Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abschaffung der Klarnamenpflicht: ULD…

Für den Weiterverkauf der Daten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: WinnerXP 17.12.12 - 17:10

    ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

  2. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: bofhl 18.12.12 - 12:21

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich
    > deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

    Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    (Ähnliches machen einige seit Jahren -auch meine Wenigkeit, wobei ich für verschiedene Firmenseiten verschiedene, angepasste Benutzer-Accounts benutze (bzw. benutzen muss, da von Firma gefordert)!)

  3. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: aktenwaelzer 18.12.12 - 14:14

    bofhl schrieb:

    > Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem
    > tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei
    > feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben
    > ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

  4. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: cyroxx 18.12.12 - 14:47

    aktenwaelzer schrieb:
    > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

    Das ist aber die Ausnahme. Bei so vielen Benutzern kann man das gar nicht mehr haarklein nachprüfen. Deshalb sind auch so viele mit Pseudonym oder Namensabwandlungen unbeschadet auf FB unterwegs, obwohl sie damit genau genommen gegen die Nutzungsregeln verstoßen.

  5. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: aktenwaelzer 18.12.12 - 15:09

    cyroxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.
    >
    > Das ist aber die Ausnahme.

    Das ist doch egal, ob es die Ausnahme ist. Sie machen es.

  6. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: SoniX 18.12.12 - 15:41

    Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu offensichtlich falsch.

    Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie habens gefressen.

    Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt. Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

  7. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: NeverDefeated 19.12.12 - 23:08

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu
    > offensichtlich falsch.
    >
    > Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie
    > habens gefressen.
    >
    > Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt.
    > Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

    Meine Fake-Accounts bei Facebook funktionieren seit Jahren. Die haben allerdings auch alle völlig normale, aber eben erfundene "Klarnamen". Würden die einen Ausweis oder auch nur einen Telefonanruf (wie bei YouTube heutzutage) verlangen, wäre ich die längst Zeit bei dem Verein gewesen. Ich habe nicht mal ein Telefon mit dem ich bei denen anrufen könnte, weil ich seit weit über 10 Jahren einfach keines mehr besitze.

    Hätte ich bei YouTube keine alten, funktionsfähigen Accounts oder würden die diese wegen "Klarnamenspflicht" sperren und nur gegen telefonische Verifikation wieder freigeben, dann können sie sie gesperrt lassen. Dann habe ich wieder etwas Zeit gespart, da ich mich dort dann nicht mal mehr gelegentlich anmelden muss. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. MÜLHEIM PIPECOATINGS GmbH, Mülheim an der Ruhr
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 38,99€
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Verfassungsbeschwerde Journalisten klagen gegen Datenhehlerei-Paragrafen
  2. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  3. Digitale Agenda Verkehrsminister Dobrindt fordert Digitalministerium

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

Lauri Love: Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika
Lauri Love
Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika

  1. Open Data: Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung
    Open Data
    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

    Fast 167.000 digitalisierte Luftbilder gibt es von Thüringen. Wer sich dafür interessiert, kann sie nun kostenlos aus dem Internet herunterladen - und auch für eigene Geschäfte nutzen.

  2. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  3. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.


  1. 06:01

  2. 22:50

  3. 19:05

  4. 17:57

  5. 17:33

  6. 17:00

  7. 16:57

  8. 16:49