Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youporn: Commerzbank kündigt…

Der Versuch dieser Seite das Wasser abzugraben trägt Früchte.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Versuch dieser Seite das Wasser abzugraben trägt Früchte.

    Autor: Charles Marlow 17.12.12 - 12:30

    Und dieselbe Bank hatte übrigens auch keine Probleme damit, Beate Uhse oder Dolly Buster ein Konto zu geben. Oder diversen Zuhältern und Rotlichtmilieu-Berühmtheiten aus Sankt Pauli.

    Ganz zu schweigen von anderen - bereits überführten und verurteilten - Verbrechern aus den Bereichen Finanz-, Sozialabgaben- und Subventionsbetrug, sowie Waffenhandel usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 12:32 durch Charles Marlow.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Zum Glück waren sie keine Studenten ...

    Autor: Dadie 17.12.12 - 12:45

    > http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/politik-gesellschaft/iranische-studenten-bankkonten-100.html

    Wenn man zufällig die falsche Staatsangehörigkeit hat, bekommt man gar kein Konto mehr resp. sein Konto wird einem gekündigt. Insofern ist die aktuelle Nachricht nur ein weiterer Stein in der Charm-Politik der Banken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zum Glück waren sie keine Studenten ...

    Autor: Garius 18.12.12 - 00:48

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > www.br.de
    >
    > Wenn man zufällig die falsche Staatsangehörigkeit hat, bekommt man gar kein
    > Konto mehr resp. sein Konto wird einem gekündigt. Insofern ist die aktuelle
    > Nachricht nur ein weiterer Stein in der Charm-Politik der Banken.
    WTF?! Das ist ja mal abgefahren. Das wird hoffentlich ne ordentliche Schadensersatzklage hinter sich herziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  4. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    27,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Weltraumteleskop: Nasa verlängert Hubble-Mission
    Weltraumteleskop
    Nasa verlängert Hubble-Mission

    Das Weltraumteleskop Hubble schaut noch ein Weilchen länger in die Sterne: Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die Mission um fünf Jahre verlängert. Es wird einige Jahre lang zusammen mit seinem Nachfolger im Einsatz sein. Darauf freuen sich die Wissenschaftler.

  2. Freedom 251: 3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen
    Freedom 251
    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

    Das wohl günstigste Smartphone der Welt soll endlich erscheinen: Das Freedom 251 für umgerechnet 3,30 Euro wird laut Hersteller ab Ende Juni 2016 ausgeliefert. Danach soll die Vorbestellung wieder möglich sein - auf der Homepage ist das ominöse Smartphone aber nicht zu finden.

  3. Mobiles Internet: Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen
    Mobiles Internet
    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

    Alle O2-Kunden können jetzt in der Berliner U-Bahn LTE im früheren E-Plus-Netz nutzen. Dafür wurde neue 4G-Technik im 1.800-MHz-Frequenzband installiert.


  1. 11:27

  2. 11:21

  3. 10:56

  4. 10:37

  5. 10:31

  6. 10:16

  7. 09:10

  8. 09:00