1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abschaffung der Klarnamenpflicht: ULD…

Abschaffung der Klarnamenpflicht: ULD gibt Facebook noch zwei Wochen Zeit

Facebook soll von seiner Klarnamenpflicht abrücken und pseudonyme Nutzerkonten zulassen, fordert das Unabhängige Landeszentrum Schleswig-Holstein. Kommt Facebook der Forderung nicht innerhalb von zwei Wochen nach, wird ein Zwangsgeld in Höhe von 20.000 Euro verhängt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Für den Weiterverkauf der Daten 7

    WinnerXP | 17.12.12 17:10 19.12.12 23:08

  2. Abgesehen vom TMG 20

    BiGfReAk | 17.12.12 17:11 18.12.12 19:48

  3. Gerichtsbarkeit 5

    Thaodan | 17.12.12 23:50 18.12.12 17:16

  4. Genau: Verschwendung von Steuergeldern 1

    strauch | 18.12.12 16:45 18.12.12 16:45

  5. 20k einmalig? oder wie? 13

    blizzy | 17.12.12 16:37 18.12.12 14:04

  6. Aufstand der Gartenzwerge... 1

    attitudinized | 18.12.12 10:59 18.12.12 10:59

  7. Klarnamenspflicht ist ohne Postident eh ein Witz 5

    motzerator | 17.12.12 17:16 18.12.12 10:26

  8. Facebook - Ei - pellt - sich - drauf - 1

    DY | 18.12.12 09:13 18.12.12 09:13

  9. Wenn die wirklich ernst machen wollen, warum 2 Wochen? 1

    Anonymer Nutzer | 18.12.12 01:27 18.12.12 01:27

  10. Irgendwie ja scheinheilig... 1

    nikon2k | 17.12.12 21:21 17.12.12 21:21

  11. bitte auch G+ angehen 1

    mr.ligi | 17.12.12 18:47 17.12.12 18:47

  12. Sinn von Facebook 12

    RedDoc | 17.12.12 16:53 17.12.12 18:23

  13. 20000¤ beeindrucken Facebook sicherlich. (kT) 2

    hpommerenke | 17.12.12 17:29 17.12.12 18:00

  14. das ist ein witz 2

    Wave | 17.12.12 16:42 17.12.12 17:58

  15. Was wollen die Leute eigentlich???? 6

    bcoolb | 17.12.12 16:44 17.12.12 17:51

  16. Was ist "Zwangsgeld"? 3

    Geggo | 17.12.12 16:58 17.12.12 17:24

  17. Das ULD... 1

    Anonymer Nutzer | 17.12.12 17:06 17.12.12 17:06

  18. ""Es ist nicht hinnehmbar, dass ein US-Portal" 1

    jayrworthington | 17.12.12 16:52 17.12.12 16:52

  19. Summe 1

    breadbaker | 17.12.12 16:44 17.12.12 16:44

  20. 20.000 Euro sind viel 1

    EqPO | 17.12.12 16:39 17.12.12 16:39

  21. 20.000 Euro ... 1

    Flying Circus | 17.12.12 16:37 17.12.12 16:37

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

  1. Spiele-API: DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt
    Spiele-API
    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

    Nicht nur ein neues DirectX-12 mit weniger CPU-Overhead, sondern auch ein DirectX 11.3 wird es geben - Microsoft hat die Weiterentwicklung der Schnittstelle US-Medien bestätigt. Ob für beide neue Versionen auch neue Hardware nötig ist, steht aber noch nicht fest.

  2. Streaming-Box: Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
    Streaming-Box
    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    Bisher ist Netflix für die deutsche Version des Fire TV nicht verfügbar. Das bleibt offenbar auch zum Verkaufsstart am 25. September 2014 so, Amazon will die App aber kurz darauf nachliefern. Das geht aus Fotos der Verpackung des Geräts hervor.

  3. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.


  1. 14:11

  2. 13:09

  3. 18:22

  4. 16:41

  5. 16:31

  6. 16:13

  7. 15:09

  8. 15:03