Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZDF-Politbarometer…

Medienschelte

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Medienschelte

    Autor: jejo 25.01.13 - 20:27

    Immer eine gute Idee. Macht einen gleich viel sympathischer und glaubwürdiger.

    Und nach der Wahl dann Wählerschelte?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Medienschelte

    Autor: redwolf 25.01.13 - 21:31

    Was willst du tun, wenn Medien durch Umfragen tickern und die alle Naselang deine Umfragezahlen vorhalten?

    Da kannst du eben nur den Wehner machen.

    https://www.youtube.com/watch?v=DwH1inbYWJI

    Nach der Wahl ist vor der Wahl und Umfragen liefern selbstbestätigende Ergebnisse. Guttenberg war u. a. so beliebt, weil seine Umfragezahlen sagten, er sei so beliebt. Die Masse schwimmt doch immer mit der Masse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Medienschelte

    Autor: SelfEsteem 26.01.13 - 13:46

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nach der Wahl ist vor der Wahl und Umfragen liefern selbstbestätigende
    > Ergebnisse. Guttenberg war u. a. so beliebt, weil seine Umfragezahlen
    > sagten, er sei so beliebt. Die Masse schwimmt doch immer mit der Masse.


    Genau das finde ich ziemlich bedenklich. Die Leute haben Angst ihre Stimme an eine Partei zu verschwenden, die laut Umfragen ohnehin keine Chance hat. So bekommt man die "self fulfilling prophecy".
    Dagegen Frage ich mich, woher die Umfragen so genau kommen. Tagsüber bin ich nicht daheim und kann nicht bei Telefonumfragen teilnehmen, denn ich muss arbeiten. Ich laufe tagsüber auch nicht in der Innenstadt herum, denn ich muss arbeiten.
    Welche Art Mensch ist es also, die diese kräftig aufs Wahlergebnis wirkende Zahl erstellt? Rentner und Arbeitslose? Schüler? Gute Nacht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Medienschelte

    Autor: redwolf 28.01.13 - 16:52

    Da braucht es sicherlich auch Medien, die deine positiven Aspekte in den Vordergrund rücken. Bei Guttenberg ja ähnlich. Bestes Beispiel. War er doch mit beim CDU/CSU-Geheimdienst, die Kompromatdaten gegen Brandt sammeln wollten um ihn in Verruf zu bringen. Sowas wird natürlich nur hinterher breitgetreten, wenn der einstige Stern schon gefallen ist.
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/153280

    Dagegen helfen tut nicht viel. Was das etwas abpuffert ist die Online-Omnipräsenz der Piraten. Man müsste versuchen klarer die konkreten Positionen ersichtlich zu machen und sich mehr in Debatten einbringen. Von außen wird aufgrund der offenene Strukturen oft von Medien die uneinigkeit hervorgehoben. Diese wirk auf den Wähler meist abschreckend, obwohl diese IMHO zu einer gesunden Debatte gehören. Dann gibt es noch Personen wie Julia Schramm, welche fast schon wie Agent Provokateure rüberkommen und selbsttätig unsinnige Debatten anstoßen. Das Problem hat sich wohl derweil erledigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 16:53 durch redwolf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern VKBit Betrieb GmbH, Saarbrücken
  2. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. LIWACOM Informationstechnik GmbH, Essen
  4. Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Exploits: Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
    Exploits
    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

    Die Zahl der Angriffe auf den Linux-Kernel in Android wächst sehr stark. Der mit Abstand größte Teil der bekannten Sicherheitslücken findet sich dabei in den Gerätetreibern der Hersteller, die mit der Kernel-Pflege offenbar überfordert sind.

  2. Nike+: Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"
    Nike+
    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

    Mit Nike+ hat der Hersteller eine der erfolgreichsten Sport-Apps im Angebot. Das letzte große Update verärgert Nutzer aber mit Programmfehlern und einer umständlichen Einbindung in soziale Medien.

  3. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test: Ein Oneplus Three, zwei Systeme
    OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test
    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

    Für das Oneplus Three stehen mittlerweile erste Builds von Cyanogenmods CM 13 zur Verfügung - Three-Nutzer stehen also vor der Wahl, ob sie nicht vom ursprünglichen OxygenOS dorthin wechseln wollen. Wir haben uns zwei Threes geschnappt und die Systeme miteinander verglichen.


  1. 14:08

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 12:00

  5. 11:39

  6. 10:22

  7. 09:45

  8. 09:20