Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Julian Assange…

Recht hat er ja

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht hat er ja

    Autor: azeu 27.09.12 - 22:28

    nur seine Glaubwürdigkeit hat in den letzten Jahren ziemlich gelitten. Ich meine jetzt nicht die Vorwürfe bzgl. der Sexualdelikte - die nimmt inzwischen eh kaum noch jemand richtig ernst. Ich meine eher sein Verhalten, welches schon etwas narzisstisch anmutet, teilweise sogar paranoid. Auch wenn er in Bezug auf USA/Obama Recht hat nimmt er sich doch ein Stück zu ernst, meiner Meinung nach. Ein Bisschen mehr Bescheidenheit würde seinem Image bestimmt nicht schaden.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Recht hat er ja

    Autor: Charles Marlow 28.09.12 - 03:27

    Assanges "Narzismus" ist massgeblich von der Presse hochgespielt worden. Und natürlich vom Grossmaul Domscheit-Berg, der damit offensichtlich sein ach so tolles Projekt unbedingt auf die Bahn bringen wollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Recht hat er ja

    Autor: teenriot 28.09.12 - 05:29

    Was erwartest du?
    Was hier geschieht ist ein absolutes Novum, ist absolut abnormal.
    Kein normaler Mensch erträgt es und nimmt es bewusst in kauf, auf sich über Jahre , wenn nicht gar Jahrzehnte, STÄNDIG im Ausnahmezustand zu befinden, nicht zu wissen ob Leib & Leben sicher ist und meine seine Heimat verlieren wird.
    --
    So etwas tun nur außergewöhnliche Menschen. Und die haben alle irgendwo einen Knall ob Top-Wissenschaftler, Politker, Manager, Sportler oder sonst was.
    --
    Entscheidend ist die Sache und da nimmt er sich IMMER im entscheidenden Moment zurück. Immer wieder weist er auf Manning hin und tat dies sogar bei der einmalige Gelegenheit an einer Rand-Versammlung der UN-VOLLVERSAMMLUNG!!!! teilzunehmen.
    Das ist alles andere als normal.
    --
    Wir können leicht sagen er ist paranoid. Wer von uns aber weiß was er weiß, weiß wie man sich fühlt wenn man sich mit hunderten oder tausenden MÖRDERN, DIKTATOREN, KRIEGSVERBRECHERN und VERBRECHERN gegen die MENSCHLICHKEIT , W E L T W E I T anlegt, ohne überhaupt im Detail zu wissen wer einen auf den "Kieker" hat.
    --
    Wenn ich immer diese leichtfertigen vernichtenden Sekunden-Urteile lese denke ich mir eigentlich immer nur eins:
    Euch geht's viel zu gut. euch geht es so gut das ihr menschliche, soziale Grundfähigkeiten des Menschen verlernt habt, wie z.B. das Hineinversetzen in die Situation anderer mit gleichzeitiger kritischer Abwägung dessen was man wirklich weiß.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Recht hat er ja

    Autor: elgooG 28.09.12 - 07:47

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was erwartest du?
    > Was hier geschieht ist ein absolutes Novum, ist absolut abnormal.
    > Kein normaler Mensch erträgt es und nimmt es bewusst in kauf, auf sich über
    > Jahre , wenn nicht gar Jahrzehnte, STÄNDIG im Ausnahmezustand zu befinden,
    > nicht zu wissen ob Leib & Leben sicher ist und meine seine Heimat verlieren
    > wird.
    > --
    > So etwas tun nur außergewöhnliche Menschen. Und die haben alle irgendwo
    > einen Knall ob Top-Wissenschaftler, Politker, Manager, Sportler oder sonst
    > was.
    > --
    > Entscheidend ist die Sache und da nimmt er sich IMMER im entscheidenden
    > Moment zurück. Immer wieder weist er auf Manning hin und tat dies sogar bei
    > der einmalige Gelegenheit an einer Rand-Versammlung der
    > UN-VOLLVERSAMMLUNG!!!! teilzunehmen.
    > Das ist alles andere als normal.
    > --
    > Wir können leicht sagen er ist paranoid. Wer von uns aber weiß was er weiß,
    > weiß wie man sich fühlt wenn man sich mit hunderten oder tausenden MÖRDERN,
    > DIKTATOREN, KRIEGSVERBRECHERN und VERBRECHERN gegen die MENSCHLICHKEIT , W
    > E L T W E I T anlegt, ohne überhaupt im Detail zu wissen wer einen auf den
    > "Kieker" hat.
    > --
    > Wenn ich immer diese leichtfertigen vernichtenden Sekunden-Urteile lese
    > denke ich mir eigentlich immer nur eins:
    > Euch geht's viel zu gut. euch geht es so gut das ihr menschliche, soziale
    > Grundfähigkeiten des Menschen verlernt habt, wie z.B. das Hineinversetzen
    > in die Situation anderer mit gleichzeitiger kritischer Abwägung dessen was
    > man wirklich weiß.

    /+1

    Niemand von uns weiß was er durchmacht. Die Medien filtern nun mal sehr viel. Das weiß jeder der schon mal Nachrichten aus sehr verschiedenen Quellen intensiv verglichen hat.

    Wikileaks ist eine sehr wichtige Organisation, die diese Welt unbedingt braucht um nicht noch mehr im Morast zu versinken. Es gibt - insbesondere in den USA - viel zu viele Geheimdienste die völlig losgelöst von geltenden Gesetzen und moralischen Werten operieren. Dazu kommt, dass die US-Regierung sich gerne mit einer weißen Weste zeigt und dafür gerne mal auf die eigene Verfassung spuckt. Machterhalt ist alles was zählt.

    Eine freie demokratische Welt funktioniert nur, wenn es keine Geheimnisse und keine Beschlüsse in Hinterzimmern gibt. Regierungen dürfen keine Geheimnisse vor dem Volk haben und sie dürfen auch Missstände (zB die zahlreichen grausamen Folterungen in KZ-ähnlichen Lagern) nicht vertuschen. Genau deshalb brauchen wir so etwas wie Wikileaks die unabhängig und schamlos Dokumente veröffentlichen können. Wir brauchen jemanden der Sand in das Getriebe wirft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Recht hat er ja

    Autor: azeu 28.09.12 - 22:13

    > Wenn ich immer diese leichtfertigen vernichtenden Sekunden-Urteile lese

    Tut mir leid, aber im Gegensatz zu Dir kenne ich Assange nicht persönlich und bin mit ihm nicht auf Du und Du. Ich kann ihn nur nach seinem Verhalten beurteilen, welches er zeigt. Und in diesem sind definitiv Spuren von Narzissmus und Paranoia enthalten.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Recht hat er ja

    Autor: teenriot 29.09.12 - 00:56

    Leseleistung: 6

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. ++

    Autor: azeu 29.09.12 - 15:34

    super Argument, du hast mich jetzt echt umgehauen :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ++

    Autor: teenriot 29.09.12 - 21:46

    Na dann würde ich sagen: Doppel-KO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ++

    Autor: azeu 30.09.12 - 14:40

    > Wir können leicht sagen er ist paranoid. Wer von uns aber weiß was er weiß, weiß wie man sich fühlt wenn man sich mit hunderten oder tausenden MÖRDERN, DIKTATOREN, KRIEGSVERBRECHERN und VERBRECHERN gegen die MENSCHLICHKEIT , W E L T W E I T anlegt, ohne überhaupt im Detail zu wissen wer einen auf den "Kieker" hat.

    Über den Absatz hatte ich mich ausgelassen. Falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest. Nur zur Info.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ++

    Autor: teenriot 01.10.12 - 06:55

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn ich immer diese leichtfertigen vernichtenden Sekunden-Urteile lese
    >
    > Tut mir leid, aber im Gegensatz zu Dir kenne ich Assange nicht persönlich
    > und bin mit ihm nicht auf Du und Du. Ich kann ihn nur nach seinem Verhalten
    > beurteilen, welches er zeigt. Und in diesem sind definitiv Spuren von
    > Narzissmus und Paranoia enthalten.


    vs


    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas tun nur außergewöhnliche Menschen. Und die haben alle irgendwo
    > einen Knall ob Top-Wissenschaftler, Politker, Manager, Sportler oder sonst
    > was.


    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über den Absatz hatte ich mich ausgelassen. Falls Du es noch nicht bemerkt
    > haben solltest. Nur zur Info.

    Nicht wahr, nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Client Services Software Support (m/w)
    State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Systemadministrator (m/w) Windows-Server/VM-Server / Projekte / User Support
    Baxter Oncology GmbH, Halle/Westfalen
  3. Spezialist / Spezialistin für IT-Infrastruktur
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Gehalt.de: Was Frauen in IT-Jobs verdienen
    Gehalt.de
    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

    Bei den wenigen Frauen in der Informationstechnologie wirkt sich die Lohnlücke im Vergleich zu Männern nicht so stark aus. Wenn sich weibliche Beschäftigte hier durchsetzen, bekommen sie ein überdurchschnittlich hohes Gehalt.

  2. Kurzstreckenflüge: Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord
    Kurzstreckenflüge
    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

    Der neue Onboard-Internet-Dienst der Lufthansa ist zugelassen worden. Voraussichtlich ab Oktober werden Fluggäste das Angebot nutzen können, auf Kurz- und Mittelstreckenflügen.

  3. Anonymisierungsprojekt: Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?
    Anonymisierungsprojekt
    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

    Wie umgehen mit Ex-Geheimdienstmitarbeitern in Open-Source-Projekten? Darüber mussten sich Mitarbeiter des Tor-Projektes klarwerden, nachdem ein Ex-CIA-Mitarbeiter eingestellt wurde. Ein Mitarbeiter schrieb in der Diskussion, er habe den Irakkrieg beendet.


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47