1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youporn: Commerzbank kündigt…

Ich mag Youporn :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag Youporn :-)

    Autor: HansWurschtReloaded 17.12.12 - 19:24

    Hihi.... :D

    Schon schöner Shice..... Seiten wie kath.net sind jahrelang aktiv und wahrscheinlich mit Konto bei Commerzbank...... oder auch der Papst bzw. die Kinderfickerkirche...... aber Youporn ist böse, jaja. Komische Welt. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 19:25 durch HansWurschtReloaded.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Charles Marlow 17.12.12 - 20:13

    Man merkt dabei mal wieder, aus welcher ideologischen Ecke heraus bei uns manipuliert wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Moe479 17.12.12 - 20:47

    das problem ist youporn ist ansich für lau ... werbelocker wie adblockplus eingesetzt vorausgesetzt.

    das passt nicht ins ansonsten nur abzockemilieu vom größerem rest, das allein macht verdächtig ... jeder mit einem breitbandanschluss ist raubkopierer, jeder der was ohne monetere kosten fail bietet ist steuerhinterzieher ... das ist die logik der fahnder die wir aus steuergelndern entlohnen.

    deutschland baut waffen - will den krieg.
    deutschland bevormundet - will keine münsigen bürger
    deutschland hört seine bürger ab - will keine freiheit.
    deuschland wird regiert - ohne legitimation durch die _einfache_ mehrheit (nicht einmal 50% bürger haben dafür gestimmt).

    was wollt ihr erwarten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich mag Youporn :-)

    Autor: Garius 17.12.12 - 23:59

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > deutschland baut waffen - will den krieg.
    > deutschland bevormundet - will keine münsigen bürger
    > deutschland hört seine bürger ab - will keine freiheit.
    > deuschland wird regiert - ohne legitimation durch die _einfache_ mehrheit
    > (nicht einmal 50% bürger haben dafür gestimmt). [...]
    Vorsicht. Auch stetige Wiederholung gleicher Worte gehört zu den Manipulationstechniken ;)
    Ansonsten FULLACK

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

  1. Broadwell-Mini-PC: Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
    Broadwell-Mini-PC
    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

    Noch kleiner und selbst mit 2,5-Zoll-Schacht flacher als eine Intel-NUC: Die neuen Brix-Mini-PCs mit sparsamen Broadwell-Prozessoren bieten ac-WLAN sowie NFC und eignen sich für Ultra-HD mit 60 Hz.

  2. Cyanogen Inc.: "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"
    Cyanogen Inc.
    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

    Auf einem Android-Event hat sich Cyanogen-CEO Kirt McMaster kritisch zu Google geäußert: Googles Android-Version sei für Anbieter interessanter Services zu verschlossen. Künftig will Cyanogen Inc. daher eine eigene, Google-freie Version anbieten.

  3. Dobrindt: A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden
    Dobrindt
    A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden

    Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) plant eine Teststrecke für selbstfahrende Autos in Deutschland. Dafür soll ein Teilstück der Autobahn A9 in Bayern mit den nötigen Funktionen ausgerüstet werden.


  1. 13:14

  2. 13:01

  3. 12:17

  4. 12:04

  5. 12:02

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:30