1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange droht der…

Knall

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Knall

    Autor: Feron 21.12.12 - 13:38

    Der Typ hat in meinen Augen einen völligen Knall. Und zwar ganz unabhängig von seinen Meinungen und Ansichten mit denen ich Teils übereinstimme. Aber unterm Strich hat er einen Knall^^

    Die "Entfaltung des Kriegs in Syrien" hat er vorangebracht? Ist der da jetzt noch stolz drauf?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Knall

    Autor: Nookes 21.12.12 - 15:11

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Knall

    Autor: frischmilchpups 21.12.12 - 15:17

    Na und? Wenn das das Maß ist, dann hat die USA schon lange einen XXXXXXL Knall. DIe Kriege die die angezettelt haben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Knall

    Autor: Trockenobst 21.12.12 - 16:07

    frischmilchpups schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und? Wenn das das Maß ist, dann hat die USA schon lange einen XXXXXXL
    > Knall. DIe Kriege die die angezettelt haben

    Dazu gehören auch immer Zwei. Die sie anzetteln und die sie mitmachen.
    Außerdem finde ich es *bestenfalls* albern anzunehmen, die Amis wissen das
    nicht. Sie haben nur selbst längst jegliche demokratische Kontrolle über ihr
    Land verloren und brauchen sicherlich einen wirren Typen der ihr Land
    rettet. Wie denn? Auf dem Pferd mit der Fackel in der Hand? Seriously.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Knall

    Autor: Fawlty 21.12.12 - 18:53

    Ich glaube kaum, dass man eine große Wahl hat, einen Krieg mitzumachen, wenn man mit Bomben und Drohnen beschossen wird. Einen Krieg anzuzetteln, dazu braucht es nur einen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Knall

    Autor: serra.avatar 22.12.12 - 16:45

    um einen Tyrannen zu meuchel braucht es auch nur einen ... und Tyrannenmord war bisher in jeder Hochkultur ein letzes Mittel zum Zweck ...

    ein Tyrann kann auch n ur solange tyranisieren wie der Mob sich das gefallen lässt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.12 16:47 durch serra.avatar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Roboter: Festos Falter fliegen fleißig
Roboter
Festos Falter fliegen fleißig
  1. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  2. Festo Ameisenroboter krabbeln koordiniert
  3. Moley Robotics Heute kocht der Roboter

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Bemannte Raumfahrt: Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen
    Bemannte Raumfahrt
    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

    Die russische Raumfahrtbehörde plant, wieder eine eigene Raumstation zu betreiben: Wenn es nach Staatspräsident Wladimir Putin geht, soll die Station bis 2023 fertig sein - ein Jahr vor dem Ende der verabredeten Zusammenarbeit bei der ISS.

  2. Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April
    Windows 10 für Smartphones
    Office-Universal-App kommt noch im April

    Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.

  3. Keine Science-Fiction: Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
    Keine Science-Fiction
    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

    Um die wachsende Menge an Weltraumschrott in der erdnahen Umlaufbahn einzudämmen, haben japanische Forscher eine Lösung vorgeschlagen, die wie Science-Fiction klingt: Mit einem Laser und bereits auf der ISS installierter Infrastruktur sollen die Teile quasi abgeschossen werden.


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49