt mit solchen Andeutungen, und liest sich fast wie ein spannender Verschwörungskrimi.

    "Wieder wählte er dafür den kleinen Balkon des Gebäudes."
    Was hat es damit auf sich? Was für eine Bedeutung hat der kleine Balkon? Gibt es auch einen großen Balkon? Wenn nicht, warum?
    Hoffentlich gibt es da bald Aufklärung in der Galileo Mystery Folge "Das Geheimnis des kleinen Balkons der Illuminaten" ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. PSI Metals GmbH, Aachen
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

  1. UTM: Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen
    UTM
    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

    Drohnenflüge in Arealen, wo das sonst verboten ist: Nokia testet an einem niederländischen Flughafen ein System, das die unbemannten Fluggeräte sicher steuern soll - in der Nähe von Verkehrsflugzeugen, aber auch in dicht besiedelten Städten.

  2. Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
    Swift Playgrounds im Test
    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

    Google und Microsoft fördern den Programmiernachwuchs seit längerem, jetzt folgt Apple mit einer eigenen Lern-App. Wir haben mit Programmiercode Kristalle gesammelt und Schalter umgelegt und festgestellt: Der Lehrplan stimmt, aber die Umsetzung hakelt.

  3. Gedrosselt: Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif
    Gedrosselt
    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

    WLAN im Haus ohne Festnetz bietet die Telekom-Tochter Congstar. Der dazu passende Datentarif kostet 20 Euro im Monat und wird ab 20 GByte Datenvolumen gedrosselt. Monatlich kann gekündigt werden.


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22