1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abschaffung der Klarnamenpflicht: ULD…

Für den Weiterverkauf der Daten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor WinnerXP 17.12.12 - 17:10

    ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor bofhl 18.12.12 - 12:21

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich
    > deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

    Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    (Ähnliches machen einige seit Jahren -auch meine Wenigkeit, wobei ich für verschiedene Firmenseiten verschiedene, angepasste Benutzer-Accounts benutze (bzw. benutzen muss, da von Firma gefordert)!)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor aktenwaelzer 18.12.12 - 14:14

    bofhl schrieb:

    > Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem
    > tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei
    > feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben
    > ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor cyroxx 18.12.12 - 14:47

    aktenwaelzer schrieb:
    > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

    Das ist aber die Ausnahme. Bei so vielen Benutzern kann man das gar nicht mehr haarklein nachprüfen. Deshalb sind auch so viele mit Pseudonym oder Namensabwandlungen unbeschadet auf FB unterwegs, obwohl sie damit genau genommen gegen die Nutzungsregeln verstoßen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor aktenwaelzer 18.12.12 - 15:09

    cyroxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.
    >
    > Das ist aber die Ausnahme.

    Das ist doch egal, ob es die Ausnahme ist. Sie machen es.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor SoniX 18.12.12 - 15:41

    Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu offensichtlich falsch.

    Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie habens gefressen.

    Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt. Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor NeverDefeated 19.12.12 - 23:08

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu
    > offensichtlich falsch.
    >
    > Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie
    > habens gefressen.
    >
    > Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt.
    > Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

    Meine Fake-Accounts bei Facebook funktionieren seit Jahren. Die haben allerdings auch alle völlig normale, aber eben erfundene "Klarnamen". Würden die einen Ausweis oder auch nur einen Telefonanruf (wie bei YouTube heutzutage) verlangen, wäre ich die längst Zeit bei dem Verein gewesen. Ich habe nicht mal ein Telefon mit dem ich bei denen anrufen könnte, weil ich seit weit über 10 Jahren einfach keines mehr besitze.

    Hätte ich bei YouTube keine alten, funktionsfähigen Accounts oder würden die diese wegen "Klarnamenspflicht" sperren und nur gegen telefonische Verifikation wieder freigeben, dann können sie sie gesperrt lassen. Dann habe ich wieder etwas Zeit gespart, da ich mich dort dann nicht mal mehr gelegentlich anmelden muss. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12